Renkewitz führt EVD zum Sieg im Spitzenspiel

Renkewitz führt EVD zum Sieg im SpitzenspielRenkewitz führt EVD zum Sieg im Spitzenspiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Ich bin richtig kaputt. Ich glaube, ich habe 45 Schüsse aufs Tor bekommen. Aber das war einfach riesig“, strahlte der junge Keeper. Auch Janne Kujala, der den entscheidenden Schuss verwandelt hatte, war hoch zufrieden: „Zwei Drittel lang lief es gut. In den letzten zehn Minuten dann nicht mehr – aber wir haben gewonnen.“

Das Spiel der beiden Teams auf den Top-Positionen der Liga bot einiges. Die Partie war rasant und an den Banden würde gut gearbeitet. Die Stimmung unter den knapp 1200 Fans war auch gut. In der achten Minute gingen die Gäste in Führung. Brad Burym hatte geschossen – und der Puck wurde zudem noch unhaltbar von einer Dortmunder Kufe abgefälscht. „Wir waren im ersten Abschnitt die bessere Mannschaft“, sagte Lupzig. Einen guten Einstand (abgesehen von dem ersten Einsatz vor Weihnachten) bot Neuzugang Jannik Woidkte. Der Verteidiger, der aus Ratingen an die Wedau kam, überzeugte mit läuferischen Qualitäten und gutem Stellungsspiel und erwies sich als Bereicherung für die Duisburger Defensive.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts drehte Dortmund die Partie zunächst. Zunächst traf Manuel Neumann zum Ausgleich (24.), knapp drei Minuten später besorgte Sven Breiter (28.) die Elche-Führung. Doch Duisburg antwortete schnell. Markus Schmidt zog am – und mitten im Slot gab Jan Taube dem Puck die entscheidende Richtungsänderung zum 2:2.

Bereits zu diesem Zeitpunkt avancierte Etienne Renkewitz war auch in rund eineinhalb Minuten 3:5-Unterzahl stets auf dem Posten. Auch im Schlussabschnitt hielt Renkewitz seinen Kasten gegen nun anrennende Dortmunder sauber. Nur in der 54. Minute war er geschlagen. Doch der vermeintliche Treffer von Martin Schweiger wurde wegen hohen Stocks nicht anerkannt. Im Penaltyschießen trafen zunächst Sven Breiter für Dortmund und Diego Hofland für Duisburg. Nach insgesamt drei Schützen ging es in die Einzelentscheidung: Nachdem David Hördler an Renkewitz gescheitert war (Dortmund reklamierte ein verschobenes Tor in der Abwehrbewegung), machte Janne Kujala den Sack zu. „Wir hatten im Penaltyschießen einfach den besseren Torwart“, so Lupzig.

Tore: 0:1 (7:07) Burym (Fiedler, Huhn), 1:1 (23:12) Neumann (Breiter, Hördler), 2:1 (26:07) Breiter (Neumann, Kreuzmann/5-4), 2:2 (29:01) Taube (Schmidt, Selivanov/5-4), 2:3 (65:00) Kujala (entscheidender Penalty). Strafen: Dortmund 8, Duisburg 16. Zuschauer: 1162. (the)

22-jähriger Niko Esposito-Selivanov neu im Kader
Hannover Indians verpflichten Enkel von Phil Esposito

​Von der Lake Superior State University, die ihren Campus direkt an der amerikanisch-kanadischen Grenze, allerdings auf dem US-Teil von Sault St. Marie hat, wechselt...

Stürmer kommt vom EV Landshut
Maximilian Hofbauer zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der 31-jährige Angreifer Maximilian Hofbauer kehrt an die Mangfall zurück und trägt in der kommenden Saison 2021/22 wieder das Trikot mit dem Bullen auf der Brust. ...

Bester Torschütze bleibt
August von Ungern-Sternberg verlängert bei den Rostock Piranhas

​Die Erfolgsgeschichte zwischen den Rostock Piranhas und Stürmer August von Ungern-Sternberg wird fortgesetzt. Der REC einigte sich mit dem 23-jährigen Deutsch-Ameri...

Toptorschütze bleibt ein Ice Dragon
Ralf Rinke verlängert beim Herforder EV für weitere zwei Jahre

​Wichtige Personalie – der Herforder EV darf weiterhin auf die Offensivqualitäten von Ralf Rinke vertrauen. Nachdem die Nummer 66 der Ice Dragons zur vergangenen Sai...

Eine Übersicht
Die aktuellen Personalstände in der Oberliga Nord

​Kaum ist die Oberliga-Saison zu Ende und der Meister und Aufsteiger steht fest, da geht es mit voller Kraft in das vierte Drittel, sprich die Sommerzeit. Und in die...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Vertrag bis 2023
Sean Morgan bleibt bei den Rostock Piranhas

​Wichtige Personalentscheidung beim Rostocker EC: Der Verein kann auch in der kommenden Saison mit Sean Morgan planen. Mit dem offensivstarken Verteidiger bleibt den...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!