Rehabilitation gegen Peiting und Warten auf den Polizeibericht

Bären basteln am personellen FeinschliffBären basteln am personellen Feinschliff
Lesedauer: ca. 1 Minute

Als launische Diva präsentiert sich weiterhin der Oberligist SC Mittelrhein-Neuwied. Im Gastspiel beim EHC München unterlagen die Bären zum dritten Mal in dieser Saison nach einem Zwei-Tore-Vorsprung. Trotz einer 2:0-Führung bis zur 35. Minute waren die Neuwieder beim 4:7 am Ende chancenlos (Tore: je zweimal Jaroslav Majer und Dave Stevens). Die Art und Weise, wie diese Niederlage zustande kam, veranlasste nach der Rückkehr Trainer Fred Carroll, mit der Mannschaft eine 90-minütige Gesprächsrunde (der Begriff Krisensitzung wurde von SCM-Verantwortlichen und Spielern vermieden) durchzuführen. Das Resultat: Vor rund 1000 Zuschauern folgte gegen den EC Peiting mit 6:1 der höchste Saisonsieg. Für den Höhepunkt sorgte Jaroslav Majer, der in der 57. Minute in Neuwieder Unterzahl einen Doppelschlag erzielte. Dieser Erfolg war umso bemerkenswerter, weil bei den Bären mit Moritz Schmidt ein Routinier nicht zur Verfügung stand. Schmidt erhielt in München im neunten Saisonspiel seine dritte Zehn-Minutenstrafe und war deswegen gesperrt. Zu denken sollte geben, dass Schmidt seine Disziplinarstrafen in Miesbach, Essen und München kassierte, als die Begegnungen in der Endphase zugunsten der Gegner entschieden waren. Trotz des sportlichen Erfolgs hängt der Haussegen bei den Bären ein wenig schief. Neuwieds Vorstand und die sportliche Leitung entscheiden in naher Zukunft darüber, ob sich der Verein aus disziplinarischen Gründen von Ingo Angermann und Niklas Bovenschen trennt. Bovenschen stand am Wochenende nicht zur Verfügung, weil er sich einige Tage zuvor im Kölner Nachtleben eine schwere Schnittverletzung zugezogen haben soll, die alles andere als auf ein professionelles Verhalten schließen lässt. Vor der endgültigen Entscheidung, wollen die SCM-Macher den Polizeibericht zu diesem Vorfall abwarten.

Torfolge: 1:0 (1.) Gomov, 2:0 (9.) Gomov (Majer), 2:1 (27.) O'Grady (Tisdale/Hain - 4:5), 3:1 (30.) Johnson (Angermann/Strompf), 4:1 (36.) Kujala (Leinonen/Gomov), 5:1 (57.) Majer (Hergt/Kulczynski - 4:5), 6:1 (57.) Majer (Havlik 4:5). Strafzeiten: Neuwied 16, Peiting 14 + 10 für Hain. Schiedsrichter: Heffler. Zuschauer: 815. (lim)


Eishockey + MagentaSport =
Erlebe alle Spiele der 30. PENNY DEL Saison live bei @MagentaSport! 📺🤝
Alle Spiele der Champions Hockey League ? LIVE & EXKLUSIV auf Sportdeutschland.TV! ⛸️? zum Streaming-Pass
Füssen überrascht Riessersee – Bayreuth bleibt Vorletzter
Blue Devils Weiden sichern sich mit Sturmlauf Platz eins

​Die Art, wie Titelverteidiger Weiden seinen Verfolger Memmingen im letzten Drittel abwatschte, lässt für die Hauptrundenphase der Oberliga Süd wenig Spannendes an d...

Herford kantert Duisburg – Leipzig bei Indians chancenlos
Oberliga Nord: Tilburg und Erfurt nach zwei Spieltagen vorne

​Nach drei Spieltagen in der Oberliga Nord konnte man Tilburg vorne erwarten, weniger jedoch Erfurt. Die Black Dragons übernahmen ihre gute Vorbereitungsform und kon...

Memmingen und Weiden führen Tabelle an
Oberliga Süd: DEL2-Absteiger Bayreuth nur auf Platz 12

​Zwei alte Bekannte führen bereits nach zwei Spieltagen die Tabelle der Oberliga Süd fast wie erwartet an....

Deutsch-Tschechischer Torwart ergänzt Duo Geidl / Hattler
EV Lindau Islanders verpflichten Goalie Matous Liemann

​Vorsicht ist besser als Nachsicht: Getreu diesem Motto sind die Verantwortlichen der EV Lindau Islanders nochmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden, um eine Situa...

Scorpions kassieren zweite Niederlage – Duisburg verlässt Tabellenende
Hamm löst Rostock an der Spitze ab – Abbruch in Halle

​Die Überraschungen in einer bisher unglaublich ausgeglichenen Oberliga Nord nehmen nicht ab. Der mutmaßliche Überflieger, die Hannover Scorpions, kassierten in Ess...

Stürmerlust zu Saisonbeginn: 46 Tore in sechs Spielen
Oberliga Süd: Heilbronner Falken nach erstem Spieltag auf Platz 1

​Das war ein Start nach Maß für den DEL2-Absteiger Heilbronn. Gegen heillos überforderte Füssener gewannen sie gleich mal zweistellig und schossen sich damit auf Ran...

Klarer Erfolg gegen Bayreuth
Deggendorfer SC gewinnt Eröffnungsspiel in der Oberliga Süd

​Das war genau der Start in die Saison 2023/24 der Oberliga Süd, den sich der Deggendorfer SC vorgestellt hatte. Gegen den DEL2-Absteiger Bayreuth Tigers gewann man ...

Weiden und Memmingen wollen ebenfalls aufsteigen
Deggendorfer SC ist der Favorit in der Oberliga Süd

​Eine Woche nach dem Norden fängt jetzt auch in der Oberliga Süd der Ernst des Lebens an. Am Donnerstag beginnt die Liga mit dem offiziellen Eröffnungsspiel zwischen...