Ravensburg: Mühsame Heimpremiere

Glanzvoller Abschied für Gabriel Krüger - 8:2 gegen PeitingGlanzvoller Abschied für Gabriel Krüger - 8:2 gegen Peiting
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mühsam verlief die Heimpremiere des EV Ravensburg in der Oberliga Süd gegen den EHC Klostersee. Der 2:1 Sieg der Oberschwaben stand erst nach dem Penaltyschießen fest, nachdem sowohl in der regulären Spielzeit, wie auch in der Verlängerung eine Großzahl an hochkarätigen Torchancen zum Teil kläglich vergeben wurden.



Nachdem die Ravensburger verletzungsbedingt auf fünf Stürmer verzichten mussten, standen Trainer Jiri Neubauer nur 13 Feldspieler zur Verfügung. Die Folge: Zeitweilig standen beim ERV fünf Verteidiger auf dem Eis. Nach einer kurzen Abtastphase konzentrierten sich beide Mannschaften auf ihr Offensivspiel, so dass sich in der Folgezeit zahlreiche gute Torchancen ergaben. Diese wurden teils überhastet, teils kläglich vergeben.


Das änderte sich erst in der 33. Minute, als Florian Saller aus kurzer Distanz das 0:1 für die Gäste erzielte. Unbeeindruckt von dem Rückstand bestürmten die Oberschwaben weiterhin das Gehäuse von EHC-Keeper Florian Hochhäuser, der sich mehrfach glanzvoll auszeichnen konnte und als Turm in der Abwehrschlacht erwies.


Mit fortlaufender Spieldauer stieg nicht nur die Anzahl der vergebenen Ravensburger Torchancen, sondern auch die Verzweiflung der 2000 Zuschauer. Erlösung fanden sie erst acht Minuten vor Schluss, als der aktivste Stürmer, Jarkko Varvio, mit einem Drehschuss vom Bullypunkt unhaltbar den Ausgleich erzielte.

So stand es 1:1 nach 60 Minuten und auch in der fünfminütigen Verlängerung konnte keine Mannschaft eine Entscheidung erzwingen.


Das anschließende Penaltyschießen knüpfte nahtlos an das vorangegangene Spiel an. Die Schützen scheiterten reihenweise an den starken Goalies Hätinen, bzw. Hochhäuser. Erst der 18. Alleingang brachte die Entscheidung. Verteidiger Jiri Kunce traf und sicherte den Ravensburgern zwei Punkte.


EVR-Trainer Jiri Neubauer sprach seinem Spiel für die kämpferische Leistung ein großes Lob aus. Für das kommende Wochenende stehen mit Rosenheim und München zwei schwere Gegner bevor. Ob sich bis dahin das Ravensburger Stürmerlazarett gelichtet hat, steht noch in den Sternen. (Walter Nägele)


Tore: 0:1 (32:29) F. Saller (Wieser, Rohm); 1:1 (52:06) Varvio (Zappe); 2:1 Kunce durch Penalty

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs