Riessersee reist mit neuem Coach an

Überraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im TestÜberraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im Test
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wenn die Revier Löwen Oberhausen am Freitagabend ihr Heimspiel gegen den SC Riessersee absolvieren, steht bei den Werdenfelsern nach einer Woche der Suche bereits der neue Mann an der Bande. Auf den entlassenen Georg Holzmann folgt mit Andreas Brockmann ein weiterer einst in Düsseldorf aktiver Ex-Profi. „Wir dürfen uns davon nicht beeindrucken lassen, müssen so couragiert ins Spiel gehen, wie gegen Rosenheim und im Defensivspiel sicher stehen“, sagt Christoph Jahns vom Managementteam. „Dann können wir hoffentlich endlich wieder einen Sieg einfahren.“ Mit von der Partie werden mit Ausnahme von Thomas Rottluff diesmal alle Spieler sein, die zum Kader gehören, also auch Jeff Wittig. „Er hatte zu Saisonbeginn eine Verletzung, die inzwischen aber auskuriert ist. Seit Dienstag nimmt er bereits voll am Mannschaftstraining teil“, erläutert Jahns. Bei Tobias Schwab entscheidet sich ein Einsatz erst am Freitag.

Zu Lars Gerikes Ex-Club Hannover Indians reisen die Löwen am Sonntag als krasser Außenseiter. Greg Thomson hat am Pferdeturm einen Kader zusammengestellt, der unheimlich ausgeglichen besetzt ist. „Dazu steht mit Roman Kondelik ein bärenstarker Goalie im Tor“, erläutert Gerike. „Sie sind der Top-Favorit in der Liga und wir der klare Außenseiter.“