Respektables Ergebnis in Halle

Respektables Ergebnis in HalleRespektables Ergebnis in Halle
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vor nur 340 Zuschauern entwickelte sich von Beginn an ein Spiel, bei welchen die Chemnitzer nicht nur aufs Verteidigen eingestellt waren. Zwar hatten die Bulls den besseren Start konnten aber keine wirklich zwingenden Chancen erspielen. Aber auch die Wild Boys tauchten immer wieder vor dem Tor von Norbert Pascha auf. Allerdings gab es auch dabei keine ganz großen Chancen. Die erste Strafe des Spiels kassierten dann die Hallenser, doch in dieser Phase merkte man den Chemnitzern das Fehlen von Ales Dvorak und Esa Hofverberg an. So hatten die Bulls wenig Mühe diese zwei Minuten zu überstehen. Gerade als Halle wieder komplett war, erwischte es auf Chemnitzer Seite Toni Uhlig und kurz darauf auch noch Klemens Kohlstrunk. Diese Einladung einer doppelten Überzahl nahmen die Hallenser dankend an. Nur ganze neun Sekunden benötigen die Jungs von Coach Jiri Otoupalik um mit 1:0 in Führung zu gehen. Mit etwas Frust über die Strafen und das Gegentor, schoss Tobias Rentzsch die Schiebe weg, was die Schiedsrichter als Anlass nahmen, ihn mit einer zehnminütigen Disziplinarstrafe auf die Strafbank zu verbannen. Die bleibenden Minuten des ersten Drittels blieben ungenutzt und so ging es mit dem knappen 1:0 in die Pause.

Das zweite Drittel begann mit dem schnellen Ausgleich der Chemnitzer. Allerdings verwährte der Schiedsrichter den Wild Boys diesen Treffer und somit blieb es vorerst beim 1:0. Dann die nächste Überzahl der Chemnitzer, welche jedoch erneut ungenutzt blieb. Aber dann war es soweit. Nach Zuspiel von Mike Losch war es Michal Vymazal, der Norbert Pascha keine Chance ließ und zum 1:1 ausglich. Leider währte die Freunde der Chemnitzer nicht lange. Zunächst noch stand Roman Kondelik bei einem Schuss von Cizek der Pfosten zur Seite, ehe wenig später Matthias Schubert die Bulls wieder in Führung brachte. Da beide Torhüter mit guten Aktionen glänzten blieb das Spiel weiter spannend und wieder ging es mit einer knappen Bullsführung in die Pause.

Im letzten Drittel das gleiche Bild. Beide Teams suchten ihre Chancen aber immer wieder war bei den Goalies Endstation. In der 47. Minute nahm Mannix Wolf eine Auszeit, welche allerdings nicht die gewünschte Wirkung erzielte. Ganz im Gegenteil. Nur 13 Sekunden später erzielte Jedrzej Kasperczyk das 3:1 für die Hallenser. Es waren aber immer noch 13 Minuten zu spielen und die Wild Boys gaben das Spiel noch lange nicht verloren. Erst recht als binnen einer halben Minute gleich zwei Bulls die Strafbank besuchen durften. Nun versuchten die Wild Boys alles und Roman Kondelik verließ seinen Kasten. Doch mit Glück und Geschick bringen die Bulls diese Situation über Zeit und gewinnen am Ende knapp mit 3:1. Während auf Chemnitzer Seite, wenig überraschend, Roman Kondelik zum Spieler des Tages gewählt wurde, war es bei den Hallensern der Stürmer Matthias Schubert.

Tore: 1:0 (15:08) Burian (Lehmann, Kasperczyk/5-3), 1:1 (25:38) Vymazal (Losch, Pohling), 2:1 (27:54) schubert (Zille, Glück), 3:1 (47:06) Kasperczyk (Eichelkraut, Burian). Strafen: Halle 10, Chemnitz 8 + 10 (Rentzsch).

3:6-Niederlage gegen Schlusslicht HC Landsberg
EV Füssen verpasst die Pre-Play-offs

​Der EV Füssen hat in seiner zweiten Oberligasaison die Play-offs verpasst und wird am 16. März die Spielzeit beenden. Gegen das Schlusslicht HC Landsberg wurde eine...

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Hausherren glichen im Schlussdrittel aus
Selber Wölfe entführen drei Punkte aus Passau

​Die Selber Wölfe haben sich in der Oberliga Süd mit 4:2 (0:0, 2:1, 2:1) bei den Passau Black Hawks durchgesetzt. ...

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Starkes erstes Drittel reicht für klaren Sieg gegen Passau
Starbulls Rosenheim gewinnen mit 7:2

​Die Starbulls Rosenheim haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Freitagabend besiegten die Grün-Weißen im heimischen ROFA...

Souveräner Heimerfolg über Höchstadt
Selber Wölfe besiegen Alligators nach starker Leistung

​Die Selber Wölfe fuhren gegen das Überraschungsteam dieser Saison, die Höchstadt Alligators, einen souveränen und nie gefährdeten 6:2 (2:0, 3:1, 1:1)-Heimsieg ein. ...

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 02.03.2021
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herforder EV Herford
Herner EV Herne
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hannover Indians Indians
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Mittwoch 03.03.2021
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Freitag 05.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Herforder EV Herford
- : -
Tilburg Trappers Trappers

Oberliga Süd Hauptrunde

Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 07.03.2021
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
EV Lindau Lindau
- : -
Selber Wölfe Selb
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg