Piranhas beißen zurück

Eisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC PreussenEisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC Preussen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 1:4 (0:1/1:2/0:1) unterlagen die Eisbären Juniors den Rostock Piranhas. Damit nahmen die Piranhas Revanche für die am Dienstag gegen die Eisbären Juniors erlittene 2:4 Heimniederlage.



Beide Teams gingen gleich offensiv zur Sache. Da aber beide Abwehrreihen auf dem Posten waren, hatten die Goalie Markus Keller (Juniors) und Tobias John (Rostock) nur selten Gelegenheit sich auszuzeichnen. Erst in der 17. Minute gab es erstmals Grund zum Jubeln. Kevin Richardson konnte die Gäste nach schönen Zuspiel von Karol Bartanus mit 0:1 in Führung bringen. Trotz Chancen auf beiden Seiten ging es mit diesem Ergebnis in die Pause.



30 Sekunden waren im Mitteldrittel gespielt, da führten die Ostseestädter mit 0:2. Erneut war es Kevin Richardson, der diesmal in Überzahl erfolgreich war. Die Juniors drückten nun und wurden prompt ausgekontert. Ralf Herbst nutzte einen der seltenen Angriffe der Gäste um auf 0:3 zu erhöhen (25.). Drei Minuten Später schaffte es Patrick Pohl dann endlich, den guten Gästegoalie John mit einem Schuss in den Winkel zum 1:3 zu überwinden. Die Berliner mühten sich weiter, ein Treffer sollte aber einfach nicht gelingen.



Im letzten Drittel das gleiche Bild. Die Juniors versuchten alles um die Rostocker Abwehr zu knacken, gelingen sollte dies aber an diesem Abend nicht mehr. Stattdessen gelang den Piranhas noch das 1:4 durch ein Empty Net Goal von Stefan Gottwald.



Tore:

16:02 0:1 Richardson (Bartanus)

20:30 0:2 Richardson (Bartanus, Schneider) 4-5

24:11 0:3 Herbst (Gottwald)

26:34 1:3 Pohl (Hofbauer, Braun)

59:57 1:4 Gottwald (Schneider) ENG

Schiedsrichter: Uhlmann – Adler, Apel

Strafen: Juniors 12, Rostock 12


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...