Revanche geglückt: Huskies gewinnen 4:2 in Duisburg

Kassel HuskiesKassel Huskies
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dass es diese Leistungssteigerung geben sollte, war in den ersten Minuten allerdings noch nicht zu erahnen. Die Füchse machten zunächst dort weiter, wo sie fünf Tage zuvor aufgehört hatten und wirbelten die Kasseler Hintermannschaft ein ums andere mal durcheinander. Auch ohne die sich heute für die Kölner Haie im Einsatz befindenden Norman Hauner und Philipp Riefers dominierten die Wedaustädter vom ersten Bully an und Huskies-Keeper Martin Fous war derjenige, der seiner Mannschaft das torlose Remis rettete. So musste eine Überzahlsituation zum ersten Erfolgserlebnis herhalten: Fuchs Strodel hütete die Strafbank, als Artjom Kostyrev nach toller Kombination zum 0:1 einnetzte und den Spielverlauf komplett auf den Kopf stellte.


Daraufhin rückte allerdings Martin Fous wieder in den Mittelpunkt und konnte sich mit tollen Paraden gegen Clarke Breitkreuz und Michael Hrstka auszeichnen. Allerdings sollte der Offensivdruck der Füchse bis zur ersten Pause längst nicht mehr so stark ausfallen, wie noch zuvor – der überraschende Gegentreffer schien sie beeindruckt zu haben. Der knappe Vorsprung wirkte sich zu Beginn des Mittelabschnitts allerdings nicht positiv auf das Spiel der Huskies aus. Ähnlich wie schon am vergangenen Sonntag streuten sie ab und an leichtfertige Fehlpässe ein, die ihr Gegner allerdings nicht zu nutzen wusste. Im weiteren Spielverlauf gelang es den Schlittenhunden aber, sich aus der Umklammerung der Füchse zu lösen und die dominante Rolle zu übernehmen. Nachdem der heute sehr präsente Artjom Kostyrev und Jiri Mikesz über schnelle Konter, sowie Semen Glusanok aus der Distanz zunächst noch scheiterten, machte es Sven Valenti, der heutige Kapitän, besser: Frei vor dem Tor auftauchend wartete er, bis Keeper
Björn Linda auf dem Eis lag und schoss ihn von hinter der Grundlinie an, so dass der Puck zum 0:2 über die Linie trudelte (33:25). Keine neue Erfahrung für Linda, schließlich wurde er am Sonntag schon zwei mal auf ähnliche Art und Weise von Jiri Mikesz überwunden. Die Freude über den Treffer währte allerdings nicht lange: Da erst Florian Böhm und später Semen Glusanok innerhalb von einer knappen Minute auf die Strafbank wandern mussten, sahen sich drei Huskies fünf Füchsen gegenüber, die auf den Anschlusstreffer drängten. Dieser ließ auch nicht lange auf sich warten, Markus Schmidt überwand den bärenstarken Martin Fous erstmals in der 38. Spielminute zum 1:2.

Mit diesem Ergebnis, das sich die Huskies dank einer deutlichen Leistungssteigerung quasi im Nachhinein verdienten, ging es in den letzten Spielabschnitt. Die Füchse erwischten dort erneut den besseren Start und drängten auf den Ausgleich. Jedoch prallten sie immer wieder an der guten Huskies-Defensive um Kapitän Valenti und den souveränen Alexander Engel ab. Und wenn es doch gefährlich wurde, war stets Martin Fous zur Stelle. In der Offensive tauchten die Huskies in dieser Phase kaum noch auf, das Niveau sank insgesamt merklich. Erst als Stefan Heinrich in der 51. Spielminute auf der Strafbank Platz.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt von der EG Diez-Limburg
Nils Wegner wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV präsentiert mit Nils Wegner den nächsten Neuzugang zur kommenden Saison. Der 20-jährige Stürmer machte in seiner ersten Seniorensaison bei der EG D...

3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...