SC Mittelrhein: Tabellen-Zweiter nach dem ersten Spieltag

Bären basteln am personellen FeinschliffBären basteln am personellen Feinschliff
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit einem ungefährdeten 8:3 Sieg gegen Aufsteiger Oberhausen haben die Bären des SC Mittelrhein-Neuwied nach dem ersten Spieltag die Tabellenführung leicht verpasst. Durch den 7:1 Sieg der Leipziger gegen die Eisbären Berlin Juniors stehen die Bären aber auf dem 2. Platz.

Die Truppe von Trainer Fred Carroll legte los wie die Feuerwehr, obwohl sie eine Tradition aus der vergangenen Spielzeit auch im ersten Spiel in der laufenden Saison mitgenommen haben: Nämlich erst einmal in Rückstand zu geraten. In der 10. Spielminute erzielte Kapitän Lars Gerike das 0:1. Diesem Treffer ging allerdings eine klare Abseitsposition voran, die von dem Schiedsrichtergespann aber nicht gesehen wurde. Doch innerhalb von acht Minuten drehten die Deichstädter den Spieß um und gingen mit einer 5:1 Führung in die erste Pause. Bemerkenswert das Tor zum 2:1. In Unterzahl gibt Justin Davis im Fallen den tödlichen Pass auf Ladislav Strompf, der den Gästekeeper Torsten Schmitt routiniert ausspielte.

Gerade man 34 Sekunden waren im Mittelabschnitt gespielt, als Jaroslav Majer den Torreigen wieder eröffnete. Das Spiel blieb läuferisch und spielerisch, zumindest bei den Neuwieder Bären, auf gutem Niveau. Nach 40 Minuten stand es dann schon 8:2.

Im letzten Drittel schalteten die Bären einen Gang zurück und Bären-Trainer Carroll nutze diese Phase, um andere Reihenzusammenstellungen zu probieren. Die Gäste, die zum Schlussabschnitt den Torhüter wechselten, kamen noch zu einem Tor, während die Bären es bei den acht Treffern beließen.

Stimmen zum Spiel:

Fred Carroll: „ In den ersten zehn Minuten waren wir zu nervös, dann haben wir das tempo deutlich erhöht und dann auch gleich fünf Tore geschossen. Es hätten auch neun oder zehn sein können, wir hatten genug Chancen. Im zweiten Drittel haben wir auch auf unserem Niveau gespielt und ich letzten Drittel habe ich an den Reihen noch etwas ausprobiert. Ich hoffe auf einen Sieg in Berlin. Letztes Jahr hat es bis Mitte Dezember gedauert, bis das erste Sechs-Punkte-Wochenende da war. Ich hoffe, dass es jetzt früher klappt.“

Markus Scheffold(Trainer aus Oberhausen): „ Erwartet habe ich diese Niederlage nicht. Wäre ich so hier angereist, hätten wir uns die Buskosten sparen können. Wir hatten uns viel vorgenommen, sicherlich auch hier zu punkten. Die Mannschaft war gut eingestellt, aber das Problem war, dass wir zu schnell zwei Gegentore hinnehmen mussten. Einiger meiner Spieler stecken dann den Kopf in den Sand. Wir kommen in dieser Liga nicht mit Schönspielen, sondern nur mit harter Arbeit voran.

Torfolge:

0:1 (10.) Gerike (Baron 4-5) ; 1:1 (11.) Davis (5-4); 2:1 (13.) Strompf (Davis 4-5);

3:1 (15.) Mulock (Kopitz, Strompf), 4:1 (19.) Stolikowski (Strompf 5-3);

5:1 (20.) Kulczynski (Majer); 6:1 (21.) Majer ; 7:1 (31.) Davis (Strompf, Hergt 5-4);

7:2 (34.) Lumare (4-5); 8:2 (40.) Kujala (4-5); 8:3 (53.) Lumare (Henze)

Vierter Neuzugang
Dominik Scharfenort wechselt zum Herforder EV

​Verteidiger folgt dem Coach – der Herforder EV präsentiert mit Dominik Scharfenort den vierten Neuzugang für die kommende Saison. Der 34-jährige Verteidiger folgt d...

Angreifer kommt aus Kassel
Lukas Laub verstärkt den Sturm der Starbulls Rosenheim

​Mit dem 27-jährigen Lukas Laub kommt ein Rosenheimer Eigengewächs aus der DEL2 zurück an die Mangfall und verstärkt künftig die Sturmreihen der Starbulls Rosenheim....

Trotz Verletzungen im Dienst der Mannschaft
Robert Peleikis bleibt beim Herner EV

​Der Herner EV und Robert Peleikis gehen gemeinsam in die Saison 2022/23. Die abgelaufene Spielzeit war für den Verteidiger nicht einfach. Trotz einer gebrochenen Ha...

Verteidiger des Jahres bleibt
Linus Svedlund verlängert bei den Memminger Indians

​Der ECDC Memmingen kann den besten Verteidiger der Oberliga Süd ein weiteres Jahr in Memmingen halten. Der Schwede Linus Svedlund wird auch in der kommenden Saison ...

Nach langer Pause und Genesung
Hannes Sedlmayr gibt sein Comeback für die Tölzer Löwen

​Nach fast zwei Jahren ohne Eishockey wird Hannes Sedlmayr zur neuen Saison wieder für die Tölzer Löwen auf dem Eis stehen. Der Grund für die lange Pause war keine s...

Leistungsträger bleiben
Kittel und Topol verlängern beim ECDC Memmingen

​Die Memminger Indians melden mit den Vertragsverlängerungen von Sergei Topol und Leon Kittel zwei weitere wichtige Puzzlestücke für den neuen Oberliga-Kader. Beide ...

Testspiel gegen Crimmitschau
Blue Devils Weiden verpflichten neuen Backup-Goalie

​Die Blue Devils Weiden stellen sich auf der zweiten Torhüterposition neu auf. Marco Wölfl, vergangene Saison noch in den Diensten des DEL2-Absteigers Tölzer Löwen, ...

Neuer Torwarttrainer
Starbulls Rosenheim: Torhüter-Duo bleibt – Endres kommt

​Die Starbulls Rosenheim gehen auch in der kommenden Saison mit dem Torhüter-Duo Christopher Kolarz und Andreas Mechel ins Rennen. Luca Endres kommt als Torhütertrai...

AufstiegsplayOffs zur DEL2