Rettung des ERC Selb weiterhin ungewiss

Erster Heimerfolg: "Wölfe" gewinnen 3:0 gegen Berlin CapitalsErster Heimerfolg: "Wölfe" gewinnen 3:0 gegen Berlin Capitals
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Neue Seite 1

Die

Zukunft des ERC Selb ist weiterhin ungewiss. Auch die am vergangenen Montag

einberufene außerordentliche Mitgliederversammlung in der Gaststätte

"Eisstadion" konnte diesbezüglich keine neuen Erkenntnisse

bringen. Bedrückte und enttäuschte Gesichter bei der Mehrzahl der anwesenden

114 stimmberechtigten Mitgliedern, die weiterhin um die Existenz des Vereines

zittern müssen.

 

Nach

einer kurzen Begrüßung durch Präsidiumsmitglied Udo Grosse und Bekanntgabe

der Tagesordung ließ Ehrenvorsitzender Kurt Münster den abzuschließenden

Kooperationsvertrag zwischen dem Verein und der ebenfalls noch zu gründenden

"Wölfe-Spielbetriebsgesellschaft" vortragen und ging im einzelnen

auf spezielle Fragen ein. Zum Tagesordnungspunkt 3 "Lizenzierung"

merkte Kurt Münster an, dass der ERC Selb, um die Lizenz für die

kommende Saison 2004/2005 erhalten zu können, bei der

Eishockey-Spielbetriebsgesellschaft (ESBG) eine Unbedenklichkeitsbescheinigung der

Finanzämter und der entsprechenden Krankenkassen vorliegen haben muss. Letztere

erhalten die "Wölfe "nur, wenn bis kommenden Montag, 24.05.2004 ein

Betrag in der Größenordnung Euro 90.000 bis 100.000 an die Behörden überwiesen

werden kann

 

Der

Verein könne einerseits dieses kurzfristig benötigte Geld nicht aufbringen,

besitze andererseits eine Absichtserklärung eines Sponsors aus dem

Finanzdienstleistungsbereich, welcher gewillt ist, einen sechsstelligen Betrag

dem ERC Selb - aufgeteilt in Form einer Spende, als Sponsoring und als

privates Darlehen - zur Verfügung zu stellen. Der Verein warte täglich

auf die schriftliche Bestätigung dieser getätigten mündlichen Zusage.

 

Auf

vehemente Nachfagen von sichtlich aufgebrachten Mitgliedern, welche Erklärungen zu

dem enorm aufgebauten Schuldenberg haben wollten, brachte Präsidiumsmitglied

Wolfgang Fritsch vor, dass im Vorjahr ein Sanierungsgewinn, entstanden durch

Erlass von Schulden durch die Gläubiger, vorherschte, der das Bild etwas

entzerrte, weiterhin führten nach Aussage von Präsidiumsmitglied Werner Specht

deutlich rückläufige Einnahmen aus der Bewirtung und eine überteuerte

Mannschaft letztendlich zu der leeren Vereinskasse.

 

Weiterhin

wurden evtl. Planungsmodelle bezugnehmend auf eine Low-Budget-Mannschaft,

welche sicherlich Probleme mit dem Klassenerhalt in der Oberliga haben würde,

aufgezeigt und angesichts dieser Überlegungen verdeutlicht, dass

angesichts des Finanzproblems keine anderen Möglichkeiten, falls überhaupt Eishockey

in der Porzellanstadt weiterhin Bestand haben soll, vorhanden seien.

 

Kurt

Münster appellierte nochmals in diesem Zusammenhang an die ganze Region, alle

Fan und Fanclubs sowie die Wirtschaft, den ERC Selb in irgendeiner Form zu

helfen und verwies auf ein von ihm extra dafür eingerichtetes

 

Treuhandkonto

"ERC Selb e.V."

Schmidt

Bank Selb, 780 300 70

Kontonummer

900 382 02

 

Münster

unterstrich, dass das Geld nur im Falle einer Weiterführung des ERC Selb

hergenommen werde.

 

Dem

anwesenden dreiköpfigen Präsidium in Person von Udo Grosse, Werner Specht

und Wolfang Fritsch wurde von den 114 stimmberechtiten Mitgliedern - bei drei

Enthaltungen - die Entlastung verweigert. Die Versammlung schloss gegen

22.00 Uhr.

 

Auch Maximilian Meier verlängert
Torhüter-Trio des EV Füssen bleibt komplett

​Andreas Jorde, Benedikt Hötzinger und nun auch Maximilian Meier: Der EV Füssen kann erneut auf sein starkes Torhüterteam vertrauen, das bereits in den letzten drei ...

Offensivabteilung des SC Riessersee wächst
Alexander Eckl kommt von den Füchsen Duisburg

​Der SC Riessersee hat einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Alexander Eckl kommt aus der Oberliga Nord von den Füchsen Duisburg, die sich freiwillig in die...

Verteidiger bestreitet dualen Weg und unterschreibt mehrjährig
EV Lindau Islanders präsentieren Neuzugang Fabian Birner

​Nach den Verlängerungen mit Spielern aus dem Kader der letztjährigen Saison präsentieren die EV Lindau Islanders nun ihren ersten Neuzugang der kommenden Spielzeit....

Kontaktpersonen in Quarantäne
Positiver COVID-19-Fall beim Deggendorfer SC

​Am gestrigen Mittwoch, 5. August, erreichte den Deggendorfer SC die Nachricht, dass eine Person aus dem nahen Umfeld positiv auf COVID 19 getestet wurde. Daraufhin ...

Zuvor in Essen auf dem Eis
Julian Airich bleibt bei den Hannover Scorpions

​Der erst Mitte der vergangenen Saison von den Essener Moskitos zu den Hannover Scorpions gewechselte Julian Airich wird auch in der kommenden Saison das Team der We...

Letztes Puzzleteil gefunden
Chase Schaber kommt zum Deggendorfer SC

​Mit der Besetzung der zweiten Ausländerposition mit dem Kanadier Chase Schaber hat der Deggendorfer SC seine Kaderplanung für die kommende Saison vorerst abgeschlos...

Nach starker Premieren-Saison
Ondrej Zelenka stürmt weiterhin für den EV Füssen

​Chance erhalten, Chance genutzt. So kompakt lässt sich die letzte Spielzeit in der Oberliga für Ondrej Zelenka zusammenfassen. Das Nachwuchstalent wurde fest in den...

Hamburg Jung zurück im Farmsener Jersey
Crocodiles Hamburg verpflichten Louis Habel

​Die Crocodiles Hamburg haben Verteidiger Louis Habel verpflichtet. Für den 19-Jährigen ist der Wechsel aus dem DNL-Team der Lausitzer Füchse an die Elbe eine Rückke...