REV verliert Spitzenspiel gegen Essen

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Neue Seite 1

In einem tollen Eishockeyspiel im mit 2050 Zuschauern ausverkauften Eisstadion bekam Oberligist REV Bremerhaven von den Moskitos aus Essen eins mit der „Fliegen“-Klatsche übergezogen, verlor mit 2:3 (1:1, 1:2, 0:0) und verpasste den Sprung an die Tabellenspitze.


REV-Trainer Peter Draisaitl musste wohl oder übel die gleichen Reihen gegen den ewigen Erzrivalen aus Essen ins Rennen schicken, die ihn am Freitag beim 7:2 gegen Peiting nicht zufriedengestellt hatten. Zwar war die Sperre gegen Patryk Pysz abgelaufen, aber der polnische Nationalspieler hatte sich eine Erkältung eingefangen und musste passen.


Mit einer Panne begann der Arbeitstag für Jean Francois Caudron, dem die Kufe des Schlittschuhes brach. Ersatz war schnell besorgt. „Hals und Schlittschuhbruch“ konnte man ihn da nur wünschen, aber Glück hat der Franko-Kanadier nicht nötig, sein Können allein reicht aus, um in fast jedem Spiel zu punkten. Draisaitl spielte nur mit drei Sturmreihen gegen die Moskitos, mit denen der REV nach dem 2:5 im Hinspiel noch eine Rechnung offen hatte.


Der Stachel saß tief und so bemühten sich die Bremerhavener gleich von Beginn an, ihn zu ziehen. So hatte Brent Fritz schon in der 1. Minute eine Doppelchance zum 1:0, er scheiterte aber am Essener Keeper Lonscher. Das war der Aufgalopp zu einem wahren Sturmlauf des REV, dem sich die Essener nur mit Mühe erwahren konnten. Das war ganz nach dem Geschmack der vielen Zuschauer, die eine Playoff-Stimmung verbreiteten, die unter die Haut ging.


Das 1:0, das Caudron in der 9. Minute nach einem „Zuckerpass“ von Dan Del Monte erzielte, war hochverdient. Die Bremerhavener glänzten nicht nur durch ihre technischen Fertigkeiten, sondern auch Laufbereitschaft, Einsatzwillen und Kampfkraft trugen dazu bei, dass Essen über eine Statistenrolle kaum hinaus kam. REV-Torhüter Marc Pethke wurde erst ernsthaft geprüft, als Rich Bronilla für zwei Minuten auf der Strafbank saß, aber auch in Unterzahl arbeiteten die Pinguine glänzend. Gegen Ende des Drittels war beim REV jedoch die Luft raus und Essen nutzte die Leerlaufphase zum 1:1-Ausgleich (20.). Das entsprach nicht dem Spielverlauf.


Das zweite Drittel begann klasse, denn beide Mannschaften lieferten sich einen Kampf auf Biegen und Brechen auf offener Szene. Hüben wie drüben gab es Torszenen im Sekundentakt, aber einen echten „Knipser“ hat nur der REV: Caudron profitierte beim Treffer zum 2:1 (25.) erneut von einem Zuspiel Dan Del Montes. Mit Hilfe der orientierungslosen REV-Abwehr schlug Essen zurück und glich erneut aus (29.). Wenig später war Pethke bei einem Hammer-Schuss von Muller chancenlos und der REV, der immer weniger Torchancen bekam, lag mit 2:3 zurück.


Als das Schlussdrittel begann, hatte Schweinfurt schon mit 1:4 in Dresden verloren und dem REV winkte die Tabellenführung in der Meisterrunde. Die Pinguine bemühten sich, aber die Moskitos hielten dagegen, so dass die Partie intensiv blieb und stellenweise ein echter Eishockey-Leckerbissen war. Trotz des Kampfes blieben Strafzeiten Mangelware - das war ganz großer Sport.


Dass aus der Tabellenführung nichts wurde, lag nicht an Hauptschiedsrichter Mrachatz, der pikanterweise aus Schweinfurt kommt, sondern an der - so deutlich muss man es ausdrücken – groben Fahrlässigkeit der REV-Stürmer in der Chancenverwertung. Bei drei Dutzend Schüssen muss mehr herausspringen als nur zwei Törchen. Und dann kam auch noch Pech dazu, als ein Überzahltor nicht gegeben wurde (58.).


