Protest abgewiesen: „Spiel 6“ am Dienstag in Grafing

Die Serie zwischen Bad Tölz und Klostersee wird am morgigen Dienstag in Grafing entschieden. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)Die Serie zwischen Bad Tölz und Klostersee wird am morgigen Dienstag in Grafing entschieden. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am späten Montagabend hat das Gremium den Protest der Tölzer Löwen zurückgewiesen, die prüfen lassen wollten, ob der Spielabbruch auf höhere Gewalt zurückzuführen ist oder nicht. Wäre dem nicht so, hätte dem EHC Klostersee nicht nur eine 0:5-Wertung für Spiel vier gedroht, sondern damit auch das sofortige Ausscheiden aus der Serie. Allerdings hat sich das DEB-Spielgericht gar nicht mit der Frage der höheren Gewalt beschäftigt, sondern in seiner Entscheidung darauf hingewiesen, dass sich beide Vereine sofort nach Spielende auf das weitere Vorgehen geeinigt hatten.

Das sah vor: Der Serienstand blieb unverändert beim 2:1 für Klostersee. Auch Spiel fünf fand wie geplant am Sonntag in Bad Tölz statt. Sollten die Löwen ausgleichen – was geschehen ist – würde das entscheidende Spiel am Dienstag, 19. April, 20 Uhr in Grafing stattfinden; sozusagen als Nachholspiel für die abgebrochene Partie. Hintergrund des Abbruchs war, dass die Eismaschine beim Aufbereiten der Fläche nach der regulären Spielzeit (Spielstand 3:3) ein Loch ins Eis gerissen hatte, das nicht mehr zu schließen war.

Bereits vor der Verhandlung hatten sowohl Oliver Seeliger als Ligenleiter der Oberliga als auch beide Vereine auf Rechtsmittel, Formen und Fristen verzichtet und sich mit einem schriftlichen Verfahren einverstanden erklärt. Die Entscheidung ist damit rechtskräftig. Seeliger begrüßte die Entscheidung: „Ich denke, das ist im Sinne des Sports.“

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

AufstiegsplayOffs zur DEL2