Piranhas verabschieden sich aus der Saison 2010/11

Piranhas verabschieden sich aus der Saison 2010/11Piranhas verabschieden sich aus der Saison 2010/11
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits am Freitagabend in Timmendorf rieben sich die Rostocker Fans verwundert die Augen, hatten sie doch schon lange nicht mehr so viele Spieler im Aufgebot ihrer Lieblinge gesehen. Diese brauchten auch einige Zeit, denn die Abstimmungsprobleme waren nicht zu übersehen. So war es auch nicht verwunderlich, dass ausgerechnet die „Alteingesessenen“ den Rückstand aufholten und die Raubfische am Ende doch noch als Sieger das Eis verließen.

In ihrem letzten Heimspiel der Saison präsentierten sich die Einheimischen noch einmal von ihrer besten Seite. Auch wenn die Gäste zunächst in Führung gehen konnten, die Raubfische bissen zurück. Die über 1000 Zuschauer erlebten ein schönes Eishockeyspiel, in dem sich die „Vortrainierer“ merklich in Szene setzen konnten. Doch den größten Beifall gab es beim zweiten und dritten Rostocker Treffer, die wahrlich schön anzusehen waren. In Unterzahl zeigte Petr Sulcik sein ganzes Können und ließ gleich drei Gegenspieler stehen, um dann auch noch Matthias Rieck im Tor der Gäste keine Chance zu lassen. Der dritte Treffer ging auf das Konto von Pavel Blaha, der sein allerletztes Spiel bestritt.

Rostock Piranhas – EHC Timmendorfer Strand 06 6:4 (1:2, 2:1, 3:1). Tore: 1:0 (9:06) Jan-Niklas Linnebrügge (Felix Schulz, Rene Wegner), 1:1 (12:42) Patrick Saggau (Jason Horst, Moritz Meyer), 1:2 (17:21) Marco Meyer (Jesper Delfs, Matthias Koglin), 1:3 (32:00) Marcus Krützfeld (Moritz Meyer, Kenneth Schnabel), 2:3 (35:03) Petr Sulcik (Christopher Schimming, Tobias John), 3:3 (39:49) Pavel Blaha (Karol Bartanus, Petr Sulcik), 4:3 (47:16) Karol Bartanus (Viatcheslav Koubenski, Christopher Schimming), 5:3 (52:32) James Ross (Jan-Niklas Linnebrügge, Jan Schmidt), 6:3 (54:44) Paul Stratmann (Ronny Schneider, Jan-Niklas Linnebrügge), 6:4 (58:44) Matthias Koglin (Moritz Meyer, Jason Horst). Strafen: Rostock 4, Timmendorfer Strand 4 + 10 (Patrick Saggu). Zuschauer: 1065

EHC Timmendorfer Strand 06 – Rostock Piranhas 6:7 (3:0, 1:3, 2:3, 0:1) n.P. Tore: 1:0 (3:52) Moritz Meyer (3:52 / Korbinian Witting, Marcus Krützfeld), 2:0 (5:38) Thorben Saggau (5:38 / Patrick Saggau, Kenneth Schnabel), 3:0 (8:42) Kenneth Schnabel (8:42 / Thorben Saggau, Patrick Saggau), 3:1 (21:49) Ronny Schneider (21:49 / Paul Stratmann, Vitalij Blank), 3:2 (24:11) Paul Stratmann (24:11 / Ronny Schneider), 3:3 (29:04) Karol Bartanus (29:04 / Petr Sulcik, Viatcheslav Koubenski), 4:3 (34:25) Kenneth Schnabel (34:25 / Patrick Saggau, Dennis Overbeck), 5:3 (42:16) David Rutkowski (42:16 / Patrick Saggau, Kenneth Schnabel), 5:4 (53:07) Paul Stratmann (53:07 / James Ross), 5:5 (53:42) Karol Bartanus (53:42), 5:6 (58:12) Karol Bartanus (58:12), 6:6 (59:49) Korbinian Witting (59:49 / Patrick Saggau, Moritz Meyer), 6:7 (60:00) Petr Sulcik (Penalty, 60:00). Strafen: Timmendorf 4, Rostock 2. Zuschauer: 595.