Revier Löwen nach 4:0 gegen Schweinfurt Siebter

Überraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im TestÜberraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im Test
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Durch ein hochverdientes 4:0 (1:0, 2:0, 1:0) im Heimspiel gegen die MadDogs aus Schweinfurt arbeiteten sich die Revier Löwen Oberhausen nicht nur auf den siebten Tabellenplatz vor, sondern erhalten damit auch die Spannung in der Oberliga Nord-Gruppe.



Vor diesmal nur 318 Zuschauern in der Emscher-Lippe-Halle gefiel die Mannschaft von Trainer Markus Scheffold durch kluge Raumaufteilung, ihr taktisches Spielverständnis und eine hervorragende Abwehrarbeit, was Gästecoach Jamie McKinley nach dem Spiel noch zu einem Extralob für den neuformierten Löwenkader bewog. Der nach dem Spiel enttäuschte Schweinfurter Trainer zeigte sich mit seiner Mannschaft natürlich unzufrieden, da die MadDogs nur selten Gefahr ausstrahlten und dann auch noch an einem überragenden Torsten Schmitt im Löwentor scheiterten. Im Angriff lauerten die Gastgeber clever auf ihre Chancen und nutzen bereits die erste Überzahlsituation wieder einmal durch Eric Daniels in der 7. Spielminute. In der Folgezeit leisteten sich die Löwen sogar den Luxus einige hochkarätige Einschusschancen zu vergeben. So scheiterten Eric Daniels und Igor Furda in der 10. Spielminute jeweils mit einem Alleingang und in Unterzahl an Gästetorhüter Jan Guryca. In der Folgezeit konterten die Löwen immer wieder geschickt und entschieden die Partie durch weitere Tore von Igor Furda (2) und Sergej Hatkevitch und die nach der Begegnung von McKinley gelobten Abwehrarbeit. Die Debüts von Lucas Heise in der Verteidigung und Benjamin Musga im Sturm gestalteten sich ebenfalls erfolgreich. Beide fügten sich ohne Probleme in die Mannschaft und erledigten dabei alle Aufgaben zur Zufriedenheit von Trainer Markus Scheffold: "Beide haben sehr gut gespielt. Wichtig ist es auch, dass unser Kader wieder aufgefüllt ist, so dass man taktisch variieren kann." So wird in der nächsten Woche ein Stürmer beim Probetraining getestet, der dem Coach bei einer Verpflichtung somit die Möglichkeit geben könnte, im Angriff wieder mit 9 Spielern und somit drei Reihen zu planen. Vorher geht s aber mit unveränderter Mannschaft und somit auch mit Torsten Schmitt und Dominik Lumare in die Hauptstadt. Bei den Berliner Preußen heute wird es sicher sehr schwer, denn nach dem fast peinlichen Auftreten bei der 1:4-Hinspielpleite wird kaum erwarten können, dass die Mannschaft von Trainer Andreas Brockmann die Löwen noch einmal unterschätzt. Am Dienstag steht dann das Aufeinandertreffen bei den starken Juniors von den Eisbären Berlin an, die den Löwen sicher wieder den siebten Tabellenrang abluchsen wollen. Scheffold warnt auch hier: "Zuhause sind die Eisbären sehr stark. Jeff Tomlinson macht hier einen super Job und holt einiges aus den Nachwuchsspielern raus. Gerade das Auswärtsspiel bei den Eisbären gehört den schwierigsten Aufgaben in der Oberliga Nord-Ost." Die Leistung gegen Schweinfurt sollte dem Team aber auch hier Mut machen.

Tore: 1:0 (6:41) Daniels (Hatkevitch, Gerike/5-4), 2:0 (26:59) Furda (Hatkevitch, Jahns), 3:0 (37:18) Hatkevitch (Jahns), 4:0 (53:00) Furda (Hatkevitch, Gerike). Strafen: RLO 20, Schweinfurt 22. (mr)

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

Mittelstürmer geht in seine vierte Saison unter der Zugspitze
Chris Chyzowski bleibt beim SC Riessersee

​Es gibt weiteren Zuwachs für den Kader des SC Riessersee. Christopher Chyzowski (20) wird auch in der kommenden Spielzeit für die Werdenfelser auf Torejagd gehen. B...

Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Offensivpower mit DEL-Erfahrung
Luca Gläser schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Die Blue Devils Weiden nehmen einen weiteren Stürmer für die nächsten zwei Jahre unter Vertrag. Luca Gläser wechselt von den Eispiraten Crimmitschau nach Weiden. Mi...

AufstiegsplayOffs zur DEL2