Piranhas beißen zurück

Eisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC PreussenEisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC Preussen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 1:4 (0:1/1:2/0:1) unterlagen die Eisbären Juniors den Rostock Piranhas. Damit nahmen die Piranhas Revanche für die am Dienstag gegen die Eisbären Juniors erlittene 2:4 Heimniederlage.



Beide Teams gingen gleich offensiv zur Sache. Da aber beide Abwehrreihen auf dem Posten waren, hatten die Goalie Markus Keller (Juniors) und Tobias John (Rostock) nur selten Gelegenheit sich auszuzeichnen. Erst in der 17. Minute gab es erstmals Grund zum Jubeln. Kevin Richardson konnte die Gäste nach schönen Zuspiel von Karol Bartanus mit 0:1 in Führung bringen. Trotz Chancen auf beiden Seiten ging es mit diesem Ergebnis in die Pause.



30 Sekunden waren im Mitteldrittel gespielt, da führten die Ostseestädter mit 0:2. Erneut war es Kevin Richardson, der diesmal in Überzahl erfolgreich war. Die Juniors drückten nun und wurden prompt ausgekontert. Ralf Herbst nutzte einen der seltenen Angriffe der Gäste um auf 0:3 zu erhöhen (25.). Drei Minuten Später schaffte es Patrick Pohl dann endlich, den guten Gästegoalie John mit einem Schuss in den Winkel zum 1:3 zu überwinden. Die Berliner mühten sich weiter, ein Treffer sollte aber einfach nicht gelingen.



Im letzten Drittel das gleiche Bild. Die Juniors versuchten alles um die Rostocker Abwehr zu knacken, gelingen sollte dies aber an diesem Abend nicht mehr. Stattdessen gelang den Piranhas noch das 1:4 durch ein Empty Net Goal von Stefan Gottwald.



Tore:

16:02 0:1 Richardson (Bartanus)

20:30 0:2 Richardson (Bartanus, Schneider) 4-5

24:11 0:3 Herbst (Gottwald)

26:34 1:3 Pohl (Hofbauer, Braun)

59:57 1:4 Gottwald (Schneider) ENG

Schiedsrichter: Uhlmann – Adler, Apel

Strafen: Juniors 12, Rostock 12