Saisonstart ohne Pavel Gross

Preussen haben die LizenzPreussen haben die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Schock für die Berlin Capitals vor der am Freitag (19:30 Uhr bei den Bayreuth

Tigers) beginnenden Oberliga-Saison. Topscorer Pavel Gross fällt mit einer

Entzündung im rechten Knie zu 99 Prozent aus. Wahrscheinlich ist das eine Folge der

Rückenbeschwerden, die den Center der ersten Reihe bereits seit Wochen plagen. Auch

beim Heimspiel-Debüt am Sonntag um 17:30 Uhr in der Deutschlandhalle gegen die Selber

Wölfe wird Gross fehlen. Das gestrige Eistraining von Pavel Gross dauerte ganze zwei Minuten. Dann brach der 35-jährige die Übungseinheit ab - die Schmerzen im entzündeten rechten Knie waren nicht mehr zu ertragen. "Nicht einmal auf dem Fahrrad-Ergometer darf ich in den nächsten Tagen sitzen, das Knie soll absolut ruhig gestellt werden", so

Gross nach dem Arztbesuch heute Vormittag. Der Ausfall des wichtigsten Leistungsträgers trifft Capitals-Trainer Andreas Brockmann natürlich hart. "Eigentlich ist Pavel so wertvoll und wichtig für uns, wie Marcelinho für Hertha BSC. Es wird aber sicher keine fünf Spiele

brauchen, bis wir das erste Mal ins Tor treffen." Denn Brockmann nimmt den Rest der

Mannschaft in die Pflicht: "Im Vorjahr hat sich Pavel für das Team zerrissen,

auch wenn er angeschlagen war. Jetzt muss das Team für Pavel arbeiten und

einiges zurückgeben. Noch hab´ ich keine große Panik", so Brockmann. Es lässt sich nur mutmaßen, wie lange Gross ausfallen wird. Es ist von mindestens zwei Wochen die Rede.