Rote Teufel stehen im Finale der Oberliga Nord

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EC Bad Nauheim hat die Rostock Piranhas nach einem wahren Krimi auch im dritten Halbfinale-Spiel mit 4:3 (1:0, 1:2, 2:1) vor rund 2200 Zuschauern besiegt und zieht somit ins Play-off-Finale der Oberliga Nord ein.

Rostock begann, wie man es erwarten konnte, nachdem sie nichts mehr zu verlieren hatten. Bartanus hatte gleich in der ersten Minute zwei Chancen, doch Wrobel war gleich voll drin in der Partie. Die Roten Teufel bekamen das Geschehen aber langsam in den Griff und zu guten Gelegenheiten durch Gare, Hare und Althenn. Folglich traf Jan Barta zum 1:0 in der vierten Minute mit einem Schuss aus spitzem Winkel ins lange Eck von REC-Goalie Krüger. Doch Rostock wehrte sich: sie versuchten mit Forechecking zum Erfolg zu kommen, so dass die Gastgeber nicht mehr richtig vor das gegnerische Tor kamen. Die größte Rostocker Chance ergab sich in der 15. Minute ausgerechnet in Unterzahl, als Richardson mit einem Break durch war, Wrobel hielt aber spektakulär.

Das zweite Drittel begann optimal für die Gastgeber, als Ryan Hare mit einem Volleyschuss zum 2:0 erfolgreich war. Dann geschah aber das, was zu befürchten war: Rostock kam in der 25. Minute zum Anschlusstreffer durch Piwowarczyk, nachdem Wrobel zuvor zwei Mal abwehren konnte. Die Piranhas hatten jetzt aber Oberwasser, und dieser Treffer gab ihnen trotz des Minikaders (neben dem gesperrten Schneider fehlte Stramkowski nach wie vor) sichtlich Motivation. Zudem war die Reihe um Gare, Schwab und Barta längst nicht so spielstark wie in den ersten beiden Partien, zudem hielt Krüger wesentlich besser als in Spiel eins und zwei. Somit kam das, was kommen musste: Rostock traf durch Koubenski in der 29. Minute zum erstmaligen Ausgleich in einem Spiel dieser Serie. Es entwickelte sich ein echtes Play-off-Spiel, das von der Spannung lebte. Der EC hatte durch Hare nur noch eine echte Chance, doch der Kanadier traf freistehend die Scheibe nicht.

Somit wurde es nochmal ein richtiges spannendes letztes Drittel, in dem die Hausherren in Ãœberzahl durch Lavallee auf 3:2 vorlegten. Als Hooks in der 56. Minute das 4:2 markierte, schien alles gelaufen. Bartanus traf nochmal zum Anschluss, letztendlich brachte man das Ergebnis über die Zeit. Somit stehen die Roten Teufel im Finale der Nordgruppe. Der Gegner wird noch zwischen Hannover und Herne ermittelt.

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Verteidiger hat EVL-Vergangenheit
Eric Bergen kommt von den Towerstars nach Lindau

Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön – und gemäß der Redensart kommt in diesem Sommer der dritte Spieler von den Ravensburg Towerstars zu den EV Lindau Isla...

Neuzugang aus Passau
HC Landsberg verpflichtet Manuel Malzer

​Die Riverkings können in diesen Tagen mit einem Neuzugang in der Verteidigung aufwarten. Vom Ligakonkurrenten EHF Black Hawks Passau wechselt Manuel Malzer an den L...

Dritte Kontingentstelle vergeben
Stürmer Bauer Neudecker wechselt zum EV Füssen

​Nach der Erhöhung der Kontingentstellen für die nächste Spielzeit hat der EV Füssen seine Entscheidung getroffen und auch die dritte Position besetzt. An den Kobelh...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde