Saisonstart in Leipzig steht bevor

Drei Neue in LeipzigDrei Neue in Leipzig
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die eishockeyfreie Zeit hat ein Ende, am Sonntag um 17 Uhr bitten die Blue Lions Leipzig im ersten Vorbereitungsspiel gegen die Eisbären Berlin Juniors wieder in die altehrwürdige Messehalle 6. In selbiger wird vor dem ersten Aufgalopp noch eifrig gewerkelt, um auch der Spielstätte der Messestädter einen oberligareifen Touch zu verleihen. An allen Ecken und Enden lärmt und schallt es noch, sind nimmermüde Helfer damit beschäftigt den neuen blau-gelben Innenanstrich zu vervollkommnen. Seit gestern früh 8 Uhr wird um die Eisfläche das neue Tribünensystem, welches 3300 Zuschauern Platz bieten soll, installiert. Und auch der Ort, auf den sich der Zuschauerblick dann richten wird, ist schon bereitet. Zwar war die Eisfläche beim offiziellen Trainingsauftakt am vergangenen Sonntag noch nicht in dem Zustand, den sich Löwenbändiger Zdenek Travnicek wünscht, die Verantwortlichen sind jedoch zuversichtlich auch das bis zum ersten Puckeinwurf am Sonntag noch bewerkstelligen zu können. Einen besonderen Glücksbringer hat die Brauerei Ur-Krostitzer den Blue Lions beschert. Ein so genannter Glücks-Kronkorken soll dafür sorgen, dass die Messestädter auf heimischen Eis immer das nötige Quäntchen Glück dabei haben. Dazu wurde der rostfreie und nochmals versiegelte Kronkorken in die acht Zentimeter dicke Eisschicht der Eis-Arena eingearbeitet.

Im Spiel gegen die „kleinen“ Eisbären muss der Coach der Lions allerdings auf zwei Mann verzichten, Patrick Weigant befindet sich nach sein Schulter-OP noch in der Reha und Neuzugang Sebastian Meindl zog sich beim Training in der Heimat eine schmerzhafte Sprungelenksverletzung zu und fällt somit voraussichtlich mehrere Wochen aus. Kommen wir nun aber zu denen, die beim Auftakt dabei sein werden. Da wären zu einem die Neuzugänge Michael Henk, Markus Witting, Max Kaltenhauser Michael Grimm, Kasper Kenig und Josef Potac sowie Torwart Sebastian Staudt und zum anderem die erfolgreichen Regionalligameister Jan Pospisil, Esbjörn Hofverberg, Ronald Gaudet , Jens Müller, Andreas Felsch, Hendrik Bärschneider , Marc Weigant, Patrick Czajka, Max Kenig, Lars Hoffmann, Daniel Bartell und Florian Eichelkraut. Macht zusammen 17 Spieler und zwei Torhüter die im ersten Vergleich mit dem Ligakonkurrenten aus der Hauptstadt ihr Können unter Beweis stellen werden. Hinzu kommt noch der 18-jährige Stürmer Marcel Hermle, der mit einem vierwöchigen Probevertrag die Möglichkeit erhält sich für den Oberligakader zu empfehlen. Der junge Stürmer verfügt neben seinen Qualitäten im Offensivbereich auch schon über reichlich Erfahrung als Abwehrspieler. Wie Neuzugang Michael Henk kommt Hermle vom Regionalligisten ECC Preussen zu den Blue Lions.

Zu viel sollten die heimischen Fans allerdings noch nicht erwarten, Coach Travnicek legte in der ersten Trainingswoche, wie jedes Jahr, sein Augenmerk verstärkt auf die konditionellen Grundlagen, so dass es „Leipzigs schnellsten Jungs“ womöglich noch ein wenig an der nötigen Frische, gegen die schon länger im Training befindlichen Juniors, fehlen wird.

Neuigkeiten gibt es auch am Rande der Bande, so starteten die Verantwortlichen nach Bekanntgabe der Eintrittspreise den Vorverkauf für die kommende Oberligasaison (mit 10 Euro (Stehplatz) bzw. 15 Euro (Sitzplatz) pro Spiel ist man dabei). Gleichzeitig musste Geschäftsführer Kaveh Hakim Elahi auch eine nicht ganz so erfreuliche Nachricht an den Mann/Frau bringen. Beim in dieser Saison erstmals ausgetragenen Blue-Lions-Cup vom 31.08.07 – 02.09.07, kommt nun doch nicht das vom Hauptsponsor Energie Holding Sachsen versprochene „Zugpferd“ ZSKA Moskau in die Messestadt, sondern „nur“ ein Traditionsteam mit einem Durchschnittsalter von 53 Jahren und dem klingenden Namen „Legenden des sowjetischen Eishockeys“. Da aber zu den vier teilnehmenden Teams neben Moskau und Leipzig auch noch die beiden sächsischen Zweitligisten Crimmitschau und Weißwasser gehören, ist eine spannende Veranstaltung wohl trotzdem garantiert.

Wer nicht mehr bis zum Sonntag warten kann und schon vorher wieder mal ein wenig über Eishockey reden will und einen Blick in die aufpolierte Eisarena werfen will, dem sei der Freitag ans Herz gelegt. Dann trifft sich um 19.30 Uhr in der MH6 der Fanbeirat der Blue Lions zu seinem monatlichen Treffen und wie immer sind natürlich interessierte Fans herzlich eingeladen. (www.eishockey-leipzig.de)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...