Preussen vor der Heimpremiere

Preussen haben die LizenzPreussen haben die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei den Berliner Preussen ist der erste Abschnitt der Vorbereitung absolviert. Allerdings bei weiten nicht so, wie ihn sich Sportdirektor Gori Köpf ihn sich vorgestellt hat. Sie ähnelt eher der Vorbereitung einer Regionalligamannschaft. Die Mannen des BSC mussten zeitweilig nach Halle und Leipzig zum Trainieren ausweichen. Dennoch zeigt sich Köpf von der Vorbereitungsreise durch Bayern zufrieden. "Die Spiele haben gezeigt, was für ein enormes Potenzial in der Mannschaft vorhanden ist." Auch Trainer Andreas Brockmann zeigte sich zufrieden. Zwar war der Zweitligist aus Straubing zeitweise deutlich überlegen, aber bei drei Spielen in 50 Stunden waren bei allen die Beine schwer. "Da machte sich das fehlende Eistraining enorm bemerkbar", so Köpf. Auch das Fehlen von Yvon Corriveau und Brandon Cook konnte die Mannschaft nicht so einfach wegstecken, aber mit Ausfällen muss jedes Team mal rechnen. "Ike wird am nächsten Sonntag aber wieder dabei sein, bei Cook müssen wir abwarten, wie lang seine Sperre sein wird", so Köpf. Am nächsten Wochenende stehen wieder zwei Vorbereitungsspiele an. Zuerst geht es zu einem Freundschaftsspiel in den Harz gegen die Braunlager Wölfe, ehe es am Sonntag im Rahmen des Stadionfestes zum ersten Heimauftritt der Preussen kommt. Nach der Vorstellung der neuen "Preussen Girls" Cheerleader-Truppe und dem neuen Maskottchen steht um 12 Uhr die Präsentation der Mannschaft im Vordergrund. Das Highlight wird sicherlich die Einzelvorstellung der Spieler durch den Kanadier Doug Murray sein. Danach steht die Nachwuchsabteilung des Berliner Schlittschuhclub im Vordergrund. Sie wird sich den Fans präsentieren. Für 15 Uhr ist dann der erste Heimauftritt des neuen Teams geplant. Dann kommt es zum Rückspiel der "Altmeister". Der BSC empfängt mit dem SC Riessersee ein traditionsreiches Team aus der Oberliga Süd, bei dem mit Preussen-Idol Georg Holzmann ein alter Bekannter an der Bande steht. Der Eintritt beim Stadionfest beträgt 4 €.

Radio Eiskalt - Das Eishockeymagazin aus Berlin für Berlin - www.radio-eiskalt.de

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs