Pokalauftakt in Leipzig

Pokalauftakt in LeipzigPokalauftakt in Leipzig
Lesedauer: ca. 1 Minute

Und im Prinzip könnte das Auftaktspiel schon wegweisend für die ganze Pokalrunde werden. Denn eigentlich zählt, ähnlich wie in Play-offs, nur ein Sieg. Wenn man sich nicht auf die Schützenhilfe von FASS Berlin verlassen möchte, ist für das Erreichen des Finales ein Durchmarsch die sicherste Variante. Das wird allerdings alles andere als einfach.

Gegen die zuletzt auf hohem Niveau spielenden Leipziger sind die Gäste in der Messehalle eigentlich in der Außenseiterrolle. Schon in den Punktspielen konnten die Erfurter nur zwei von sechs möglichen Punkten aus der Messestadt mitnehmen und da waren die Eiskämpfer noch nicht so gut eingespielt wie jetzt. Mit der Verpflichtung von Vrba in der Saison ist der Mannschaft von Interimstrainer Roberto Pohle ein echter Transfercoup gelungen. Nicht zuletzt beim Punktspiel vor 14 Tagen in Erfurt zeigte der Tscheche, wie gut er ist. Fast wäre den Leipzigern da die Überraschung gelungen, erst ein energischer Schlussspurt verhalf den Black Dragons doch noch zum Sieg. In Leipzig müssen die Drachen auch gegen mehr als 1000 lautstarke Zuschauer spielen, die die Icefighters energisch nach vorn peitschen werden. Da ist Konzentration und Disziplin von der ersten Minute an gefordert.

Wer am Sonntag für die Black Dragons auf dem Eis stehen wird, entscheidet sich erst im Verlauf dieser Woche. Zumindest dürfen die zuletzt gesperrten Sean Fischer und Enrico Manske wieder mitspielen. Dagegen steht hinter dem Einsatz der vielen fiebrig Erkrankten wie Marak, Dimitrovici, Neumann, Schmidt oder Nickel ein dickes Fragezeichen. Selbst bei einem Einsatz des Einen oder Anderen wird der Trainingsrückstand sicher eine Rolle spielen. Trotzdem will das Team alles tun, um die Partie für sich zu entscheiden. Dabei hofft man auch auf die Unterstützung der Erfurter Fans, die trotz Karnevalsumzug in der Thüringer Landeshauptstadt nach Leipzig fahren werden. Die Aufgabe ist schwierig, aber auch nicht unlösbar.

Unter www.radio-dragonszone.de wird das Spiel live übertragen.