Pospisil, Rost und Moskau

Drei Neue in LeipzigDrei Neue in Leipzig
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Kader der Blue Lions für die neue Oberligasaison nimmt weiter Gestalt an. Nachdem mit Josef Potac zuletzt ein hochkarätiger Verteidiger verpflichtet wurde, sind nun auch bei der so wichtigen Torhüterposition Nägel mit Köpfen gemacht. Jan Pospisil heißt die neue und alte Nummer 1 der Messestädter. Der 25-jährige Tscheche verlängerte seinen auslaufenden Vertrag am vergangenen Mittwoch um ein weiteres Jahr und lässt somit das „Grundgerüst“ von Lions-Coach Zdenek Travnicek weitere Konturen annehmen. Der zeigte sich äußert erfreut über die Entscheidung Pospisils den Lions treu zubleiben: „Jan ist ein Spieler, der immer an sich arbeitet, sich stets verbessern will. Ich bin froh, ihn weiter in meiner Mannschaft zu haben und glaube fest daran, dass er in der kommenden Saison für uns eine wichtige Stütze sein wird.“

Ebenfalls noch in dieser Woche wollen die Blue Lions einen neuen Geschäftsführer präsentieren. Wer das sein wird ist noch unklar, fest steht jedoch das es sowohl Bewerber aus dem Sport- als auch aus dem Marketingbereich gibt und sich zahlreiche Gerüchte um die altehrwürdige MH6 streuen. Heißester Kandidat war zuletzt Peter Rost, Handball-Olympiasieger von 1980, der neben einer innigen Freundschaft zu Blue Lions Gesellschafter Wolfgang Weinhardt auch schon bei mehreren Spielen der Blue Lions in der abgelaufenen Saison gesehen wurde. Das größte Problem ist dem „Neuen“ beim den Blue Lions allerdings schon abgenommen wurden, die Bürgschaft für die ESBG, wie der sportliche Leiter Thomas Meyer zu berichten wusste: „Unser Sponsor, die Energie-Holding Sachsen hat zugesagt, diese Bürgschaft, egal in welcher Höhe, zu übernehmen.“

Und auch auf dem Eis will die Energie-Holding zur nächsten Saison für Furore sorgen, Dank der Beziehung von deren Geschäftsführer Ralf-Dieter Montag-Girmes zur Eishockeynation Russland soll Ende August ein Turnier mit ZSKA Moskau, den Dresdner Eislöwen, ETC Crimmitschau und den Blue Lions steigen. (Quelle: www.eishockey-leipzig.de)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...