Tore: 1:0 (9.) Caudron/Dan Del Monte, 1:1 (20.) Rudberg, 2:1 (25.) Caudron/Dan Del Monte/Wrobel, 2:2 (29.) Anneck, 2:3 (34.)

Muller

4:0-Sieg beim ECDC Memmingen
EV Füssen siegt mit Kampf, Siegeswillen und Hötzinger

​Es war von Anfang an die erwartete Abwehrschlacht, doch eine, bei welcher der EV Füssen meistens die Kontrolle hatte. Es verlief sich Angriff um Angriff des Heimtea...

Leipzig übernimmt Rang zwei – Krefeld überrascht Halle
Hannover Scorpions entscheiden Spitzenduell für sich

​Die Hannover Scorpions können sich wohl als Gewinner des Freitags in der Oberliga Nord fühlen. Immerhin konnten sie im Straßenbahnduell den Zweiten vom Pferdeturm m...

Crocodiles Hamburg verlieren mit 3:5
Knappe Niederlage gegen bissige Black Dragons Erfurt

​Die Crocodiles Hamburg haben das Heimspiel gegen die TecArt Black Dragons Erfurt am Freitagabend mit 3:5 (2:2, 1:1, 0:2) verloren. ...

6:0 gegen die EV Lindau Islanders
Selber Wölfe fahren neunten Sieg in Folge ein

​Die Selber Wölfe machten beim 6:0 (2:0, 3:0, 1:0) gegen den EV Lindau das halbe Dutzend voll und schickten die Islanders ohne Punkte zurück an den Bodensee. ...

Deggendorf gewinnt mit 5:3
DSC verbucht Arbeitssieg über die Höchstadt Alligators

​Mit dem Sieg über die Höchstadt Alligators ist der Heimfluch des Deggendorfer SC endlich gebrochen. Die auf heimischem Eis noch sieglosen DSC-Cracks bezwangen am Fr...

9:3-Auswärtssieg nach seriösem Auftritt
Starbulls Rosenheim besiegen Landsberg deutlich

​Die Starbulls Rosenheim sind am Freitagabend im Auswärtsspiel gegen den HC Landsberg Riverkings ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Beim Duell in der Lechstadt b...

Was passiert, wenn nicht alle Spiele ausgetragen werden
DEB: Quotientenregelung oder Null-Wertung?

​Mit einer Möglichkeit muss sich jeder Spieler, Trainer und Fan anfreunden: In der Corona-Eishockey-Saison 2020/21 ist es möglich, dass nicht alle Spiele vor dem End...

Am Sonntag in der Eis-Arena gegen Weiden
Passau Black Hawks spielen heute in Peiting

​Die Passau Black Hawks müssen an diesem Wochenende zweimal ran. Am heutigen Freitag steht um 19.30 Uhr das Auswärtsspiel beim EC Peiting auf dem Spielplan. Am Sonnt...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 04.12.2020
Krefelder EV Krefeld
5 : 3
Saale Bulls Halle Halle
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Hannover Indians Indians
2 : 3
Hannover Scorpions Scorpions
Crocodiles Hamburg Hamburg
3 : 5
Black Dragons Erfurt Erfurt
Icefighters Leipzig Leipzig
4 : 1
Herner EV Herne
Herforder EV Herford
7 : 8
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 06.12.2020
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Hannover Indians Indians
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Krefelder EV Krefeld
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Herforder EV Herford

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 04.12.2020
EC Peiting Peiting
5 : 0
EHF Passau Black Hawks Passau
Deggendorfer SC Deggendorf
5 : 3
Höchstadter EC Höchstadt
HC Landsberg Riverkings Landsberg
3 : 9
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Selber Wölfe Selb
6 : 0
EV Lindau Lindau
ECDC Memmingen Memmingen
0 : 4
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
4 : 3
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 06.12.2020
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Selber Wölfe Selb
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
EC Peiting Peiting
EV Füssen Füssen
- : -
SC Riessersee Riessersee
EV Lindau Lindau
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Blue Devils Weiden Weiden