Saisonvorschau Hannover Indians 2008/2009

Böse Klatsche für die IndiansBöse Klatsche für die Indians
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Hannover Indians fanden in den letzten Jahren immer wieder einen Weg sich, in Sachen Aufstieg in die 2. Bundesliga, selbst ein Bein zu stellen. Vier Versuche blieben trotz mehrerer Matchbälle kurz vor dem Sprung in die höhere Klasse ohne Erfolg. In der anstehenden Saison scheint sogar der Modus den Großstadtindianern wohlgesonnen. Vermeintlich werden die Skeptiker warnen, die nächsten Monate werden es zeigen...

Die Torhüter

Man mag sich die Hannoveraner ohne den gebürtigen Tschechen gar nicht mehr vorstellen. Zu Roman Kondelik muss man wohl nicht mehr viel sagen. Seit Jahren die Nummer eins im Indians-Gehäuse, musste aber in den letzten Jahren immer wieder aufgrund von Verletzungen pausieren. Dennoch ist und bleibt seine Position unbestritten. Neuer Back-Up ist in dieser Saison Benjamin Voigt, der sich vor zwei Jahren bereits in die Herzen der Fans spielte. Der aus Weiden an die Leine gewechselte Voigt soll verstärkt Kondelik entlasten. Nicht wenige sehen in Voigt den potentiellen Kondelik-Nachfolger. Laut Indians-Coach Joe West sollen beide die gleiche Anzahl von Spielen bekommen. Für Dennis Korff bleibt die Rolle des Lehrlings. Er wird seine Einsätze in der Junioren-Bundesliga bekommen.

Fazit: Mit dem Duo Kondelik-Voigt dürften die Indians auf dieser Position bestens aufgestellt sein. Gerade die in der Vorbereitung gezeigten Leistungen von Voigt haben am Pferdeturm die letzten Zweifler zum Schweigen gebracht.

Die Verteidigung

Auf dem ersten Blick dürfte auffallen, dass die Pferdetürmler ohne Ausländer in die Saison starten. Dennoch zeigte die Vorbereitung, dass auch ohne Kontingentspieler die Abwehr eine gute Figur abgeben kann. Mit den Neuzugängen Jan Phillipp Priebsch (Weiden)und Christopher Schadewaldt (Essen), sowie den Heimkehrern Brad Bagu (Ravensburg) und Jan Hemmes (Regensburg) ist man qualitativ mehr als gut besetzt. Geblieben sind Kapitän Josef Staltmayr, Robin Thomson und Tobias Stolikowski. Führungsspieler gibt es in der Defensive mit Staltmayr, Bagu oder auch Hemmes genug. Problematisch könnte das Überzahlspiel werden, denn einen Mann mit einem Hammer haben die Indianer nach den Abgängen von Peter Baumgartner und Thomas Morrow nicht mehr. Wenn in diese Rolle ein Stürmer springt, besteht leider die Gefahr von Kontern.

Fazit: Bis zuletzt hielten sich die Verantwortlichen die Option auf einen ausländischen Verteidiger offen, entschieden sich aber schlussendlich mit Adam Dewan für einen Stürmer. Dennoch dürfte diese Zusammensetzung, bis auf die vermeintliche Problematik, dem Trainergespann wenige Bauchschmerzen bereiten.

Der Sturm

Hier ruhen die Hoffnungen. Die Topscorer Kyle Doyle und Jamie Chamberlain wurden gehalten, bekommen durch Jordan Cameron (Texas) und Adam Dewan (zuletzt inaktiv) Konkurrenz. In der Vorbereitung zeigten die beiden bereits, dass sie wissen wo das Tor steht. Der "Luxus" von vier ausländische Stürmern lässt hoffen, dass das Thema Chancenverwertung sich zum Positiven wendet. War dieses Thema in den letzten Jahren das große Manko bei den Hannoveranern. Bei Bryan Phillips, dem wiedergenesenen Jan Welke, "Kampfschwein" Sven Breiter, Marian Rohatsch und Josiah Anderson weiß man was man hat. Für größere Tiefe im Sturm sollen Christoph Koziol (Landsberg), Michael Fendt (Weiden), Adriano Carciola (Dresden) sorgen. Ob Micah Anderson in die Fußstapfen seines Bruders treten kann, bleibt abzuwarten. Eine gewisse Ähnlichkeit zum "großen Bruder" lässt sich nicht verleugnen.

