SC Mittelrhein: Nach sonniger Schifffahrt folgt ein Sieg in Oberhausen

Bären basteln am personellen FeinschliffBären basteln am personellen Feinschliff
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön“ – Das konnten die vielen Fans der Neuwieder Bären wahrlich singen. Doch der Reihe nach.



Am Sonntagmorgen um 9 Uhr hat sich das Sonderschiff in Richtung NRW auf den Weg gemacht. Bei strahlendem Sonnenschein hatten die rund 250 Fans auf dem Traumschiff ihre wahre Wonne. Besonders die Vorbeifahrt an den Städten Köln und Düsseldorf war ein absolutes Highlight. Da staunte so mancher Spaziergänger nicht schlecht, als das Stimmungsboot an den Ufern vorbeizog. Für kurze Zeit war das Schiff sogar live im ZDF zu sehen. Ziemlich ausgelassen kamen die Anhänger der Neuwieder am Duisburger Hafen an und wurden mit Bussen nach Gelsenkirchen gebracht.



Das Spiel wurde über die gesamte Distanz von den Bären dominiert. Durch einen wunderschönen Schlagschuss von Tyson Mulock durften die Fans zum ersten Mal jubeln. Auch Oberhausen erarbeitete sich einige gute Torgelegenheiten, doch die Stürmer verzweifelten heute vor allem am überragenden Neuwieder Schlussmann Marc Gronau. Negativer Höhepunkt des ersten Drittels war ein übles Foul an SCM Stürmer Justin Davis, der im Gesicht blutend auf dem Eis liegen blieb. Trotz dieser Umstände machte sich der Arzt in der Emscher-Lippe-Halle keine Bemühungen, sich auf das Eis zu begeben. Da kann man nur den Kopf schütteln!



Umso ärgerlicher war dann der Treffer zum Ausgleich. Sergej Hatkevitsch konnte Gronau in eigener Unterzahl zum 1:1 überwinden. Doch Kapitän Jens Hergt stellte kurz darauf die Weichen erneut auf Sieg. Durch einen Überzahltreffer durch den Neuwieder Verteidiger Tobias Stolikowski erhöhte die Truppe von Fred Carroll im Mittelabschnitt gar auf 1:3.



Im Schlussdrittel schafften es die Bären durch die Treffer von Janne Kujala (in Unterzahl) und Jaroslav Majer, dass die Tour für alle Beteiligten zu einem tollen Erlebnis wurde.



Das ausgegebene Ziel dieses Wochenendes konnte also erfüllt werden. Diese Tatsache sollte nun neuen Schwung und Elan geben, zumal sich die Gastgeber der Bären am kommenden Freitag, die Preussen aus Berlin, wohl heute Abend durch Spieldauer-Disziplinarstrafen selbst ein wenig geschwächt haben sollen.



Torfolge:

0:1 Mulock; 1:1 Hatkevitch; 1:2 Hergt; 1:3 Stolikowski; 1:4 Kujala; 1:5 Majer

In Selb und gegen Weiden wieder mit Fröhlich
Stürmer der Starbulls Rosenheim nach fast vier Monaten zurück

​Noch sechs Spiele bis zum Start der Playoffs bestreiten die Starbulls Rosenheim in der Meisterrunde der Oberliga Süd. Am Freitag gastieren die Grün-Weißen bei den S...

Gelingt eine Überraschung gegen Regensburg und Rosenheim?
Blue Devils Weiden wollen Play-off-Einzug perfekt machen

​Einen Sieg und eine Niederlage gab es am vergangenen Wochenende für die Blue Devils Weiden. Dem fulminanten 9:3-Derbysieg gegen die Selber Wölfe folgte eine 2:6-Nie...

Auswärts bei den Indians, zu Hause gegen die Füchse
Schlussspurt für den Herner EV

​Noch fünf Spiele hat der Herner EV in den nächsten zehn Tagen in der Hauptrunde der Oberliga Nord vor der Brust und die aktuelle Tabellenkonstellation verdeutlicht,...

Spiele gegen Landshut und Peiting
Können die Höchstadt Alligators überraschen?

​Nicht nur Steine, sondern ganze Felsbrocken sind den Höchstadt Alligators und ihren Fans am vergangenen Sonntag beim 4:3-Siegtreffer von Markus Babinsky in der Verl...

Füchse und Moskitos
Black Dragons Erfurt stehen vor dem Ruhrpott-Wochenende

​Das kommende Wochenende steht für die TecArt Black Dragons Erfurt wieder einmal ganz im Zeichen des Ruhrpotts. Zunächst treffen die Carroll-Schützlinge auf die Füch...

Am Freitag in Grafing – dann kommt Erding
SC Riessersee zu Gast am Ort des letzten Titelgewinns

​Am morgigen Freitag ist der SC Riessersee beim EHC Klostersee zu Gast. Die Rot-Weißen nahmen im ersten Aufeinandertreffen in der Oberliga-Relegation aus dem Olympia...

Nach 9:1-Sieg im Nachholspiel gegen den ECC Preussen Berlin
Tilburg Trappers stehen als Meister der Oberliga Nord fest

​Am 1. Februar 2019 war der ECC Preussen Berlin nicht in der Lage, personell eine spielfähige Mannschaft nach Tilburg zu schicken – am Mittwoch, 20. Februar, war es ...