Riessersee: Kader fast komplett - Team schon gut in Schuss

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Aller Anfang ist schwer.“ An dieses Sprichwort mag Ralph Bader in den letzten Wochen des öfteren gedacht haben. Der Geschäftsführer des SC Riessersee hatte die nicht gerade leichte Aufgabe, die insolvent gegangene GmbH wieder zu beleben, eine handlungsfähige Organisation zu schaffen und, nicht zuletzt, ein konkurrenzfähiges Oberligateam auf die Beine zu stellen.



Punkt eins und zwei sind mittlerweile erledigt, sodass sich Bader zuletzt verstärkt um seine Mannschaft kümmern konnte. Vier der fünf Kontingentstellen sind mit hochkarätigen Spielern besetzt, die in der Oberliga sicher für Furore sorgen werden. Und auch für die letzte noch freie Position hat die sportliche Leitung des SCR einigermaßen konkrete Vorstellungen. Allerdings ist der Etat mittlerweile ziemlich ausgereizt, sodass hier noch keine Entscheidung gefallen ist. Bei den deutschen Spielern hat man eine gute Mischung zwischen erfahrenen und jungen Kräften gefunden, wobei allerdings gerade die Leistungen der ehemaligen Jugendspieler noch nicht ganz den Erwartungen von Coach Holzmann entsprechen. Vielleicht sollten hier die Verantwortlichen etwas mehr Geduld an den Tag legen und nicht zu viel verlangen.



Routinier Markus Draxler wäre einer gewesen, der prima in diese Mischung gepasst hätte. Nachdem auch seine Trainingsleistungen sehr gut gewesen waren, erhielt er von Bader einen Vertrag, der allerdings nicht einmal 24 Stunden Bestand hatte. Draxler hatte wohl seinen Kontrakt nicht so genau durchgelesen, weshalb er nach der Unterschrift plötzlich finanzielle Nachbesserungen verlangt hat. Daraufhin löste Bader den Vertrag kurzerhand wieder auf und zauberte einen anderen routinierten Spieler aus dem Hut: Stürmer Harry Waibel (31), der in seiner Karriere nicht nur bei 11 Clubs Eishockey gespielt hat, sondern zwischenzeitlich bei den Hamburg Freezers auch noch in der Verwaltung tätig gewesen war.



Was die sportliche Seite betrifft, so hat sich das neuformierte Team des SC Riessersee bisher achtbar geschlagen: Knappen Niederlagen gegen die höherklassigen Teams aus Köln und Bad Tölz standen Erfolge bei Vergleichen mit anderen Oberligisten (Miesbach, Rosenheim) gegenüber. Am kommenden Wochenende sind nun mit dem Berliner SC (Freitag, 20 Uhr) und dem EHC München (Sonntag 19 Uhr) zwei weitere Vertreter der Oberliga in Garmisch zu Gast. Ganz besonders gespannt sind die Fans natürlich auf den ersten direkten Vergleich mit dem Team aus der Landeshauptstadt, das zu den Topfavoriten dieser Oberligasaison zählt.

Und wie gut der EHC bereits in Schuss ist, musste zuletzt der Zweitligist aus Landshut erfahren, der in München eine 3:9-Schlappe erleiden musste.



Um den zuletzt etwas stagnierenden Dauerkartenverkauf anzukurbeln, hat sich der SCR für die Fans ein besonderes Schmankerl ausgedacht: Wer am kommenden Wochenende eine Dauerkarte bestellt, spart sich dadurch den Eintritt zu den letzten drei Vorbereitungsspielen und zu zwei Punktspielen einschließlich der Playoff- bzw. Playdown-Spiele. (an)

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

AufstiegsplayOffs zur DEL2