Personalien beim DSC - weiteres Testspiel

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Freitagabend lud Deggendorf Fire zu einer Pressekonferenz, die aufgrund der Vielzahl an Fans mehr als Fanstammtisch angesehen werden konnte.

Erster, und zugleich wichtigster Punkt des Abends war die Vorstellung von drei Neuzugängen. Der sportliche Leiter des DSC, Christian Zessack, stellte den Tölzer Michael Endrass, das Eigengewächs Markus Ruderer und Rückkehrer Jan Schinköthe ausführlich vor. Die beiden anwesenden Ruderer und Schinköthe stellten sich auch noch persönlich vor.

„Ich freue mich, wieder für meinen Heimatverein auflaufen zu dürfen. In Mannheim habe ich viel gelernt und da ich jetzt in Deggendorf auf die Fachoberschule gehe, freue ich mich schon, wieder für meinen Heimatverein aufs Eis gehen zu können“, so der 18-jährige Ruderer.

Nicht anwesend sein konnte Stürmer der ebenfalls 18-jährige Michael Endrass, der an einem Lehrgang der U20-Nationalmannschaft in Füssen teilnimmt und dort auch diverse Trainingseinheiten und Freundschaftsspiele gegen die Schweiz absolviert.

Nach fünf Jahren Abwesenheit wird Jan Schinköthe wieder für Deggendorf Fire die Schlittschuhe schnüren. Der Verteidiger, der in den vergangenen beiden Jahren für die Tölzer Löwen auf dem Eis stand, wird somit das dritte Mal in Deggendorf anheuern. In der vergangenen Spielzeit gehörte er mit 52 Punkten in 59 Spielen zu den besten Verteidigern in der Oberliga, war außerdem Kapitän bei den Löwen. Aufgrund von Etatkürzungen wollten die Oberbayern Schinköthe nicht mehr weiter verpflichten, weshalb er gerne in seine Wahlheimat zurückkehrt. „Ich denke, Deggendorf gehört in die Oberliga, und hier wird wieder etwas aufgebaut. Meine Freunde und Familie sind hier, weshalb ich gerne wieder für Deggendorf auf’s Eis gehe und freue mich schon auf die neue Saison“, so der 37-jährige.

Ein weiteres Thema war die Kooperation mit Krefeld. „Wir haben uns mal mit Jiri Ehrenberger, dem Trainer der Krefeld Pinguine, unterhalten und waren uns schnell einig“, so der Coach Günter Eisenhut. Von Deggendorf werden Michael Endrass, Daniel Lupzig und Markus Ruderer mit einer Förderlizenz ausgestattet. Die drei werden auch das Sommertraining und die Vorbereitung der Pinguine mitmachen um Ende August fit für die Oberliga zu sein. Dabei können sie mit gestandenen DEL-Profis Spielpraxis im gut gefüllten Vorbereitungskalender der Pinguine sammeln. Wer aus Krefeld für Deggendorf Fire auflaufen wird steht noch nicht fest, hier wird mit den Rheinländern noch verhandelt.

Zum Vorbereitungsprogramm des DSC ist außerdem noch eine weitere Begegnung dazugekommen. Am 24. August ist die Mannschaft von Coach Günter Eisenhut zu Gast in Pisek, CZ. Spielbeginn wird um 19 Uhr sein.

Nach Talfahrt in der Oberliga Süd
Selber Wölfe entbinden Trainer Henry Thom von seinen Aufgaben

​Der Vorstand des VER Selb hat sich nach ausgiebigen Gesprächen und Überlegungen dazu entschieden, Henry Thom mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben als Trainer ...

Olympia-Qualifikation in Kasachstan
Tilburg Trappers verlegen Heimspiel gegen den Herner EV

​Vom 6. bis zum 9. Februar geht die niederländische Nationalmannschaft auf große Reise – und mit ihr zahlreiche Spieler des Oberligisten Tilburg Trappers. Denn dann ...

Schock am Westbahnhof nach 1:9 gegen Hamburg
„Totalausfall“ soll sich bei den Moskitos Essen nicht wiederholen

​Nichts lief zusammen an diesem Sonntagabend, nur eine kurze gute Phase zu Beginn des zweiten Drittels brachte etwas Hoffnung auf Seiten der Moskitos Essen, doch die...

Sechs-Punkte-Wochenende perfekt
ERC Sonthofen feiert Erfolge gegen Waldkraiburg und Höchstadt

​In der Qualifikationsrunde zur Oberliga Süd gewinnt der ERC Bull Sonthofen knapp mit 3:2 beim EHC Waldkraiburg. Am Sonntag folgte ein 9:6 gegen die Höchstadt Alliga...

EVL-Verteidiger geht ab sofort in der Oberliga Nord aufs Eis
Manuel Neumann bis zum Saisonende bei den Füchsen Duisburg

Manuel Neumann trägt in der entscheidenden Phase der Saison 2019/20 das Trikot der Füchse Duisburg....

Höchste Heimniederlage für Essen seit 2012 – Duisburg schafft Anschluss
9:1! Crocodiles Hamburg demontieren Essener Moskitos

​Es war ein Nachholspieltag in der Oberliga Nord mit Favoritensiegen. Einzig die Partie der Hamburger in Essen stand zur Disposition, aber die Crocodiles bewiesen be...

EV Füssen gewinnt mit 5:3
Selber Wölfe trauern vergebenen Chancen nach

​In einem hart umkämpften Spiel mussten sich die Selber Wölfe dem EV Füssen mit 3:5 (0:1, 2:2, 1:2) geschlagen geben. ...

Rosenheim besiegt ECDC Memmingen mit 5:1
Begeisternde Starbulls düpieren den Tabellenführer

​Die Starbulls Rosenheim haben am Sonntagabend einen deutlichen Heimsieg gegen den unangefochtenen Tabellenführer ECDC Memmingen Indians feiern können. ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 31.01.2020
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Herner EV Herne
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Hannover Indians Hannover
Hannover Scorpions Hannover
- : -
Krefelder EV Krefeld
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt

Oberliga Süd Meisterrunde

Freitag 31.01.2020
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
EC Peiting Peiting
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
SC Riessersee Riessersee
- : -
EV Lindau Lindau
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Selber Wölfe Selb
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EV Füssen Füssen
Jetzt die Hockeyweb-App laden!