Retzer und Zitzelsberger erhalten neue Verträge

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch in der kommenden Saison kann Deggendorf Fire auf die Dienste von Goalie Alex Zitzelsberger und Stürmer Dominik Retzer zählen.

Zitzelsberger wird auch weiterhin als Backup-Torhüter hinter Reinhard Haider stehen. Der sportliche Leiter Günter Eisenhut ist sich dennoch sicher, dass er einen großen Sprung nach vorne machen wird. Er soll von Bernie Englbrechts Erfahrung als Torhüter profitieren. „Alex war in der letzten Saison immer da, wenn er gebraucht wurde. In der neuen Saison wird er sicherlich auch wieder auf seine Einsätze kommen. Er hat die große Chance zu beweisen, dass er das Zeug zu einer Nummer eins in der Oberliga hat“, ist sich Eisenhut sicher.

Mit Dominik Retzer bleibt Fire noch ein Eigengewächs erhalten. Retzer spielte sich in der vergangenen Saison mit großem Einsatz und Kampfgeist in die Herzen der Fans, als er aufgrund von Verletzungen in die dritte Sturm-Formation rückte. Dreimal konnte er den Puck hinter dem gegnerischen Goalie unterbringen.