Revier Löwen unterliegen mit Minikader beim neuen Spitzenreiter Landsberg

Überraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im TestÜberraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im Test
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits vor dem ersten Bully vor knapp 900 Zuschauern

beim Oberliga-Aufsteiger EVL 2000 sah die Mine von Löwencoach Suarez

sorgenvoll aus. Die Iserlohner Förderlizenzler mussten schon vor der

650km-Anfahrt passen, genauso wie die Stammkräfte Benni Musga

(Hüftprobleme) und Patrick Strauch (Schleimbeutelentzündung).

Hollandimport Akim Ramoul stellte sich trotz starker Erkältung in den

Dienst der (Rest-)Truppe und Verteidiger Stefan Schaidnagel biss sich

mit einer Handverletzung durch. Es durfte also nichts mehr passieren,

wenn man gegen 21 hochmotivierte Landsberger nicht mit exakt zwei

Sturmreihen untergehen wollte!


In solchen Situationen schlägt aber das Pech gnadenlos weiter zu:

"Murphy’s Law" nennen das die Amerikaner. Beim Warmspielen wird Stürmer

Nils Liesegang von einem Puck am Kopf getroffen, spielt aber

gehandicapt durch. Verteidiger Thomas Rottluff bleibt im zweiten

Drittel nach einem Check im Mitteldrittel auf dem Eis liegen – Ende des

Spiels für ihn, der heute eigentlich an der Sporthochschule Köln eine

Arbeit im Bereich Sportjournalismus schreiben sollte! „Jetzt werde ich

wohl stattdessen zum Spezialisten nach Münster oder Bochum zur

Untersuchung meines lädierten Knies fahren müssen“, kommentierte er im

Mannschaftsbus sein persönliches Schicksal. „Ich habe bisher noch nie

länger als zwei bis drei Tage wegen einer Verletzung ausgesetzt“, hofft

Rottluff aber auf eine baldige Genesung. Das dann im Schlussdrittel das

spielende Managerduo Gerike/Jahns wegen gebrochener Schlittschuhkufen

kaum noch aufs Eis gehen konnte passt hundertprozentig zum völlig

verkorksten Wochenendtrip!


Da half es dem in der Pressekonferenz sichtlich geknickten Trainer

Larry Suarez auch nur wenig, wenn ihm nach Heilbronns Rico Rossi nun

auch Landsberg-Coach Larry Mitchell den Rücken stärken wollte: „Wir

konnten durchgängig vier Reihen aufbieten. Es ist klar, dass man in der

Oberliga mit 13 oder 15 Spielern das Tempo nicht halten kann. Mit mehr

Spielern ist Oberhausen für jeden Gegner gefährlich.


“Ob die aber bei den sehr wichtigen Spielen am kommenden Wochenende

gegen direkte Konkurrenz am Freitag in Bad Nauheim und am Sonntag (19

Uhr) gegen die Stuttgart Wizzards zur Verfügung stehen werden?


Tore: 
1:0 Mitchell (2:43), 2:0 Webb (4:42), 3:0 Huhn

(6:35), 4:0 Mitchell (8:08), 5:0 Kulibaba (9:44), 6:0 Mitchell (48:58),

7:0 St. Jean (52:46), 8:0 Huhn, 9:0 Guggenmoos (58:58)


Strafen: EVL 6 Min., RLO 16 + 10 Min.(Liesegang)

Zuschauer: 867

Nächster Neuzugang
Jonathan Galke wechselt zu den Rostock Piranhas

​Die Kaderplanung der Rostock Piranhas für die kommende Spielzeit läuft weiter auf Hochtouren. Mit Jonathan Galke wechselt ein weiterer Offensivspieler an die Ostsee...

Kilian Steinmann neu an der Schillingallee
Rostock Piranhas verpflichten Stürmer-Talent aus Rosenheim

​Der Kader der Rostock Piranhas nimmt weiter Formen an – mit Kilian Steinmann kommt ein junger Angreifer von den Starbulls Rosenheim an die Schillingallee....

Thomas Fischer verlässt die Riverkings
Mika Reuter bleibt beim HC Landsberg

​Mit einer guten Nachricht können die Riverkings aufwarten. Der Topscorer der letzten Saison, Mika Reuter, bleibt auch weiterhin wichtiger Bestandteil des Oberligate...

Defensivverstärkung mit jeder Menge Erfahrung
Neuzugang aus Halle: Michal Schön wechselt zu Icefighters Leipzig

​In den letzten Wochen wurde schon häufiger vermutet, dass er nach Leipzig wechseln könnte. Er ist noch lange nicht bereit, mit dem Eishockey aufzuhören, aber region...

Weitere Testspieltermine festgelegt
Rücktritt vom Rücktritt: Rob Brown schließt sich Blue Devils Weiden an

​Eigentlich hatte der Deutsch-Kanadier Rob Brown nach der Saison 2018/19 seine aktive Eishockey-Karriere aus beruflichen Gründen beendet. Nun kehrt der inzwischen 40...

Kaderplanung abgeschlossen
Lasse Bödefeld spielt weiterhin für die Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV darf weiterhin mit Lasse Bödefeld planen. Der 22-jährige Stürmer verlängert seinen Vertrag und spielt auch in der kommenden Saison für die Ice Drag...

Viertes Jahr am Kobelhang
Samuel Payeur bleibt beim EV Füssen

​Der 23 Jahre alte Samuel Payeur wird auch weiterhin das Trikot des EV Füssen tragen und eine wichtige Rolle im Sturm des Oberligisten einnehmen. ...

Torwart verlängert
Fünfte Saison für Kieren Vogel bei den Herforder Ice Dragons

​Der Weg von Kieren Vogel beim Herforder EV geht weiter. Der 23-jährige Goalie verlängert beim HEV und bleibt somit in Ostwestfalen. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!