Rote Teufel punkten gegen Rosenheim

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit 3:4 (1:2, 1:0, 1:1, 0:1) nach Verlängerung verloren die Roten Teufel Bad Nauheim am Freitagabend ihr Oberliga Heimspiel gegen die Starbulls Rosenheim vor gut 1400 Zuschauern. Das Spiel begann äußerst rassig und temporeich. Der Referee musste ein paar Strafen verteilen, um die Motivation auf beiden Seiten nicht überkochen zu lassen. Als Geisberger bei den Gästen auf der Strafbank weilte, war es Ryan Hare, der das 1:0 für die Roten Teufel markierte. Rosenheim kam zum glücklichen Ausgleich nach einem Schuss aus spitzem Winkel, der von Niemz' Schlittschuh nach einem Hart-Schuss über die Linie ging. Dieser Treffer gab den Starbulls Auftrieb, aber erneut war Glück beim 1:2 dabei, als Fairbarns Schuss von Saal abgefälscht ins Tor ging, so dass Niemz ohne Abwehrmöglichkleit blieb. Bad Nauheim hatte anschließend sogar noch eine Zwei-Mann-Überzahl, doch es ging mit einem Rückstand in die erste Pause nach einem ausgeglichenen ersten Drittel.

Im zweiten Abschnitt zeigten die Hausherren eine tolle kämpferische Leistung und ließen sich auch von zwei umstrittenen Strafen nicht beirren. Ludwig hatte in der 25. Minute freistehend die große Chance zum Ausgleich, doch Häusler hielt. In Unterzahl schoss Schwab in der 27. Minute selber, anstatt auf Hare zu passen, so dass der Goalie keine Mühe hatte. Belohnt wurden die Bemühungen dennoch, als Hooks in der 37. Minute im Powerplay mit einem Rebound das verdiente 2:2 erzielte.

Dramatik dann nochmal im letzten Abschnitt: Zunächst traf Barta nur den Pfosten, dann musste der EC eine erneute Zwei-Mann-Unterzahl überstehen. Als die Gastgeber ihrerseits zwei Mann mehr hatten, traf erneut Hooks zum 3:2 in der 49.Minute. Es war nun klar, dass es noch einmal lange Minuten würden, zumal Rosenheim jetzt stark aufkam. Die Uhr zeigte 59:29, da traf Hart für die Starbulls mit einem abgefälschten Schlagschuss, als Häusler bereits sein Gehäuse verlassen hatte. Es kam aber noch schlimmer für die Roten Teufel, denn nach 61 Sekunden in der Overtime traf Newhook mit einem Schlagschuss unter die Latte zum Siegtreffer für die Bayern, die somit zwei glückliche Zähler mit nach Hause nehmen können. Bei den zahlreichen Fans kam anschließend natürlich ein wenig Frust auf, da man erneut eine Führung nicht über die Zeit bringen konnte, aber angesichts der Tatsache, dass man Dienstag ein schweres Spiel in Berlin zu absolvieren hatte und mit Rosenheim nicht irgendein Gegner in den Kurpark kam, lässt die vermeintlich verloren Zähler eher als einen gewonnenen Punkt da stehen. Bitter ist allerdings, dass die Konkurrenz aus Rostock und Herne ebenfalls gepunktet hat, so dass der Vorsprung auf drei Zähler zusammengeschmolzen ist. Am Sonntag geht es für den EC nach Deggendorf (Beginn 18.30 Uhr, live bei Radio W7).

Tore: 1:0 (4:35) Hare (Gogulla, Eade/5-4), 1:1 (7:34) Fairbarn (Reichel, Becker), 1:2 (10:59) Saal (Schopf), 2:2 (36:30) Hooks (Barta, Baum/5-4), 3:2 (48:03) Hooks (Barta, Gare/5-3), 3:3 (59:29) Hart (Rohner/6-5), 3:4 (61:01) Newhook (Stanley, Fairbarn). Strafen: Bad Nauheim 14, Rosenheim 18. Zuschauer: 1360.

Zweite Kontingentstelle besetzt
Steven Ipri wechselt zum HC Landsberg

​Die HC Landsberg Riverkings besetzen ihre zweite Kontingentstelle mit dem US-Amerikaner Steven Ipri. Der 24-jährige Stürmer wechselt von den Wichita Thunder aus der...

Förderlizenzen werden noch vereinbart
Hannover Scorpions und Grizzlys Wolfsburg verlängern Kooperation

​Die Hannover Scorpions haben die Kooperation mit dem DEL-Team und Eishockeynachbarn Grizzlys Wolfsburg verlängert. In diesem Zuge werden einige Spieler mit einer Fö...

Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde