Piranhas fressen Crocodiles

Piranhas fressen CrocodilesPiranhas fressen Crocodiles
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits zu Beginn des Spieles war deutlich erkennbar, dass die Einheimischen die Schmach vom Freitag wettmachen wollten und begannen sehr druckvoll. Schon in der ersten Minute legte der Spieler des Abends, Karol Bartanus mit sechs Toren, vor und erzielte nach Vorlage von Jens Strammkowski das 1:0 für die Hausherren. Durch drei weitere Treffer von Christopher Schimming, den zweiten Treffer von Karol Bartanus und Jens Strammkowski ging es in die erste Drittelpause. Gästespieler Alexandre Santos erzielte in der zehnten Minute das 1:3.

Angriffslustig ging es im zweiten Drittel weiter, doch Tore sollten in den ersten zehn Spielminuten nicht fallen. Erst als die Gäste sich eine kurze „Schaltpause“ gönnten, konnten sich Slava Koubenski, Jürgen Brümmer und Rene Wegner ebenfalls in die Torschützenliste eintragen lassen. Die Gegenwehr der Gäste war nun gebrochen und Karol Bartanus erzielte drei weitere Treffer. Mit einer 10:1-Führung ging es in die zweite Drittelpause.

Im letzten Drittel schalteten die Einheimischen einen Gang zurück und die Begegnung hatte nur noch Trainingsspielcharakter. Die Crocodiles ergaben sich ihrem Schicksal und hatten den, immer noch verletzungsbedingt geschwächten Raubfischen, nichts entgegenzusetzen. Karol Bartanus war es, der das Dutzend voll machte, bevor die Gäste von der Elbe wieder eine Unachtsamkeit in der Abwehr nutzten und den Endstand zum 11:2 erzielten.

Am nächsten Wochenende steht die Pokalrunde an und man tritt am Freitag bei den Preussen aus Berlin an. Am Sonntag ist es dann wieder soweit, ein Klassiker steht ins Haus. Die Saale Bulls Halle sind am Sonntag um 19 Uhr in der Schillingallee zu Gast.

Tore: 1:0 (0:57) Karol Bartanus (Jens Stramkowski), 2:0 (7:28) Christopher Schimming (Ralf Herbst, Phillip Labuhn), 3:0 (9:39) Karol Bartanus (Vjatcheslav Koubenski), 3:1 (10:06) Alexandre Santos (Robert Kloninger), 4:1 (18:08) Jens Stramkowski (Vjatcheslav Koubenski, Eric Haiduc), 5:1 )(30:57) Vjatcheslav Koubenski (Karol Bartanus, Jens Stramkowski), 6:1 (32:26) Jürgen Brümmer (Phillip Labuhn, Ronny Schneider), 7:1 (33:42) Rene Wegner (Vjatcheslav Koubenski, Karol Bartanus), 8:1 (37:22) Karol Bartanus (Jens Stramkowski, Eric Haiduc), 9:1 (39:25) Karol Bartanus (Vjatcheslav Koubenski, Jens Stramkowski), 10:1 (39:39) Karol Bartanus (Jens Stramkowski, Vjatcheslav Koubenski), 11:1 (50:36) Karol Bartanus (Vjatcheslav Koubenski, Eric Haiduc), 11:2 (57:47) Tobias Bruns (Daniel Bruns). Strafen: Rostock 10, Hamburg 16. Zuschauer: 904.

2014 EBEL-Meister mit dem HC Bozen
Torhüter Jaroslav Hübl verstärkt die Blue Devils Weiden

​Bei der Suche nach einem neuen Torwart für die kommende Oberliga-Saison können die Blue Devils Weiden Vollzug melden. ...

22-Järhiger kam kurz vor Weihnachten
Torhüter David Heckenberger bleibt bei den EV Lindau Islanders

​Nach der Verlängerung von Verteidiger Patrick Raaf-Effertz können die EV Lindau Islanders die nächste Fortsetzung eines Kontraktes bekanntgeben. Goalie David Hecken...

EVL-Vorsitzender Bernd Wucher: „Wir gehen als Freunde auseinander“
Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege. „Wir gehen als Freunde auseinander“, kommentierte Bernd Wucher, 1. Vorsitzende des EVL, d...

Maximilian Huber verlässt den Oberligisten
Passau Black Hawks verlängern mit Elias Rott

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Angreifer Elias Rott um ein weiteres Jahr verlängert. ...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Ein Florian bleibt, ein Florian geht
Florian Simon bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Routinier Florian Simon hat seinen Vertrag am Kobelhang verlängert und wird in seine achte Spielzeit im schwa...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb