Rote Teufel treffen auf Olofström und Nimwegen

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am diesem Samstag und Sonntag, 6. und 7. September, bestreitet der EC Bad Nauheim ein internationales Test-Heimspielwochenende mit den Partien gegen den schwedischen Club Olofström IK und den niederländischen Ehrendivisionär Nijmegen Devils (Erstes Bully im Colonel-Knight-Stadion ist jeweils um 17 Uhr). Der skandinavische Club aus der Division 1 (3. schwedische Liga) absolviert bereits einen Tag zuvor einen Test bei den Heilbronner Falken, zeitgleich spielt Nimwegen beim Regionalligisten Ratingen vor, so dass sich beide Teams speziell deutsche Gegner für ihre Saisonvorbereitung ausgesucht haben.

Die Schweden verfügen über einen Kader im besten Alter, so wurden alle Spieler ausschließlich in den 80er-Jahren geboren. Der erfahrenste Mann ist hierbei Stürmer David Nilsson mit 28 Jahren, die jüngsten Akteure sind 21 Jahre alt. Mit dem Kanadier Ryan McLeod haben die Nord-Europäer lediglich einen Kontingentspieler in ihren Reihen. Der Stürmer spielte letzte Saison in Geleen bei den Smoke Eaters, wo er in 29 Spielen immerhin 14 Tore und 28 Vorlagen für sich verbuchte und unter anderem auch gegen Nauheims Angreifer Kevin Lavallee spielte, der bekanntlich aus Groningen zu den Kurstädtern stieß.

Nicht minder spannend dürfte es einen Tag später im Kurpark werden, wenn die Devils aus Nimwegen im Colonel-Knight-Stadion gastieren. Immerhin haben die Niederländer gleich zehn Kontingentspieler in ihrem Kader, von denen acht aus Nordamerika kommen. Da sollte die Spiel- und Marschroute der Gäste klar sein und ebenso gut zu der Spielweise der Kurstädter passen. Frank Gentges, der Coach der Niederländer - er spielte seinerzeit gemeinsam mit Fred Carroll in Bad Nauheim - hat mit Stefan Kreuzmann und Lorenz Schneider aber auch zwei deutsche Abwehrspieler mit an Bord. Letzteren brachte er von seinem bishrigeren Club aus Krefeld mit, während Kreuzmann in Dresden und Bremerhaven Zweitliga-Erfahrung sammelte. Bekannt dürfte den Nauheimer Fans auch Stürmer Akim Ramoul sein, der vor zwei Jahren im Dress der Revier Löwen Oberhausen gegen die Roten Teufel spielte.

Zu diesem Doppel-Spieltag bieten die Hessen Kombitickets an, die für beide Spiele gültig sind, und mit dem man über 40 Prozent für das zweite Match im Vergleich zum regulären Preis sparen kann. Die Fans sollten aber beachten, dass dieses Kombiticket ausschließlich in der Geschäftsstelle des EC Bad Nauheim und nicht an der Abendkasse erhältlich ist. Die beiden Partien gegen Olofström und Nimwegen sind die letzten Tests vor der am 12.September beginnenden Oberliga-Saison, die den Kurstädtern mit dem Match in Grafing ein Auswärtsspiel zum Auftakt beschert. Das erstes Pflicht-Heimspiel bestreiten die Wetterauer dann am 14. September um 18.30 Uhr gegen den Top-Favoriten Hannover Indians.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Kantersieg vor ausverkauftem Haus
8:2! Hannover Scorpions schlagen in höchster Not zurück

​Das war eigentlich ein Meisterstück. Allerdings hatten das alle, die 2.560 Fans im ausverkauftem Weidener Stadion und die vielen Fans vor den Fernsehbildschirmen, a...

Stürmer kommt von der EG Diez-Limburg
Nils Wegner wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV präsentiert mit Nils Wegner den nächsten Neuzugang zur kommenden Saison. Der 20-jährige Stürmer machte in seiner ersten Seniorensaison bei der EG D...

3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...