Revanche gelungen

Wild Boys ChemnitzWild Boys Chemnitz
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einer rasanten Partie blieben erste Möglichkeiten auf beiden Seiten ungenutzt. In der 15. Minute platzte endlich der Knoten und Mike Losch brachte die Wild Boys nach Zuspiel von Esa Hofverberg in Führung. Da alle weiteren Chancen ungenutzt blieben, ging es mit diesem knappen, aber verdienten Vorsprung in die erste Pause.

Zu Beginn des zweiten Drittels dann die große Ausgleichsmöglichkeit für die Gäste, als Schiedsrichter Daniel Hedwig einen Penalty gegen die Wild Boys verhängte. Doch Roman Kondlik ging als Sieger aus dem Duell und so hatte die 1:0 Führung weiterhin Bestand. Nur wenig später die erste Überzahlsituation im Spiel. Diese nutzen die Chemnitzer rigoros aus und erhöhten durch Mike Losch auf 2:0. Nur eine Minute später saßen gleich zwei Gäste auf der Strafbank und die große Chance für die Wild Boys um ihre Führung auszubauen. Die Scheibe lief gut und als Ales Dvorak freie Bahn hatte, zog er ab und es stand 3:0 für die Chemnitzer. Als Mike Losch ganze 13 Sekunden vor der Sirene zum dritten Mal zuschlug war die Vorentscheidung gefallen.

Im Schlussdrittel kamen die Gäste besser ins Spiel, aber die Chemnitzer Hintermannschaft stand diesmal ausgezeichnet und so konnte die Null zunächst gehalten werden. Wenn dann die Weidner doch durch kamen, stand da immer noch Roman Kondelik. Selbst einen zweiten Penalty der Devils brachte Roman Kondelik nicht aus der Ruhe und die Hoffnung auf den ersten Chemnitzer Shutout seit November 2007 (damals siegte man bei den Dresden Devils mit 13:0) wuchs an. Leider machte Waldowsky in der 57. Minute diese Hoffnung mit seinem Treffer zum 1:4 zu Nichte. Als die Devils ihren Goalie vom Eis nahmen, fast noch das fünfte Tor für Chemnitz. Doch den Schuss von Mike Losch, welcher im eigenen Drittel abzog, landete am Pfosten des verwaisten Tores.

Ausschlaggebend für diesen Sieg war die gute Defensivarbeit und das vermeiden unsinniger Strafzeiten. Aber auch das Mitwirken von Esa Hofverberg brachte neuen Schwung ins Spiel der Wild Boys.

Tore: 1:0 (14:50) Losch (Hofverberg, Vymazal), 2:0 (25:36) Losch (Vymazal/5-4), 3:0 (26:51) Dvorak (Vymazal/5-3), 4:0 (29:47) Losch (Hofverberg, Vymazal), 4:1 (56:47) Waldowsky (Göldner, Kirchberger). Strafen: Chemnitz 14, Weiden 18 + 10 (Kritzenberger) + 10 (Waldowsky).

Brüder verlängern
Palka-Brüder bleiben bei den Hannover Indians

​Die neuesten Rauchzeichen vom Pferdeturm melden eine Verlängerung im Doppelpack: Dennis und Robin Palka werden auch in der kommenden Saison für die Hannover Indians...

Torfestival in Deggendorf – Bad Tölz hält Platz zehn
Blue Devils Weiden lassen auch Riessersee keine Chance

​Wie im Norden dominiert auch in der Oberliga Süd ein Team die Meisterschaft. Selbst der Tabellenvierte aus Garmisch hatte keine Chance bei den Blue Devils Weiden in...

30 Punkte Vorsprung vor Tilburg – Halle gewinnt Verfolgerduell
Hannover Scorpions sind Meister der Oberliga Nord

​Damit ist der Titelverteidiger aus Halle entthront: Die Hannover Scorpions holten sich neun Spieltage vor Schluss die Meisterschaft in der Oberliga Nord, jetzt auch...

Stürmer kommt aus Italien
Brad McGowan verstärkt die Starbulls Rosenheim

​Mit Blick auf die Playoffs und die vergangenen Wochen, haben sich die Verantwortlichen der Starbulls Rosenheim entschieden, das Team in der Offensive weiter zu vers...

Deggendorf ohne Gegentor – Bad Tölz in Nöten
SC Riessersee muss Verfolgertrio ziehen lassen

​Das Spitzentrio der Oberliga Süd lässt weiterhin nichts anbrennen. Beeindruckend bei den drei Topvereinen, dass sie zusammen zwar 16 Tore erzielten, aber nur zwei i...

Tilburg erreicht 100-Punkte-Marke – Rostock beendet Niederlagenserie
Hannover Scorpions beenden kleine Siegesserie der Indians

​Elf Siege in Folge und ein ausverkauftes Haus. Die Hannover Indians wollten sich von der guten Heimstimmung antreiben lassen und dem Lokalrivalen endlich wieder ein...

Strakhov weiterhin verletzt
Hannover Indians lösen Vertrag mit Striepeke auf

​Die EC Hannover Indians gaben bekannt, dass ihr Zweite-Reihe-Stürmer Jannik Striepeke seine Karriere auf Grund einer Verletzung aufgeben muss. Die Indians und Strie...

Sven Gerike nun Sportlicher Leiter
Frank Fischöder wird neuer Trainer der Icefighters Leipzig

​Ab der Saison 2023/24 wird Frank Fischöder Cheftrainer des Eishockey-Oberligisten EXA Icefighters Leipzig. Er übernimmt diese Funktion von Sven Gerike, der acht Jah...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 07.02.2023
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Krefelder EV Krefeld
- : -
Hannover Indians Hannover (Indians)
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herforder EV Herford
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Saale Bulls Halle Halle
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Freitag 10.02.2023
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Krefelder EV Krefeld
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herner EV Herne
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Hannover Indians Hannover (Indians)
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herforder EV Herford
- : -
Saale Bulls Halle Halle

Oberliga Süd Hauptrunde

Dienstag 07.02.2023
EHC Klostersee Klostersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
EV Füssen Füssen
- : -
EV Lindau Lindau
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
SC Riessersee Riessersee
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Freitag 10.02.2023
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EHC Klostersee Klostersee
EC Peiting Peiting
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EV Füssen Füssen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
SC Riessersee Riessersee