Rote Teufel kassieren erste Niederlage

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 1:5 (0:2, 1:2, 0:1) verloren gestern Abend die Roten Teufel Bad Nauheim ihr Oberliga-Heimspiel gegen die Rostock Piranhas und kassierten so ihre erste Saisonniederlage. Vor 971 Zuschauern im Colonel-Knight-Stadion kam die Mannschaft von Trainer Fred Carroll eigentlich nie richtig in die Partie. Bereits in der vierten Minute gelang Rostock in Überzahl das 1:0 durch Karol Bartanus. Durch ein unglückliches Eigentor von Mathias Baldys, das David Hördler gutgeschrieben wurde, hieß es nach dem ersten Abschnitt 0:2. Ein kurzer Hoffnungsschimmer dann Mitte des zweiten Drittels, als Sven Gerbig mit seinem dritten Saisontor den Anschlusstreffer markierte. Aber nur 34 Sekunden später stellte Stratmann den alten Abstand wieder her, was wohl der Knackpunkt dieser Partie darstellte. Hedberg und Koubenski sorgten noch für die Treffer vier und fünf der Gäste, die mit diesem Sieg die Tabellenführung der Gruppe Nord übernommen haben. „Heute kamen wir immer einen Schritt zu spät. Wir hatten 70 Prozent Scheibenbesitz und haben nichts daraus gemacht. Meine Mannschaft hat heute mit Biss aber ohne Zähne gespielt. Am Sonntag haben sie die Gelegenheit, es beim Auswärtsspiel in Berlin wieder gut zu machen“, äußerte sich Trainer Fred Carroll nach der Partie. Gäste-Coach Henry Thom sagte: „Langsam wird die Siegesserie beängstigend. Wir haben aber einfach clever gespielt und die Scheibe immer vom Tor fern gehalten. Zudem hat unser Torhüter sehr gut gespielt“, so der frühere Teufels-Stürmer.

Tore: 0:1 (3:48) Bartanus (Hördler, Schneider/5-4), 0:2 (11:30) Hördler (Schneider, Gottwald/5-4), 1:2 (29:12) Gerbig (Baldys, Cardona), 1:3 (29:46) Stratmann (Koch, Piwowarczyk), 1:4 (37:45) Hedberg (Piwowarczyk, Stramkowski), 1:5 (46:20) Koubenski (Bauer, Gottwald). Strafen: Bad Nauheim 8 / Rostock 12 + 5 + Spieldauer (Richardson). Zuschauer: 971.

Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Verteidiger hat EVL-Vergangenheit
Eric Bergen kommt von den Towerstars nach Lindau

Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön – und gemäß der Redensart kommt in diesem Sommer der dritte Spieler von den Ravensburg Towerstars zu den EV Lindau Isla...

Neuzugang aus Passau
HC Landsberg verpflichtet Manuel Malzer

​Die Riverkings können in diesen Tagen mit einem Neuzugang in der Verteidigung aufwarten. Vom Ligakonkurrenten EHF Black Hawks Passau wechselt Manuel Malzer an den L...

Dritte Kontingentstelle vergeben
Stürmer Bauer Neudecker wechselt zum EV Füssen

​Nach der Erhöhung der Kontingentstellen für die nächste Spielzeit hat der EV Füssen seine Entscheidung getroffen und auch die dritte Position besetzt. An den Kobelh...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Neuzugang vom DEL-Aufsteiger
Manuel Strodel kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem 30-jährigen Stürmer Manuel Strodel steht der nächste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim fest. Strodel wechselt vom DEL-Aufsteiger Löwen Frankfurt an die ...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde