SC Mittelrhein: Bären gewinnen knapp nach Verlängerung

Bären basteln am personellen FeinschliffBären basteln am personellen Feinschliff
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem man am vergangenen Sonntag Spitzenreiter Dresden deklassiert hatte, kam man beim Heimspiel gegen die Eisbären Juniors Berlin nur zu einem Sieg nach Verlängerung. Am Ende stand es 3:2 n.V. (0:1/1:1/1:0/1:0).

Bevor das Spiel begann, wurde dem Kapitän der Bären Jens Hergt noch zu seiner neugeborenen Tochter gratuliert. Vom Vorstand erhielt er ein für dieses Ereignis extra angefertigtes Trikot.



Berlin war von Beginn an die aktivere Mannschaft. Sowohl kämpferisch, als auch spielerisch und technisch zeigten die Hauptstädter sehr viel Engagement. Lohn für diese Mühe war der verdiente Führungstreffer zum 0:1, der auch gleichzeitig zur ersten Pause Bestand hatte.

Vier Minuten nach Wiederanpfiff konnten die Gäste sogar nach einen Abwehrpatzer der Bären per Alleingang zum 0:2 erhöhen. Die Bären schienen völlig von der Rolle zu sein. Nur gut, dass kurz vor der zweiten Sirene der Anschlusstreffer gelang.

Im Schlussabschnitt lief das Spiel der Deichstädter etwas besser. Man verzichtete auf viele Einzelaktionen und kombinierte stückweise wieder in gewohnt sicherer Art. Jaroslav Majer erlöste die rund 620 Fans mit dem Ausgleichstreffer. So hatten beide Teams wenigstens einen Punkt auf der Habenseite.

Ralf Stärk war es dann vorbehalten, in der Verlängerung den Zusatzpunkt für die Bären zu sichern.


Stimmen zum Spiel:


Fred Carroll: „Ein Großteil der Mannschaft war erkältet. Das soll aber keine Entschuldigung für das Spiel sein. Wir wollen, obwohl wir schon qualifiziert sind, jedes Spiel gewinnen, um ziemlich weit oben in der Tabelle zu stehen. Mit dieser Einstellung fahren wir auch zu unseren nächsten beiden Auswärtsspielen.“



Jeff Tomlinson: „Wir finden im Moment immer irgendwie einen Weg, unsere Spiele zu verlieren. Einige Spieler hatten heute Abend mit Sicherheit kein Oberligaformat. Mir war klar, dass es schwer wird in Neuwied zu punkten. Wenn man aber den Spielverlauf sieht, muss man mit einem Punkt unzufrieden sein.“


Torfolge:

0:1 (16.) Andreowsky (Schenkel); 0:2 (24.) Kramer (Schenkel), 1:2 (39.) Majer (Gomov, Kujala); 2:2 (58.) Majer (Kujala, Leinonen); 3:2 (63.) Stärk (Davis, Strompf)

Jetztauf Platz zwei vor Tilburg
Crocodiles Hamburg nutzen Herner Schwäche

​An der Spitze der Oberliga Nord drehen die Hannover Scorpions weiterhin ungefährdet ihre Kreise. Auch Hamm war kein echter Gegner. Das könnte am Sonntag anders auss...

8:3-Erfolg gegen das Schlusslicht
Deggendorfer SC siegt deutlich in Landsberg

​Mit einem deutlichen 8:3-Auswärtserfolg bei den Landsberg Riverkings startet der Deggendorfer SC erfolgreich ins Wochenende. Über 60 Minuten waren die Deggendorfer ...

Wölfe gewinnen mit 5:4 gegen die Starbulls
Starke Rosenheimer Leistung in Selb nicht belohnt

​Die Starbulls Rosenheim haben sich beim Auswärtsspiel gegen die Selber Wölfe am Freitagabend für eine starke Leistung nicht belohnen können. Die Grün-Weißen waren i...

Punktquotient entscheidet
Oberliga-Saison 2020/21: Spielmodus angepasst, Wertungssystem festgelegt

​Spielmodus nochmals angepasst, Wertungssystem festgelegt: Der Deutsche Eishockey-Bund hat nach gemeinsamen Videokonferenzen mit den Oberligen Süd und Nord den Weg b...

21 Spiele, 20 Siege
Die Serie der Hannover Scorpions hält an

​Mit 55 Punkten und damit 16 Zählern Vorsprung vor dem derzeitigen Tabellenzweiten, dem Herner EV, stehen die Hannover Scorpions weiterhin unangefochten an der Tabel...

Das Verletzungspech des Stürmers geht weiter
Icefighters Leipzig: Vorzeitiges Saison-Aus für Ryan Warttig

​Das Verletzungspech des Stürmers Ryan Warttig von den Icefighters Leipzig geht auch in dieser Saison weiter. ...

Spiele gegen Füssen und in Regensburg
Zwei weitere Neuzugänge beim SC Riessersee

​Mit Verteidiger Tobias Möller und Torhüter Michael Böhm wird der Kader des SC Riessersee weiter aufgestockt. ...

Marathon seit Re-Start geht weiter
Deggendorfer SC gastiert in Landsberg

​Seit knapp zwei Wochen geht es für den Deggendorfer SC Schlag auf Schlag. Der Spielemarathon nach dem Re-Start neigt sich dem Ende entgegen und am Freitag reist das...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 15.01.2021
Crocodiles Hamburg Hamburg
2 : 0
Icefighters Leipzig Leipzig
Krefelder EV Krefeld
1 : 9
Tilburg Trappers Trappers
Hammer Eisbären Hamm
1 : 7
Hannover Scorpions Scorpions
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Herforder EV Herford
2 : 1
Saale Bulls Halle Halle
Herner EV Herne
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
EG Diez-Limburg Limburg
5 : 4
Herner EV Herne
Sonntag 17.01.2021
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herner EV Herne
Herforder EV Herford
- : -
Hammer Eisbären Hamm
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hannover Indians Indians
Herner EV Herne
- : -
Krefelder EV Krefeld
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
EG Diez-Limburg Limburg

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 15.01.2021
EC Peiting Peiting
2 : 0
Eisbären Regensburg Regensburg
SC Riessersee Riessersee
2 : 1
EV Füssen Füssen
ECDC Memmingen Memmingen
2 : 4
EV Lindau Lindau
Selber Wölfe Selb
5 : 4
Starbulls Rosenheim Rosenheim
HC Landsberg Riverkings Landsberg
3 : 8
Deggendorfer SC Deggendorf
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Sonntag 17.01.2021
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EV Lindau Lindau
- : -
Selber Wölfe Selb
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
SC Riessersee Riessersee
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EC Peiting Peiting
EC Peiting Peiting
- : -
EV Füssen Füssen