Polnischer Verteidiger für die Wölfe-Defensive

Wölfe verzichten auf Oberliga-TeilnahmeWölfe verzichten auf Oberliga-Teilnahme
Lesedauer: ca. 1 Minute

Przemyslav Piekarz heißt der nächste Neuzugang für die Defensivabteilung der Harzer Wölfe. Der polnische Verteidiger kommt von Podhale Nowy Targ aus der polnischen Extraliga, dem aktuellen Meister in Polen.

Wie seine beiden kanadischen Abwehrkollegen Mark Vida und Martin Kloucek wurde Piekarz im Jahr 1984 geboren, genauer am 11. April. Mit 1,90 Meter Größe und 90 Kilogramm Gewicht bringt er alle Vorraussetzungen mit, sich in der Defensive zu etablieren. „Natürlich sind Vida, Kloucek und jetzt Piekarz keine bekannten Namen. Wir müssen aber allein auf Grund unseres engen Finanzbudget auf junge Spieler setzen, die sich in Deutschland entwickeln und für höhere Aufgaben beweisen wollen“, so Wölfe-Pressesprecher Robert Koch.

Coach Andreas Bentenrieder schlägt in die gleiche Kerbe: „Man darf nicht vergessen, dass das Eishockey in Braunlage vor einem Jahr praktisch vor dem Aus stand. Nun sind wir als Aufsteiger in der Oberliga dabei. Den Anspruch, wieder vorne mitzuspielen, können wir da naturgemäß nicht haben.“ Für den Coach zählt daher zunächst der Gedanke an das Team. „Was nutzen mir bekannte Namen, wenn die sich nicht voll reinhängen“, sagt der Wölfe-Trainer. Bentenrieder weiter: „Entscheidend ist, dass ein Team auf dem Eis steht und für einander bis zum Ende kämpft. Ich verspreche, das werden wir immer tun.“

Piekarz ist übrigens nicht der erste polnische Verteidiger, den es in den Harz zieht. Mit Freude denken die Harzer Eishockeyfans an Marek Gajewski zurück, der mehr als zehn Jahre in der Defensive verschiedener Braunlager Teams spielte. Nach dem Ende des EHC Harz 1999 führte er den BSC als Kapitän zurück in die Regionalliga und war unumstrittener Publikumsliebling.

Topscorer erleidet Schulterverletzung
Saison-Aus für Michal Velecky bei den Icefighters Leipzig

​Eine Hiobsbotschaft für die derzeit sowieso schon gebeutelten Icefighters Leipzig: Für Stürmer Michal Velecky ist die Saison 2018/19 frühzeitig beendet. ...

Intensiv in Planungen eingebunden
Danny Albrecht bleibt Cheftrainer des Herner EV

​Danny Albrecht wird auch in der nächsten Saison der Cheftrainer des Herner EV sein. „Wir haben auch in schwierigen Phasen dieser Saison klar zum Ausdruck gebracht, ...

Formelle Voraussetzung für möglichen Aufstieg
Starbulls Rosenheim geben DEL2-Bewerbungsunterlagen ab

​Die Spielzeit 2018/19 biegt langsam, aber sicher in die Zielgerade ein und damit auch ein wichtiger Zeitpunkt innerhalb jeder Saison: Auch in diesem Jahr haben die ...

Ein Drittel zum Vergessen
EHC Waldkraiburg gibt Sieg im zweiten Abschnitt aus der Hand

​Nach der 4:6-Niederlage in Bad Kissingen gab es für den EHC Waldkraiburg auch am zweiten Spiel des Wochenendes nichts zu holen. Am Sonntag unterlag die Mannschaft v...

4:1 gegen Essen: Zwölfter Sieg in Folge
Hannover Indians weiterhin erfolgreich auf dem Kriegspfad

​In einem spannenden, stellenweise hochdramatischem Spiel blieben die Hannover Indians auf der Erfolgsspur. Sie gewannen am 43. Spieltag der Oberliga Nord mit 4:1 (1...

Leipzig lässt sich von Halle düpieren
Hannover Indians besiegen Essen im Spitzenspiel mit 4:1

​Der seit vier Wochen andauernde Kraftakt der Hannover Indians mit nunmehr zwölf Siegen in Folge hat Platz zwei in der Oberliga Nord erbracht. Der spielfreie Nachbar...

10:2-Erfolg gegen die Preussen
Füchse in der Spur: Erst Derbysieg, nun zweistellig gegen Berlin

​Derbysieg am Westbahnhof – und dann noch ein zweistelliger Heimerfolg oben drauf. Der Einstand von Trainer Dirk Schmitz als Chefcoach des Oberligisten EV Duisburg –...