SC Mittelrhein: Arbeitssieg sichert wichtige drei Auswärtspunkte

Bären basteln am personellen FeinschliffBären basteln am personellen Feinschliff
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch nach der Länderspielpause haben die Bären des SC Mittelrhein-Neuwied das Siegen in der Fremde nicht verlernt. Gestern Abend konnte die Carroll – Truppe mit 1:3 (0:1/0:0/1:2) bei den Höchstadt Alligators gewinnen.

Während zwei Stammspieler aufgrund der Verletzungsfolgen aus dem Dresdenspiel nicht mitwirken konnten (Ladislav Strompf und Ole Kopitz), konnte Neuzugang Peter Kalinowski sein Debüt im Bärentrikot geben.

Im ersten Drittel waren die Bären die klar dominierende Mannschaft und hätten von den Chancen her deutlich mit drei oder vier Toren führen können. Aber die Stürmer scheiterten entweder am Pfosten oder an einem gut aufgelegten Goalie. Eigengewächs Stephan Petry war es dann vorbehalten, seine Farben in Führung zu bringen.

Das Mitteldrittel war insgesamt sehr stockend, da es von vielen Strafzeiten auf beiden Seiten geprägt war. Aber auch hier hatte man ausreichend Gelegenheit, die Führung auszubauen. Doch selbst bei einer 5-3 Überzahl wollte die Scheibe nicht ins Tor. Auf der Gegenseite war es aber wiederum Marc Gronau, der die Null hinten festhielt.

Das so wichtige zweite Tor erzielte dann Janne Kujala zu Beginn des Schlussabschnitts. Doch die Hausherren wollten sich vor den heimischen Fans nicht geschlagen geben und kamen in der 52. Minute gar zum Anschlusstreffer. Jetzt hätte es kurz vor Spielende noch einmal gefährlich werden können. Doch die Bären ließen Gastgeber-Trainer Horak nicht die Chance, seinen Torhüter vom Eis zu nehmen. Ralf Stärk besorgte in einem schnell gefahrenen Konter das 1:3 und besiegelte den Auswärtserfolg.

Tore für Neuwied:

0:1 Petry; 0:2 Kujala, 1:3 Stärk

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Erster Neuzugang: Zweitliga-Stürmer für die Indians
Max Lukes wechselt vom ESV Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Der erste Neuzugang für den ECDC Memmingen kommt aus der DEL2. Mit Max Lukes sichern sich die Indians die Dienste eines torgefährlichen Angreifers mit der Erfahrung...

Weitere Abgänge stehen fest
Marius Schmidt bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die Blue Devils Weiden können eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Stürmer Marius Schmidt wird auch in der kommenden Saison für die Blue Devils aufs Eis geh...

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs