Riessersee: Mayr geht, Rusch kommt

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 1 Minute

Trotz des eishockeyfreien Wochenendes herrschte beim Oberligisten SC Riessersee in den letzten Tagen alles andere als Ruhe. Zwar scheinen sich, zumindest nach außen, die Wogen nach der blamablen Niederlage beim EHC München (1:11) wieder geglättet zu haben, dennoch gibt es rund um die Zugspitze reichlich Gesprächsstoff:



Da ist einmal die fristlose Kündigung des Stürmers Christian Mayr, die immer noch die Gemüter bewegt. Nachdem sich Geschäftsführer Bader über die Gründe für diesen überraschenden Schritt nach wie vor in Schweigen hüllt, wird darüber in Fankreisen immer noch heftigst spekuliert. Was sich hinter dem „vereinsschädigendem Verhalten“, das Mayr vorgeworfen wird, wirklich verbirgt, weiß allerdings niemand. Der Spieler selbst will gegen seine Kündigung vor dem Arbeitsgericht Klage einreichen, sodass dieses Thema den SCR wohl noch länger beschäftigen wird. Gleichzeitig hat der Oberligakonkurrent aus Stuttgart bereits großes Interesse an Mayr bekundet. Gut möglich, dass der „Butzi“ schon bald einen neuen Arbeitgeber gefunden hat.



Unterdessen ist auch der SC Riessersee bei der Suche nach einem Nachfolger für Mayr fündig geworden. Alexander Rusch heißt der Neue. Er ist 26 Jahre alt, gebürtiger Kasache mit deutschem Pass und gerade erst bei den Landshut Cannibals aussortiert worden. Er sammelte letzte Saison bei Ravensburg immerhin 48 Scorerpunkte, weshalb man in Garmisch große Erwartungen in ihn setzt. Verstärkung ist für den SCR auch dringend notwendig, wenn das große Ziel, das Erreichen der Meisterrunde, geschafft werden soll. Bis jetzt haben gerade die erfahrenen Deutschen wie Buchwieser, Raubal und eben Mayr ziemlich enttäuscht, sodass die beiden Kontingentstürmer Noel-Bernier und Guidarelli die Hauptlast im Angriff tragen mussten. Beim SC Riessersee hofft man, dass Rusch bereits am Freitag in Stuttgart eingesetzt werden kann.



Im nächsten Heimspiel am Sonntag empfängt der SCR die Hornets aus Hügelsheim. Der Aufsteiger aus dem Badischen hat zwar keinen großen Namen, kann allerdings durchaus unangenehm zu spielen sein. In der Hoffnung auf eine große Zuschauerkulisse hat sich GmbH-Boss Bader etwas Besonderes einfallen lassen: Schüler erhalten gegen Vorlage des Ausweises freien Eintritt, während der „normale“ Zuschauer nur 5 Euro (Stehplatz) oder 10 Euro (Sitzplatz) zahlen muss. Dies ist auch als Dank an die treuen Besucher gedacht, die bis jetzt den Zuschauerschnitt weit über die Kalkulation von 1100 klettern ließen. (an)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Auftakt der Playoff-Achtelfinals startet am Sonntag
Spielplan für die Oberliga Playoff-Achtelfinals stehen fest

Das Playoff-Achtelfinale der DEB Oberliga ist nun vollständig besetzt, nachdem die Pre-Playoffs in der Oberliga Nord und Süd abgeschlossen wurden....

Nachfolger für John Sicinski
Michael Baindl wird neuer Headcoach der EV Lindau Islanders

​Michael Baindl wird zur kommenden Spielzeit 2024/25 der neue Cheftrainer der EV Lindau Islanders in der Oberliga Süd. Der heute 37-Jährige arbeitete zuletzt als Co-...

Rostock und Leipzig ausgeschieden
Herne und Erfurt erreichen Achtelfinale per Sweep

​Die Pre-Play-offs brachten in der Oberliga Nord genau den richtigen Vorgeschmack auf die Play-offs....

Krimi in Höchstadt mit 88 Spielminuten
Höchstadter EC und Tölzer Löwen stehen im Achtelfinale

​Der Preis für die größte Pre-Play-off-Dramatik der Oberliga Süd geht dieses Jahr eindeutig nach Höchstadt....

Dienstag-Spiele sollen abgeschafft werden
Playoffs in der Eishockey-Oberliga beginnen: DEB kündigt bedeutende Änderungen für die nächste Saison an

Die Rahmentermine für die Eishockey-Oberliga-Saison 2024/2025 stehen fest....

Abgang in der Oberliga Süd
Liam Blackburn verlässt die Passau Black Hawks für Trainerposition in Kanada

​Die Passau Black Hawks müssen in Zukunft ohne Liam Blackburn auskommen....

Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...

Bad Tölz gewinnt gegen Füssen
Höchstadter EC nimmt Lindau den Heimvorteil

​Wie im Norden gab es auch in der Oberliga Süd einen Auswärtssieg im ersten Spiel der Pre-Play-Offs. Obwohl der EV Lindau gegen den Höchstadter EC überlegen war, sch...