Rote Teufel verpflichten Josh Barker

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am heutigen Dienstag konnten die Roten Teufel Bad Nauheim Vollzug in Sachen Besetzung der vierten Kontingentstelle verkünden: mit Josh Barker wechselt für die kommende Oberliga-Saison ein kanadischer Verteidiger zu den Kurstädtern. Der 27-Jährige Linksschütze spielte die vergangenen drei Jahre für die Louisiana IceGators und den Roanoke Express in der East Coast Hockey League (ECHL), aus der Jahr für Jahr zahlreiche gute Spieler nach Deutschland kommen. "Josh gilt als Defensiv-Verteidiger, der vor dem Tor abräumen kann. Das belegt seine starke Physis von 85 Kilogramm Körpergewicht bei 1,85 Meter Größe", so RT-Coach Thomas Barczikowski über seinen neuen Schützling. "Er verkörpert genau den Spielertyp, den ich gesucht habe: läuferisch stark mit viel Erfahrung aber dennoch im besten Alter. Josh wird unserer Hintermannschaft viel Stabilität verleihen", verspricht der Trainer, der nun noch einen Verteidiger aus Nordamerika sucht, nachdem ein Kandidat abgesprungen war und sich für ein weiteres Jahr in Kanada entschieden hatte. "Wir brauchen uns aber nicht unter Zeitdruck setzen zu lassen, denn das Angebot an guten und bezahlbaren Spielern ist groß. Wir werden schon noch den passenden Akteur finden", sieht Barczikowski der letzten noch ausstehenden Verpflichtung gelassen entgegen.

Unterdessen laufen die Planungen für den Besuch der beiden finnischen Neuzugänge Petja Pietiläinen und Mikko Kainulainen am kommenden Wochenende, die aus eigenem Antrieb heraus der Kurstadt einen Vorab-Besuch abstatten werden. Am späten Freitagabend wird Betreuer Mark Simon die zwei Angreifer am Frankfurter Flughafen abholen und sie ins Hotel "Dolce" nach Bad Nauheim fahren. Am Samstag Vormittag wird Geschäftsführerin Simone Grünewald den Skandinaviern das Stadion, die Wohnungen, die Stadt plus Umgebung zeigen, damit sie sich schon mal ein Bild von allem machen können. Nach einem Mittagessen wird dann der Trainer dazu stoßen, und auch der Pressesprecher wird Gelegenheit haben, ein erstes Interview zu führen und Fotos zu machen. Abends wird man in Bad Nauheim gemeinsam essen, ehe die beiden am Sonntag wieder in ihre finnische Heimat fliegen.

Härtetest gegen den Herner EV steht an
Hannover Scorpions auf Tabellenplatz zwei

​Das war schon eine eindeutige Sache, als die Hannover Scorpions am Sonntagabend in der Hus-de-Groot-Eisarena die Preussen Berlin mit 10:2 (2:0, 5:1, 3:1) vom Eis fe...

Die DEL2 Highlights und Zusammenfassungen im Video aus der Oberliga Süd und Oberliga Nord
Eishockey Oberliga Highlights vom 07.12.2018 und 09.12.2018

Die Zusammenfassung mit Highlights für unter anderem dem Spitzenspiel Starbulls Rosenheim - Eisbären Regensburg. ...

Klares 7:1 vor 2435 Zuschauern
Tilburg Trappers auch für die Hannover Indians eine Nummer zu groß

​Da das Spiel der Icefighters Leipzig gegen die Harzer Falken aus Baugründen ausfiel und die Saale Bulls Halle spielfrei waren, zeigten heute Abend nur zehn Vereine ...

Trotz 2:0-Führung
Starbulls Rosenheim verpassen Tabellenführung

​Die Starbulls Rosenheim haben die Chance verpasst, am 22. Spieltag der Oberliga Süd die Tabellenführung zu übernehmen. Am Sonntagabend unterlagen sie den zuvor punk...

Zwei wichtige Heimpunkte zum zweiten Advent
Der Baum brannte – Selber Wölfe gewinnen nach Penaltyschießen

​Von wegen besinnliche Vorweihnachtszeit. Nach den erneuten Niederlagen am vergangenen Dienstag und Freitag und dem damit verbundenen drohenden Abrutschen auf Tabell...

10:3 gegen den EHC Waldkraiburg
Blue Devils Weiden machen es zweistellig

​Am Sonntagabend erlebten die 922 Zuschauer in der Weidener Eishalle einen torreichen Abend: Die Blue Devils Weiden besiegten den EHC Waldkraiburg mit 10:3 (4:2, 4:1...

Rostock gewinnt mit 4:3
Crocodiles Hamburg verspielen Führung gegen Piranhas

​Die Crocodiles Hamburg haben am Sonntagnachmittag das Heimspiel gegen die Rostock Piranhas mit 3:4 (2:0, 0:1, 1:3) verloren. ...