Preussen siegen im Siegerland - Torfluch beendet

Preussen siegen im Siegerland - Torfluch beendetPreussen siegen im Siegerland - Torfluch beendet
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der EHC Netphen startete sehr gut in die Partie, die Preussen hingegen taten sich etwas schwer. Netphen stürmte auf das Preussen-Tor zu und kam zu besten Tormöglichkeiten. Nach fünf gespielten Minuten gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Martin Oertel war für die Siegerländer erfolgreich. Die Preussen erspielten sich zwar beste Torchancen, doch wie auch in den vergangenen Spielen wollte sich der Puck nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen lassen. So kam es sechs Minuten später wieder zu einer Chance der Hausherren, die diese kaltschnäuzig zu nutzen wussten. Tim Bruch erhöhte das Ergebnis auf 2:0. Krefeld kam nun etwas besser in die Partie, es dauerte aber bis zur 20. Spielminute ehe für die Preussen etwas Zählbares dabei heraussprang. Christian Kretschmann tankte sich durch die gegnerische Verteidigung und ließ dem Siegerländer Goalie keine Chance. Mit einer 2:1 Pausenführung für die Hausherren ging es dann in die erste Pause.

Die zweiten zwanzig Minuten begannen und man merkte direkt, dass die Preussen nun mehr ins Spiel investierten. Zwar kassierten die Krefelder Jungs in der 25. Spielminute noch das ziwschenzeitliche 3:1 durch den Netphener Torjäger Schnieder, doch danach spielten nur noch die Preussen. Nur eine halbe Zeigerumdrehung später gelang den Gästen aus der  Seidenstadt der hochverdiente Anschlusstreffer zum 3:2 durch Marvin Deske. Den 3:3 Ausgleich markierte dann Kapitän Jan Lankes in der 35. Spielminute auf Zuspiel von André Wagner und Marc Schaub. Weitere 111 Sekunden später versenkte Marc Schaub persönlich die Hartgummischeibe zur erstmaligen Führung für die Preussen. Christian Kretschmann und Neuzugang Casey Minson assistiereten ihm dabei. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die zweite Pause.

Das letzte Drittel began sehr zerfahren. Netphen konzentrierte sich mehr darauf das Spiel der Preussen zu zerstören. Kaum ein flüssiger Spielaufbau kam zustande, doch die Krefelder wollten nun für die Vorentscheidung sorgen. In der 58. Spielminute war es dann Preussenstürmer Pierre Klein, der mit einem fulminanten Handgelenksschuss Zum Endergebnis von 3:5 für die Preussen erhöhte. Mit drei Punkten im Gepäck machte sich der sichtlich erleichterte Preussentross auf den Rückweg.

Am kommenden Wochenende stehen zwei weitere schwere Auswärtsspiele für die Preussen auf dem Programm. Am Freitagabend gehts für die Krefelder an die Dortmunder Strobelallee, wo der ehemalige KEV-Trainer Frank Gentges mit seinen Elchen auf die Preussen wartet. Am Sonntag müssen die Schützlinge von Coach Elmar Schmitz an den Essener Westbahnhof und treffen dort auf die beheimateten Moskitos.

Tore: 1:0 (05:24) Oertel (Kousek), 2:0 (11:24) Bruch (Breker), 2:1 (19:36) Kretschmann (Wagner, Huber), 3:1 (24:30) Schnieder (Kousek, Oertel), 3:2 (24:54) Deske (Beckers, Klein), 3:3 (34:35) Lankes (Wagner, Schaub), 3:4 (36:26) Schaub (Kretschmann, Minson), 3:5 (57:50) Klein. Strafen:  Netphen 6 + 10 (Breker), Krefeld 6. Zuschauer: 140.

Stürmer kam vor einem Jahr aus Duisburg
Max Schaludek bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Max Schaludek um ein Jahr bis 2022 verlängert. Der Stürmer wechselte im vergangenen Sommer aus Duisburg in die Hansesta...

Torhüterposition ist besetzt
Mikey Boehm bleibt beim SC Riessersee

​Erst am 14. Januar 2021 stieß Torhüter Mikey Boehm zum SC Riessersee, befristet auf vier Wochen – dann bis Saisonende. Jetzt geht die Liaison zwischen dem Club und ...

Dritte Spielzeit bei den Grün-Weißen
John Sicinski bleibt Cheftrainer der Starbulls Rosenheim

​Der Steuermann bleibt weiterhin an Bord: Die Starbulls Rosenheim haben sich mit dem vor kurzem 47 Jahre alt gewordenen John Sicinski bereits während der Hauptrunde ...

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf das Ei...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb