Saisonstart mit Hindernissen

Black Hawks PassauBlack Hawks Passau
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach nur einer guten Minute fand der erste Torschuss des Spiels durch Florian Brenninger den Weg über Daniel Hubers Schulter ins Tor. Das machte die Mannschaft von Trainer Jukka Ollila sichtlich nervös. Nach knapp acht Minuten sah man sich bereits einem Drei-Tore-Rückstand gegenüber und den Fans in der heimischen Eis-Arena wurde bereits Angst und Bang. Zweimal verloren die Hawks in der Vorwärtsbewegung im Mitteldrittel den Puck und zweimal war Michael Maaßen der Sieger im direkten Duell mit Huber. Die Black Hawks begannen ihre Oberligasaison erst nach ungefähr zehn Minuten. Permanent setzten sie jetzt die Gäste aus Landsberg unter Druck. Durch die dritte Angriffsreihe wurde dieser Druck dann auch belohnt. Nach Zuspiel von Gose und Reckers lupfte Hawks-Urgestein Andi Popp den Puck über Goalie Kosarek ins Tor. Die Passauer erspielten sich jetzt auch optisch ein Übergewicht. Die Landsberger Verteidigung konnte sich nur noch mit einem Foul durch Anderson aus der Umklammerung befreien. Der erste Powerplayblock sorgte dann für den Anschlusstreffer. Nach schöner Vorarbeit an der blauen Linie von Müller und Kapitän Smazal schoss Vinzenz Mayer das 2:3. Ein weiteres Powerplay brachte im ersten Spielabschnitt zwar noch die Chance aber nicht das Tor zum Ausgleich.

Im Mittelabschnitt dauerte es aber nur eine gute Minute bis sich Matin Piecha die Scheibe im Angriffsdrittel eroberte und dann eiskalt verwandelte. Das Übergewicht, das sich die Black Hawks bereits ab Mitte des ersten Drittels erkämpft hatten setzte sich nun fort. Ein weiteres mal konnte sich die Überzahlformation beweisen, doch erneut ohne zählbaren Erfolg. Ab Mitte des Drittels kam der EVL wieder besser ins Spiel und erkämpfte sich seinerseits Chancen. Zweimal musste ein Habicht auf die Strafbank, aber dank einer soliden und kompakten Abwehr musste Daniel Huber nur wenige Schüsse abwehren. Mit einem Doppelschlag kurz vor dem zweiten Pausentee ging Passau dann in Führung. Erst steckte Martin Piecha in der Centerposition den Puck noch nach links durch und Stefan Stiebinger musste diesen nur noch ins Tor drücken, dann war es Michal Schön, der in fast der gleichen Situation vollendete.

Der erste große Aufreger im Schlussdrittel passierte nach rund fünf Minuten als in einem Getümmel vor Daniel Huber Mike Smazal und Landsbergs Ricky Helmbrecht aneinandergerieten, was für beide Seiten jeweils zwei 2+2-Minuten-Strafen nach sich zog. Die Delinquenten saßen noch in der Kühlbox als Daniel Bucheli, der nach seiner Verletzung erstmals wieder mit dabei war, das gegnerische Tor umkurvte den Abschluß suchte und Christian Gose den Abpraller im Tor versenkte. Durch Florian Brenninger konnte Landsberg zwar nochmals verkürzen, doch der Auftaktsieg für die Black Hawks war da bereits besiegelt.

Tore: 0:1 (1:52) Florian Brenninger (Marc Stotz), 0:2 (3:46) Michael Maaßen (Philipp Michl, Alexander Thiel), 0:3 (7:49) Michael Maaßen (Alexander Thiel, Philipp Michl), 1:3 (8:05) Andreas Popp (Aaron Reckers, Christian Gose), 2:3 (15:48) Vincenz Mayer (Florian Müller, Heiko Smazal/5-4), 3:3 (21:22) Martin Piecha, 4:3 (38:22) Stephan Stiebinger (Patrick Schmid, Martin Piecha), 5:3 (39:44) Michal Schön (Vincenz Mayer, Greg Costa), 6:3 (49:01) Christian Gose (Daniel Bucheli), 6:4 (53:19) Florian Brenninger (Mark Waldhausen). Strafen: Passau 18, Landsberg 18. Zuschauer: 733.

Stürmer zuletzt in Selb und Duisburg
Pavel Pisarik stürmt für die Black Hawks

​Am heutigen Freitag ging es dann ganz schnell. Die Passau Black Hawks und Angreifer Pavel Pisarik haben sich auf einen Vertrag für die Oberliga-Saison 2020/21 geein...

Weitere Vertagsverlängerug
Marco Pronath bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden wächst weiter: Nun hat auch Marco Pronath seinen Vertrag verlängert und geht ein weiteres Jahr für die Blue Devils aufs Eis. Seit s...

Kontingentspieler bleibt beim HEC
Milan Kostourek spielt weiterhin für die Höchstadt Alligators

​Er war wahrscheinlich die Überraschungsverpflichtung des Höchstadter ECs in der vergangenen Saison: Mit Milan Kostourek kam nach kurzer Zwischenstation in Erfurt Pe...

Zuletzt Förderlizenzspieler für Neuwied
Noah Bruns bleibt beim Herner EV

​Noah Bruns wird auch in der kommenden Saison für den Herner EV auf das Eis gehen. Der junge Stürmer, der in der abgelaufenen Saison 16 Mal für den HEV auflief und d...

Zusätzlich Nachwuchstrainer
Dauerbrenner Lanny Gare bleibt bei den Selber Wölfen

​Trotz seines fortgeschrittenen Alters ist der 41-jährige Stürmer einer der Leistungsträger und ein absoluter Führungsspieler im Team der Selber Wölfe. Dass dies auc...

Beruflich nicht zu stemmen
Petr Sulcik und Martin Paryzek verlassen die Passau Black Hawks

​Nachdem die Passau Black Hawks ihre Bewerbungsunterlagen für eine Teilnahme an der Oberliga Süd eingereicht haben, gibt es bereits Veränderungen im Kader. So werden...

Sven Schirrmacher bleibt bei den Indians
ECDC Memmingen holt Abwehrtalent Leon Kittel aus Kaufbeuren

​Mit dem 20 Jahre alten Leon Kittel kommt ein weiterer vielversprechender Defensiv-Akteur zum ECDC Memmingen. Der Verteidiger wechselt vom ESV Kaufbeuren zu den Indi...

Planungsstände im Norden und im Süden
Diese Spieler stehen in der Oberliga unter Vertrag

​Die Oberligisten planen für die Saison 2020/21. Diese Spieler stehen unter Vertrag. ...