„Saturday Night Hockey“ in Braunlage

„Saturday Night Hockey“ in Braunlage„Saturday Night Hockey“ in Braunlage
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sollen die Chancen der Wölfe auf die Play-offs intakt bleiben, dann ist ein Sieg gegen die Weser Stars Pflicht. Doch Laufkundschaft sind die Bremer keinesfalls. Die Hanseaten führen hinter den fünf Topteams die zweite Tabellenhälfte an und haben durchaus gute Leistungen gezeigt. Dass das Projekt „Oberliga-Eishockey“ in Bremen ambitioniert betrieben wird, zeigt auch die Wahl des Trainers. Kein geringerer als der russische Olympiasieger und Weltmeister Sergej Jaschin steht hinter der Bande der Stars.

Er hat aus den vielen Talenten inzwischen eine schlagkräftige Einheit geformt. Allen voran Igor Schön sticht in dieser Saison heraus. In der ligaweiten Topscorerwertung liegt er mit 46 Punkten (20 Tore und 26 Vorlagen) auf Rang sechs. An seiner Seite konnten der junge Anton Gluchich sowie sein Bruder Paul Schön reichlich Punkte sammeln, auch die Tiefe des Kaders um den letztjährigen Aufsteiger Tim Meier und den ehemaligen Wilhelmshavener Christian Priem stimmt. Zudem kommt es auf dem Eis zu einem bisher in Deutschland noch nie dagewesenem Duell der Eishockey-Exoten: Der neuseeländische ESC-Verteidiger Jerreau Hohaia trifft auf den Südkoreaner Ki-Hoon Han, der für die Weser Stars spielt. Dass es sich bei der Verpflichtung des Asiaten keineswegs um einen Marketinggag handelt, zeigt ein Blick in die Eishockeyvita des Koreaners, der schon Spiele in der nordamerikanischen SPHL absolvierte und für die Bremer in sieben Spielen 13 Scorerpunkte sammelte.

Bei den Wölfen werden John Noob und Michele Meridian weiterhin verletzt pausieren müssen. Einige weitere Spieler sind leicht angeschlagen, bei ihnen hofft Noob aber auf einen Einsatz.

Bevor es am Samstag in der Liga um Punkte geht, stehen drei Harzer am Freitag beim Allstar-Game der Oberliga Nord auf dem Eis. Ab 20 Uhr empfangen die Hannover Indians im Stadion am Pferdeturm eine von den Fans zusammengestellte Auswahl-Mannschaft der Oberliga Nord. Die Farben des ESC werden dabei von Alois Öttl, Travis Whitehead und Stefan Bilstein vertreten. Der Erlös der Begegnung kommt dem norddeutschen Eishockey-Nachwuchs zu Gute.

22-jähriger Niko Esposito-Selivanov neu im Kader
Hannover Indians verpflichten Enkel von Phil Esposito

​Von der Lake Superior State University, die ihren Campus direkt an der amerikanisch-kanadischen Grenze, allerdings auf dem US-Teil von Sault St. Marie hat, wechselt...

Stürmer kommt vom EV Landshut
Maximilian Hofbauer zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der 31-jährige Angreifer Maximilian Hofbauer kehrt an die Mangfall zurück und trägt in der kommenden Saison 2021/22 wieder das Trikot mit dem Bullen auf der Brust. ...

Bester Torschütze bleibt
August von Ungern-Sternberg verlängert bei den Rostock Piranhas

​Die Erfolgsgeschichte zwischen den Rostock Piranhas und Stürmer August von Ungern-Sternberg wird fortgesetzt. Der REC einigte sich mit dem 23-jährigen Deutsch-Ameri...

Toptorschütze bleibt ein Ice Dragon
Ralf Rinke verlängert beim Herforder EV für weitere zwei Jahre

​Wichtige Personalie – der Herforder EV darf weiterhin auf die Offensivqualitäten von Ralf Rinke vertrauen. Nachdem die Nummer 66 der Ice Dragons zur vergangenen Sai...

Eine Übersicht
Die aktuellen Personalstände in der Oberliga Nord

​Kaum ist die Oberliga-Saison zu Ende und der Meister und Aufsteiger steht fest, da geht es mit voller Kraft in das vierte Drittel, sprich die Sommerzeit. Und in die...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Vertrag bis 2023
Sean Morgan bleibt bei den Rostock Piranhas

​Wichtige Personalentscheidung beim Rostocker EC: Der Verein kann auch in der kommenden Saison mit Sean Morgan planen. Mit dem offensivstarken Verteidiger bleibt den...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!