Riessersee: Krise beendet?

Lesedauer: ca. 1 Minute

Vergangene Saison maulten viele, dass im Werdenfelser Zweitligateam zuhauf „Söldner“ spielten. Trotz der sportlichen Erfolge blieben die Zuschauer meist zuhause. In der laufenden Saison wurde die Mannschaft des SCR aus finanziellen Gründen in die Oberliga herabgestuft. Sie bestand fortan, bis auf zwei Ausländer, nur noch aus einheimischen Spielern. Aus Routiniers wie Tim Regan, Andy Raubal oder Sepp Lehner genauso wie aus jungen Talenten, die gerade der DNL entwachsen sind. Mit dieser Mannschaft hielt sich der SCR bis Anfang Dezember souverän an der Tabellenspitze. Doch das Interesse der Garmischer hielt sich nach wie vor in Grenzen. Viele erfolgsverwöhnte Fans kritisierten das bescheidene Niveau der semi-professionellen Oberliga – und blieben dem Eisstadion fern.

Zu allem Unglück verletzten sich dann noch die beiden Garmischer Topscorer Kink und Bartlett. Postwendend verließ das zuvor reichlich vorhandene Glück den SCR und es setzte fünf Niederlagen in Folge. „Da war viel Pech dabei“, erzählt Geschäftsführer Ralph Bader rückblickend. „Einzig die schlechte Leistung bei der Heimniederlage gegen Landsberg war unentschuldbar“. Und viele Fans probten den Aufstand. Bader musste sich nicht nur persönlich verbaler Angriffe erwehren. Auch das Fanforum wurde zeitweise geschlossen.

Gewiss entsprach die Leistung der Mannschaft nicht immer den hohen Erwartungen. Aber solche Attacken auf den Mann, der den SCR vor gar nicht allzu langer Zeit vor der Insolvenz gerettet hat, sind maßlos übertrieben. Schöne neue Fankultur!

Am vergangenen Wochenende holte das Werdenfelser Team gegen Füssen und Peiting fünf Punkte, zeigte eine gute, kämpferisch starke Leistung, und sofort schlug die Stimmung um. Plötzlich sind die SCR-Fans wieder stolz auf ihr Team.

Nachdem die Mannschaft bald wieder komplett antreten kann, ist die Sportliche Leitung optimistisch, dass die verbleibenden sechs Spiele erfolgreich absolviert werden können. Danach geht es in die Zwischenrunde, in der SCR-Boss Bader am liebsten auf den alten Rivalen aus Tölz treffen würde. Denn diese Runde fällt zeitlich mit der Ski-WM zusammen, die ebenfalls in Garmisch ausgetragen werden wird. So könnte das Stadion endlich einmal etwas mehr gefüllt sein, auch wenn die Zuschauer in erster Linie Touristen wären. Danach beginnen in der Oberliga die Play-off, bei denen der SC Riessersee sicher nicht ohne Chance sein wird.

Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Offensivpower mit DEL-Erfahrung
Luca Gläser schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Die Blue Devils Weiden nehmen einen weiteren Stürmer für die nächsten zwei Jahre unter Vertrag. Luca Gläser wechselt von den Eispiraten Crimmitschau nach Weiden. Mi...

Turnier und acht weitere Spielen
Vorbereitungsprogramm des Deggendorfer SC steht

​Für den Deggendorfer SC geht es schon im August wieder zu Testspielen aufs Eis. Zwischen dem 20. August und 18. September 2022 stehen acht Vorbereitungsspiele und d...

Stürmer kommt vom Rivalen aus Memmingen
EV Lindau Islanders verpflichten Marc Hofmann

​In den vergangenen Jahren bedienten sich die ECDC Memmingen Indians regelmäßig am Kader der EV Lindau Islanders. Nun drehten die Inselstädter einmal den Spies um un...

Wichtiger Baustein
Denis Fominych spielt weiterhin für den Herner EV

​Mit Denis Fominych hat ein weiterer wichtiger Baustein für die Saison 2022/23 seinen Vertrag beim Herner EV verlängert. „Er verkörpert alles, was uns im kommenden S...

Verteidiger kommt zurück in die Heimat
Thomas Schmid wechselt zum SC Riessersee

​Peißenberg, Bad Tölz, Füssen, Braunlage, Dresden, Memmingen, Deggendorf, Peiting, Erfurt, Garmisch-Partenkirchen. Thomas Schmid ist bereits viel rumgekommen in Eish...

Selb, Crimmitschau und Herne sind zu Gast
Deggendorfer SC veranstaltet den Niemeier-Haustechnik-Cup

​Schon im August hat der Deggendorfer SC ein echtes Highlight für alle Eishockeyfans zu bieten. Vom 26. bis 28. August 2022 werden neben den Gastgebern aus Niederbay...

AufstiegsplayOffs zur DEL2