Revanche geglückt

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit dem TEV Miesbach hatten die Passau Black Hawks noch eine Rechnung offen. Die Overtime-Niederlage in der letzten Begegnung hat die Eishockeyfreunde eine gute Chance auf einen Play-off-rang gekostet. Das gelang: Die Passauer gewannen ihr Heimspiel mit 8:3 (3:2, 3:0, 2:1).

Entsprechend legten Muller & Co auch los. Nach nur 42 Sekunden konnte sich Vladimir Gomov die Ecke schon aussuchen, schoss dann aber den Miesbacher Goalie Mirco Theurer an. Die Hawks machten aber weiter Druck. In der fünften Minute zahlte sich das aus. Durch Alex Feistl schön freigespielt brauchte Tim Krymusa den Puck nur noch über die Linie drücken. Kurz darauf musste Miesbach dann auf ihren Kapitän Florian Leitner verzichten, der für zwei Minuten in der Kühlbox Platz nahm. Wer allerdings jetzt erwartete, dass die Rot-Schwarzen die Führung ausbauen, sah sich getäuscht. Gleich zwei Unterzahltreffer konnten die Oberbayern erzielen. Erst war es Andreas Veicht, der eine Unsicherheit in der Abwehr zum Ausgleich nutzte, dann erzielte Andrew Shembri nach einem kapitalen Fehler von Daniel Huber sogar die Führung für Miesbach. Das nächste Powerplay für Passau ließ nicht lange auf sich warten und diesmal hatten die Hawks sogar knapp eine Minute doppelte Überzahl. Ein schönes Zusammenspiel der Verteidiger Vogl und Muller brachte den verdienten Ausgleich. Nur eine halbe Minute später hatte die Feistl-Truppe das Spiel wieder gedreht. Basti Werner stand allein vor Goalie Theurer und ließ diesem keine Chance. Trotz eines schönen Alleingangs von Alexander Feistl kurz vor der Pausensirene ging es mit der Ein-Tor-Führung in die Pause.

Nach dem Tee mussten sich die Passauer erstmal in Unterzahl beweisen. Nacheinander mussten Miro Dvorak und Thomas Vogl auf die Strafbank. Dann aber stellten die Black Hawks die Weichen auf Sieg. Mitte des Drittels bauten sie durch zwei Schnelle Tore von Kapitän Mike Muller und Alex Gantschnig die Führung auf drei Tore aus. Doch das genügte den Passauern noch nicht. Auch das nächste Powerplay war von Erfolg gekrönt. Tim Krymusa passte von hinter dem Tor auf Alex Feistl, der aus kurzer Distanz zum 6:2 einnetzte.

Auch im letzten Drittel war der Torhunger der Hawks noch nicht gestillt. Die nächste Überzahl brachte auch den nächsten Treffer. Matthias Pilz legte quer auf Daniel Bucheli, der aus dem Halbfeld abzog und der Puck rutschte Theurer durch die Schoner zum 7:2. Die nur knapp 500 Fans feierten nun sich und ihre Helden. Im nächsten Powerplay erhöhte Thomas Vogl mit seinem zweiten Treffer auf 8:2. Auch wenn Kritzeneder noch auf 8:3 verkürzen konnte, war der Sieg der Black Hawks längst besiegelt.

Tore: 1:0 (4:18) Tim Krymusa (Alexander Feistl, Thomas Vogl), 1:1 (5:26) Veicht Andreas (Sebastian Deml/4-5), 1:2 (6:21) Andrew Shembri (4-5), 2:2 (9:38) Thomas Vogl (Mike Muller/5-3), 3:2 (10:11) Bastian Werner (Tim Krymusa, Alexander Feistl/5-4), 4:2 (28:40) Mike Muller (Andreas Popp, Alexander Gantschnig), 5:2 (31:46) Alexander Gantschnig (Andreas Popp, Vladimir Gomov), 6:2 (37:33) Alexander Feistl (Tim Krymusa, Bastian Werner/5-4), 7:2 (45:32) Daniel Bucheli (Matthias Pilz, Miroslav Dvorak/5-4), 8:2 (55:22) Thomas Vogl (Tim Krymusa, Alexander Feistl/5-4), 8:3 (56:10) Marinus Kritzenberger (Florian Leitner, Andrew Shembri/5-4). Strafen: Passau 8, Miesbach 16. Zuschauer: 517.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...