Riessersee: Erstes Sechs-Punkte-Wochenende

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Gehofft hatte man beim SC Riessersee schon lange auf ein Sechs-Punkte-Wochenende, aber dass es so schnell kommen würde, daran hat wohl keiner geglaubt. War der hart erkämpfte Arbeitssieg (6:4) gegen Klostersee am Freitag noch erwartet worden, so sorgten die Garmischer sonntags für eine kleine Sensation, als man beim Spitzenteam Ravensburg mit 6:3 die Oberhand behielt.



Knapp 1300 Besucher erlebten gegen den Tabellenvorletzten aus Grafing ein durchwachsenes Spiel ohne großen Glanz. Der SC Riessersee lag bis zur 49. Minute immer im Rückstand. Erst dann konnte der Neuzugang Alexander Rusch – mit drei Treffern erfolgreichster Schütze der Werdenfelser – zum 4:4 ausgleichen. Als man sich schon fast mit einer Verlängerung abgefunden hatte, gelangen Waibel und Guidarelli in den letzten beiden Spielminuten die Tore zum glücklichen Sieg.



Nach dieser durchschnittlichen Leistung fuhren die Garmischer eher mit gemischten Gefühlen

zum erklärten Favoriten nach Ravensburg und erlebten eine positive Überraschung: Mit dem 6:3 wurde der Wunsch von Geschäftsführer Bader nach einem Wochenende mit voller Punktzahl endlich Wirklichkeit. „Wir haben überragend gespielt,“ meinte SCR-Trainer Holzmann nach dem Spiel. „Alle drei Blöcke waren gleich stark.“ Durch verschiedene Umstellungen, verbunden mit dem Neuzugang Rusch, hatte es Holzmann geschafft, mehr Ausgeglichenheit in seine Sturmreihen zu bringen. Nachdem sich auch Buchwieser und Raubal wieder mehr auf das Eishockeyspielen zu konzentrieren scheinen, ist der SCR von den Gegnern schlechter auszurechnen als vorher. Vor einigen Wochen musste man nur die erste Reihe mit Guidarelli und Noel-Bernier ausschalten, und schon war es mit der Garmischer Herrlichkeit vorbei.



Mit diesem unerwarteten Sieg (Torschützen Noel-Bernier (3), Saal, Guidarelli und Rusch), der den Ravensburger Trainer übrigens seinen Job kostete, ist Riessersee wieder auf den zweiten Platz geklettert. Zwar beträgt der Vorsprung auf Platz Sieben immer noch nur sechs Punkte, aber trotzdem müssten eigentlich alle voll zufrieden sein. Umso unverständlicher, dass einige Fans letzte Woche im Internet eine Trainerdiskussion begonnen haben, weil ihnen das Team unter Holzmann nicht attraktiv genug spielt. Doch da wurde SCR-Boss Bader ziemlich wütend:„Holzmann macht seinen Job zu 100 %,“ meinte er. „Zu ihm gibt es keine Alternative.“ Wie sehr der SCR-Coach manchmal bei der Sache ist, zeigt die Strafe von 300 Euro, die er kürzlich wegen Schiedsrichterbeleidigung zahlen musste.

Und die Fans, die mit ihrer Kritik sicher öfter über das Ziel hinausschießen, sollten bedenken, dass es den SC Riessersee um ein Haar überhaupt nicht mehr geben würde.



Am kommenden Wochenende gilt es nun für die Garmischer, den zweiten Platz zu verteidigen. Auf dem Papier sind die Gegner Füssen (Freitag in Garmisch) und Miesbach (Sonntag auswärts) sicher zu schlagen. Doch bei dieser Ausgeglichenheit, wie sie in der Oberliga zur Zeit herrscht, kann man beileibe nicht immer ein Sechs-Punkte-Wochenende erwarten. (an)

Elfter Sieg in Folge gegen Indians – Hamm überrascht Crocodiles
Hannover Scorpions setzen lokale Siegesserie fort und bleiben Spitzenreiter

​Die Hannover Scorpions bleiben in der Oberliga Nord auf der Erfolgsspur. Allerdings wurde der elfte Sieg in Folge gegen den Rivalen vom Pferdeturm auch mit einer Me...

Bad Tölz steht auf Rang zwei
Blue Devils Weiden sofort auf dem Weg zum Klassenprimus

​Der Auftakt im Oberliga-Süden hatte schon ein paar Schmankerl. Überraschend dabei der Auftritt des Titelverteidigers, der sofort auf Platz eins sprang und beim Erfo...

Spielerinnen des ECDC Memmingen und EC Bergkamen betroffen
Kohlenmonoxid! Spielabbruch in der Frauen-Eishockey-Bundesliga

​Große Besorgnis in Memmingen: Nach einem Bericht der Allgäuer Zeitung, den der ECDC Memmingen auf der Facebook-Seite seiner Frauen-Eishockey-Mannschaft inzwischen w...

Tilburg lässt es krachen – Scorpions weiter auf eins
Tag der Rekordergebnisse in der Oberliga Nord

​Erneut fielen 57 Tore in der Oberliga Nord, was über acht Tore pro Begegnung bedeutet. So schön das für die Zuschauer anzusehen ist, die Trainer werden graue Haare ...

Guter Start für den Titelverteidiger
Blue Devils Weiden sind erster Tabellenführer

​Das war der perfekte Start für den Titelverteidiger in der Oberliga Süd. Die Weidener Blue Devils eroberten mit einem überlegenen Erfolg gegen den Aufsteiger EHC Kl...

Indians legen los
Kracher-Auftakt für den ECDC Memmingen

​Mit zwei schweren Partien, darunter das Topspiel gegen Weiden, starten die Memminger Indians in die neue Saison. Nach dem Auswärtsauftritt in Bad Tölz am Freitag fo...

Am Sonntag beim Aufsteiger EHC Klostersee in Grafing
EV Lindau Islanders empfangen Passau Black Hawks zum Auftakt

​Die Vorbereitung der EV Lindau Islanders ist Geschichte, ab jetzt geht es nur noch um Punkte in der Oberliga Süd: Am Freitag (30. September, 19.30 Uhr) erwarten die...

Heimspiel am Sonntag
Oberliga-Auftakt für Passau Black Hawks gegen Lindau und Landsberg

​Die Passau Black Hawks starten am Freitag, 30. September, beim EV Lindau in die Oberliga-Saison 2022/23. Nur zwei Tage später empfangen die Habichte am Sonntag um 1...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 04.10.2022
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Herforder EV Herford
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Herner EV Herne
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Krefelder EV Krefeld
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Hannover Indians Indians
Freitag 07.10.2022
Krefelder EV Krefeld
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Tilburg Trappers Trappers
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herforder EV Herford
- : -
Hannover Indians Indians

Oberliga Süd Hauptrunde

Dienstag 04.10.2022
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EV Füssen Füssen
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EV Lindau Lindau
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Mittwoch 05.10.2022
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EHC Klostersee Klostersee
Freitag 07.10.2022
EHC Klostersee Klostersee
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EV Füssen Füssen
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
SC Riessersee Riessersee
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Blue Devils Weiden Weiden