SC Mittelrhein: Verkehrte Welt im Ice House

Bären basteln am personellen FeinschliffBären basteln am personellen Feinschliff
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nur 92 Stunden nach dem Debakel gegen den EC Peiting sah die Situation nach 60 Minuten ganz anders aus. Mit 9:2 (1:2/6:0/2:0) schickten die Bären des SC Mittelrhein-Neuwied die Gäste aus Weiden auf die Heimreise.

Doch der Reihe nach. Zunächst sah es ganz und gar nicht danach aus. Weiden, die wie schon Peiting mit nur 15 Spielern antreten konnte, machte zu Beginn das Spiel. Gegenüber Dienstag ließen die Deichstädter aber nicht allzu viele Chancen zu und auch die individuellen Fehler wurden teilweise abgestellt. Die Blue Devils konnten allerdings in Unterzahl in Führung gehen, ehe die Bären nur zwei Minuten später ausgleichen konnten. Doch die Gäste steckten nicht auf und Antti Karhula versenkte wenig später die Scheibe im Nachstochern zur erneuten Führung über die Linie. So sah es also erneut so aus, als würde der Gegner das glücklichere Händchen haben. Auch Leos Sulak konnte sich das ganze Geschehen nicht mehr erklären: „Nach dem ersten Drittel dachte ich, die Jungs brauchen einen Psychiater und keinen Trainer.“

Aber weit gefehlt! Das Mitteldrittel war dann mehr als kurios. Nachdem der erneute Ausgleich gelungen war und Janne Kujala in der 31. Minute die erste Führung des Abends besorgen konnte, waren die Bären wie beflügelt. Innerhalb von vier Minuten schraubten sie das Ergebnis auf 7:2, wobei Alexander Engel gar in Unterzahl traf. Damit war die Partie im Grunde gelaufen und die anwesenden Fans wunderten sich doch sehr über diese Wendung. Gästetrainer Neubauer: „So hoch haben wir noch nie ein Drittel verloren. Das war ja schon eine Deklassierung!“

Das Schlussdrittel wurde dann insgesamt etwas ruhiger geführt, denn Weiden war klar, dass hier und heute nichts mehr zu holen war. Ein weiteres Über- und Unterzahltor sorgten dann für den recht deutlichen Ausgang der Partie.

Tore:

0:1 (8.) Herman (Karhula 4-5); 1:1 (10.) Kopitz (Stärk 5-4); 1:2 (12.) Karhula (Hausmanninger); 2:2 (27.) Schmidt (Hergt, Engel 5-4); 3:2 (31.) Kujala (Strompf, Engel); 4:2 (36.) Stärk (Leinonen, Havlik 5-3); 5:2 (38.) Engel (Majer, Stähle 4-5); 6:2 (39.) Stärk (Kopitz); 7:2 (40.) Majer (Stähle, Havlik); 8:2 (54.) Stähle (Majer, Leinonen 5-4); 9:2 (57.) Kujala (Stähle 4-5)

Ausblick:

Nun kommt es zum Doppelschlag gegen den EV Ravensburg. Zunächst müssen die Bären am Sonntag zum Auswärtsspiel, ehe am kommenden Dienstag um 20:00 die abgesagte Heimpartie nachgeholt wird.

Top-Verteidiger bleibt
Schwede Linus Svedlund weiter beim ECDC Memmingen

​Mit Linus Svedlund hat der ECDC Memmingen den Vertrag mit einem Schlüsselspieler um ein weiteres Jahr verlängern können. Der Schwede wurde nach seiner Verpflichtung...

Seit Kindestagen am Kobelhang
EV Füssen verlängert mit Torhüter Andreas Jorde

​Eine ganz wichtige Personalie ist beim EV Füssen unter Dach und Fach. Andreas Jorde hat den Vertrag bei seinem Stammverein um eine weitere Spielzeit verlängert. ...

Seit 2015 dabei
Sergej Janzen bleibt dem Deggendorfer SC erhalten

​Mit Stürmer Sergej Janzen verlängert ein weiterer Spieler, der mittlerweile schon zum Inventar gehört, seinen Vertrag beim Deggendorfer SC. ...

Bittere Woche für das Ruhr-Eishockey – dagegen will Herford hoch
Rückzug in die Regionalliga: Nach Duisburg verlässt auch Essen die Oberliga

​Das Derby zwischen dem EV Duisburg und den Moskitos Essen wird es auch weiterhin geben – allerdings eine Klasse tiefer in der Regionalliga West. Wie berichtet hatte...

Wechsel vom EC Bad Nauheim an den Gysenberg
Junioren-Nationalspieler Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV

​Das große Abwehr-Talent Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV. Der deutsche U19-Nationalspieler kommt vom Kooperationspartner EC Bad Nauheim an den Gysenberg und...

Neuzugänge aus der eigenen Talentschmiede
Starbulls Rosenheim setzen auf den eigenen Nachwuchs

​Starke Perspektiven für den Nachwuchs der Starbulls Rosenheim: Die Verteidiger Benedikt Dietrich und Michael Gottwald, sowie die Angreifer Kilian Steinmann und Phil...

Feldkircher Eishockeylegende wurde Europapokal-Sieger
EV Lindau Islanders verpflichten Gerhard Puschnik als Cheftrainer

​Die EV Lindau Islanders haben ihre Trainersuche erfolgreich abgeschlossen. Gerhard Puschnik wird neuer Cheftrainer des Oberligisten. Dabei bleiben die Lindauer bei ...

Offensive Verstärkung für die Alligators
Dimitri Litesov wechselt von Rosenheim zum Höchstadter EC

​Nach den bisherigen Vertragsverlängerungen präsentiert man beim Höchstadter EC den ersten Neuzugang, der den Fans kein Unbekannter sein dürfte: Stürmer Dimitri Lite...