SC Mittelrhein-Neuwied unterliegt Berliner Schlittschuh Club mit 2:4

Bären basteln am personellen FeinschliffBären basteln am personellen Feinschliff
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Spiel des vor Beginn der Partie noch amtierenden Tabellenführers aus Neuwied gegen die Preussen hätte in völlig verschiedene Richtungen verlaufen können. Bereits in der vierten Minute spielten die Gastgeber für 51 Sekunden in doppelter Überzahl und hätten fast sogar gegen nur zwei Berliner spielen können, als der Schläger von Marco Rentzsch zerbrach. Doch der Berliner Kapitän riss einfach einem Gegner das Spielgerät aus der Hand, im folgenden Gerangel wurde das Tor verschoben und Rentzsch konnte sich in aller Ruhe neu ausrüsten. Durch die verpasste Führung der Bären ging das Spiel in eine völlig andere Richtung, denn Rentzsch` Mitspieler zeigten den Gastgebern wenig später, wie man effektiv Überzahl spielt. Als Marc Hemmerich in der 11. Minute auf der Strafbank saß, spazierte Scott Matzka durch die Reihen der Gastgeber und schoss unter der Latte zum 0:1 ein. Noch im ersten Drittel schlugen die Gäste erneut in Überzahl zu, als Brandon Cook den Puck im Slot stehend flach an Marc Gronau vorbei brachte.
Im zweiten Drittel hatte Patrick Czajka zunächst eine sehr große Chance, sein Team noch höher in Führung zu bringen. Die Chancenverwertung war dann auch das einzige, was Preussen-Trainer Andreas Brockmann an seinem Team zu bemängeln hatte. "Wir hätten noch klarer gewinnen können." So verwaltete Brockmanns Team den Vorsprung mehr oder weniger, während sich die Bären die Zähne an der massiven Berliner Abwehr ausbissen. Wenn Torhüter Kai Fischer einmal unsicher wirkte, war sofort einer seiner Vorderleute zur Stelle.
Im Schlussabschnitt erwartete man eigentlich eine Schlussoffensive der Neuwieder, statt dessen machte Berlin alles klar. Stefan Leciejewski verwandelte einen schönen Querpass von Ingo Angermann zum 0:3, nur 19 Sekunden später war Doug Murray zum 0:4 zur Stelle. Damit war das Spiel alerdings nicht ganz erledigt, denn in der 47. Minute erhielt Marco Rentzsch eine Strafe wegen Stockschlags. "Als er Schiedsrichter Naunheim nach dem Grund fragte, meinte der, er habe die Strafe gegeben, weil es schon 0:4 stand", ärgerte sich Andreas Brockmann. Bei einem knapperen Resultat hätte der Unparteiische wohl weiterspielen lassen. Neuwied nutzte die Chance zum 1:4 durch Justin Davis und wenig später war der stark aufspielende Janne Kujala erneut in Überzahl zum 2:4 erfolgreich. In der 53. Minute hätte Kujala um ein Haar erneut getroffen, im Gegenzug versäumte wieder Patrick Czajka eine große Chance zur vorzeitigen Entscheidung, wieder hätte die Partie in beide Richtungen kippen können. Am Ende blieb es beim 2:4, obwohl die Gastgeber noch ihren Torhüter durch einen sechsten Feldspieler ersetzten. Trainer Fred Carroll war nach dem Spiel nicht sehr amüsiert: "Wir haben keine gute Arbeit abgeliefert und hatten nicht genug Durchsetzungsvermögen. Wir haben heute viel von einer erfahrenen Mannschaft gelernt." Kollege Brockmann war bis auf die Chancenverwertung sehr zufrieden.
Alexander Brandt

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

Mittelstürmer geht in seine vierte Saison unter der Zugspitze
Chris Chyzowski bleibt beim SC Riessersee

​Es gibt weiteren Zuwachs für den Kader des SC Riessersee. Christopher Chyzowski (20) wird auch in der kommenden Spielzeit für die Werdenfelser auf Torejagd gehen. B...

Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Offensivpower mit DEL-Erfahrung
Luca Gläser schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Die Blue Devils Weiden nehmen einen weiteren Stürmer für die nächsten zwei Jahre unter Vertrag. Luca Gläser wechselt von den Eispiraten Crimmitschau nach Weiden. Mi...

AufstiegsplayOffs zur DEL2