Fazit: Die zahlreichen Abgänge wurden mehr als kompensiert, und lassen auf den ersten Blick auch diese Position berechtige Hoffnungen zu, das es mehr als in den Vorjahren öfters im gegnerischen Gehäuse einschlägt. Die beiden Duos Doyle-Chamberlain und Cameron-Dewan lassen die Indians noch unberechenbarer erscheinen.

Aussicht:

Man ist fast schon zum Aufstieg verdammt. Das Umfeld wurde weiter professionalisiert, zahlreiche Marketingmaßnahmen sind im Sommer angelaufen. Der Modus scheint den Indianern in die Karten zu spielen, die Mannschaft scheint fast schon von den Namen her zweitligareif zu sein. Es wird wichtig sein die Fans, bei der Flut von Heimspielen, bei Laune zu halten. So ist Trainer West zufrieden mit den bislang gezeigten seiner Mannschaft. "Ich bin zufrieden mit der Vorbereitung und dem Charakter der Mannschaft. Auch bin ich froh so viele dieser Typen in der Kabine zu haben. Man merkt, das sie in die zweite Liga wollen."

Jens Wilke

Reaktion auf verschobenen Saisonstart
Hannover Indians verlegen Vorbereitungsspiele

​Nach der Verschiebung des Oberliga-Starts durch den Deutschen Eishockey-Bund auf den 6. November haben die EC Hannover Indians dementsprechend ihre Vorbereitung an...

Oberligist disponiert um
Änderung der Testspieltermine der Blue Devils Weiden

​Nachdem der Saisonauftakt der Oberliga auf den 6. November verlegt wurde, haben sich nun auch die Termine der Vorbereitungsspiele der Blue Devils Weiden geändert. ...

Drei Viertel der Vereine stimmten dafür
DEB verlegt Oberliga-Saisonstart auf den 6. November

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat am Donnerstagnachmittag in einer Videokonferenz mit den Oberligisten der Staffeln Nord und Süd eine Verlegung des Saisonstarts vom 1...

Top-Transfer für die Piranhas
Matthew Pistilli wechselt nach Rostock

​DEL2-Meister 2017 und Dänischer Meister 2016 – mit Matthew Pistilli vergeben die Rostock Piranhas die erste Kontingentstelle an einen echten Champion. ...

Entscheidung am 24. September
DEB-Spielgericht räumt EXA Icefighters Leipzig nochmals Aufschub ein

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat den EXA Icefighters Leipzig bei der Zulassungsprüfung einen nochmaligen Aufschub gewährt. Die Entscheidung über ...

Vom College in die Oberliga
Rostock Piranhas holen August von Ungern-Sternberg

​Die Rostock Piranhas haben sich die Dienste des 23-jährigen US-Amerikaners August von Ungern-Sternberg gesichert. ...

„Geisterspiel“ gegen den TEV Miesbach
Der eigenartige Testspielsieg des EV Füssen

​Es ist der 11. September 2020, an dem eigentlich die DEL2 ihren regulären Saisonbeginn plante. Doch nun pilgern eben nicht tausende Fans zu den Heimspielen ihrer Cl...

Kooperation mit Schongau
Merkle, Bayer und Gaisser bleiben beim HC Landsberg

​Die Stürmer Maximilian Merkel, Noah Gaisser und der Verteidiger Florian Bayer bleiben auch nach ihrer Nachwuchszeit Riverkings und wechseln in den Kader der ersten ...