Quo Vadis EHC? - Vierte Niederlage in Folge

Lesedauer: ca. 1 Minute

Als Trost blieb ein Punkt. Ein Punkt, den sich der EHC München beim EC Peiting in den Schlussminuten per Doppelschlag erkämpfte. Ansonsten das gleiche Bild wie in den vergangenen drei Partien, die Münchner blieben zweiter Sieger und die Leistung spürbar hinter dem eigentlichen Potential zurück. Am Ende gewannen die Oberländer mit 5:4 nach Penaltyschießen.



Wie schon desöfteren in den letzten Wochen scheinen die ersten Minuten nicht die der Münchner zu sein. Just 44 Sekunden brauchten die Hausherren, um durch Tom O´Grady in Führung zu gehen. Dem Ausgleich durch Mario Jann folgte ein unnötiges Gegentor in Unterzahl. Georg Kink konnte Joey Vollmer überwinden. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient, waren die Pfaffenwinkler doch die engagiertere und disziplinierter spielende Mannschaft. Bis weit in das mittlere Drittel konnte die Führung gehalten werden, ehe Tim Leahy für die Münchner zuschlug. Eben erst von der Strafbank zurück, wurde er von seinen Kollegen Newhook und Brearley mustergültig bedient. Der nicht immer souverän wirkende Sami Peltosara im Gehäuse der Gastgeber war bei diesem Treffer machtlos.

Für Spannung im Schlussabschnitt war also gesorgt. Und die über 1000 Besucher sahen in diesen letzten zwanzig Minuten tatsächlich die vermeintliche Entscheidung. Thomas Maier aus dem Gewühl (42.) und Matthias Wraak zehn Minuten später ließen die Rot-Weißen jubeln. Aufgrund zweier haarsträubender Unachtsamkeiten im Deckungsverbund kamen die favorisierten Gäste aber doch noch zum nicht mehr geglaubten Ausgleich. Binnen 85 Sekunden stellten Thomas Vogl und erneut Mario Jann auf 4:4 und retteten ihr Team damit in die Verlängerung. Da diese ereignis- und somit torlos blieb, musste die Penaltyentscheidung den Sieger bringen. Hierbei zeigte sich Peltosara mit fünf Saves erfolgreicher als sein Gegenüber Vollmer, der sich zweimal von Tom O´Grady überwinden lassen musste. Letztendlich war der Sieg der Peitinger nicht unverdient, aufgrund der fehlerbehafteten Abwehrarbeit der Münchner auch nicht verwunderlich. (orab)


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
28-jähriger stand zuletzt bei Iserlohn Roosters unter Vetrag
Kevin Reich wechselt zu Oberligist Hannover Scorpions

DEL-Torhüter Kevin Reich schließt sich für kommende Saison den Hannover Scorpions an und möchten dem Oberligisten zum Aufstieg in die DEL2 verhelfen....

Rückkehr an erste Station in Deutschland
Dominik Piskor kehrt nach Bayreuth zurück

Die Bayreuth Tigers haben den 31-jährigen Dominik Piskor für die kommende Saison vom EV Duisburg verpflichtet....

23-jähriger Stürmer kommt von Starbulls Rosenheim
Bastian Eckl wechselt zu den Bietigheim Steelers

DEL2-Absteiger Bietigheim Steelers hat mit Bastian Eckl einen jungen Stürmer verpflichtet, der bereits über DEL-Erfahrung verfügt und sich bei den Schwaben weiter en...

Verteidiger-Talent kommt von Aufsteiger Weiden
Memmingen verpflichtet Alessandro Schmidbauer

Der nächste Neuzugang für die Indians ist unter Dach und Fach. Der ECDC Memmingen verpflichtet mit Alessandro Schmidbauer einen jungen und talentierten Defensivakteu...

Junger Angreifer für die Tigers
Edmund Junemann wechselt nach Bayreuth

​Mit Edmund Junemann findet ein talentierte Stürmer den Weg nach Oberfranken und möchte seine Entwicklung in Bayreuth bei den Onesto Tigers fortsetzen....

Eppu Karuvaara neu im Team
Ein Finne für die Saale Bulls Halle

​Der Oberligist Saale Bulls Halle hat einen finnischen Spieler unter Vertrag genommen. Neu im Team ist Eppu Karuvaara....

Höchstadter EC verlängert mit 26-Jährigen
Patrik Rypar bleibt ein Alligator

​Zuletzt begrüßten die Höchstadt Alligators zwei Neuzugänge, nun freuen sich die Verantwortlichen wieder eine Vertragsverlängerung verkünden zu können: Patrik Rypar ...

Verteidiger geht in die fünfte HEV-Saison
Dennis König bleibt bei den Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV vermeldet mit der Vertragsverlängerung von Dennis König die nächste Kadernews für die kommende Saison. Der 24-jährige Verteidiger geht somit in sei...