Ratinger Ice Aliens planen ab sofort für die Oberliga

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am vergangenen Samstag wurde bei der Tagung der ESBG über die Frage diskutiert, wie die Oberliga in der kommenden Saison ausgetragen werden soll. Man hat sich darauf geeinigt, dass bei einer Mindestanzahl von 21 teilnehmenden Vereinen eine zweigleisige Oberliga geschaffen wird. Bei weniger teilnehmenden Vereinen soll die Oberliga eingleisig ausgespielt werden. Ab sofort sollen sich alle interessierten Vereine bei der ESBG für eine Teilnahme an der Oberliga bewerben. Die Ratinger Ice Aliens haben nach diesem Beschluss unmittelbar reagiert und Kontakt mit Helmut Bauer, dem Geschäftsführer der ESBG, aufgenommen und deutlich gemacht, dass die konkreten Planungen nun mit dem Ziel aufgenommen werden, in der kommenden Saison in einer zweigeteilten Oberliga anzutreten. Jochen Giertz macht in seiner Funktion als zweiter Vorsitzender und Schatzmeister auf die Probleme aufmerksam, die auf die Ice Aliens zukommen: "Für die Oberliga benötigen wir einen Etat von mindestens 400.000 Euro, der vor allem durch Sponsoren-Gelder abgedeckt werden muss. Wir sind deshalb darauf angewiesen, dass uns die Sponsoren bei unseren Planungen unterstützen und wollen dazu möglichst zeitnah mit unseren jetzigen und natürlich auch mit potenziellen neuen Sponsoren in Kontakt treten, um ein mögliches Engagement für die nächste Saison zu sichern." Aliens-Präsident Benedikt Odenthal freut sich über das Signal der ESBG: "Wir werden nun einen großen Schritt nach vorn machen und die Verhandlungen mit Sponsoren und Spielern aufnehmen, um das Grundgerüst für die kommende Saison zu sichern. Unser Ziel ist es, in der kommenden Saison in einer zweigeteilten Oberliga zu spielen und damit den Ratinger Eishockeysport auch weiterhin attraktiv und interessant zu gestalten. Das ist wichtig für den Verein, für die Sponsoren und für die Fans in unserer Stadt." Die Ice Aliens sind nicht der einzige Verein, der in der kommenden Saison höherklassiges Eishockey präsentieren möchte. Die Revier Löwen Oberhausen und die Eisbären Berlin Juniors haben bereits vor einigen Wochen deutlich gemacht, dass sie in jedem Fall an der Oberliga teilnehmen wollen. Auch die Mannschaften aus Herne und Wilhelmshaven haben deutliches Interesse an einer Teilnahme bekundet. Bei der Tagung der Ligenleiter aus Nord, Ost und West am letzten Dienstag haben die Vereine aus Wilhelmshaven und Berlin bereits eine Zusicherung erhalten, nach der Saison auf Wunsch eine sofortige Freigabe für die Oberliga zu bekommen. Allerdings wurde für die Clubs aus dem Westen keine konkrete Aussage getroffen. "Wir hoffen auf die Kooperation des Landesverbandes. Es kann nicht Sinn und Zweck sein, die Vereine aus teilweise egoistischen Gründen so lange wie möglich in der Regionalliga festzuhalten und sie damit vor die Hunde gehen zu lassen", so Benedikt Odenthal.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Weiden kantert Bayreuth auswärts – Falken sind Vizemeister
Deutliche Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller

​Das war nicht unbedingt zu erwarten. Die beiden Tabellenletzten der Oberliga Süd, die Passauer Black Hawks und die Rebels aus Stuttgart holten nicht zu erwartende A...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Scorerfestival der Wernerson-Libäck-Brüder
Lindau Islanders gewinnen in Stuttgart zweistellig

​An einem recht unspektakulären Spieltag war es das Highlight. Erstmals gewannen die Lindau Islanders eine Auswärtspartie in der Oberliga Süd zweistellig. Für die Re...