Perfektes letztes Drittel bringt Sieg in der MadDog-Festung

Preussen haben die LizenzPreussen haben die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem überzeugenden letzten Drittel hat der Berliner Schlittschuh-Club Preussen den Sieg im wichtigen Verfolgerduell um den Anschluss an die Tabellenspitze der Oberliga Nord-Ost davontragen können! Nach zwei verschlafenen Dritteln und einigen vergebenen hochkarätigen Torchancen zu Beginn hat der BSchC Preussen sein wahres Gesicht zeigen können und durch Treffer von Draxler (2), Matzka und Meyer die volle Punktzahl mit einem 6-3 Sieg aus dem Schweinfurter IceDome entführen können – mit zwei Treffern in Unterzahl in Folge zum 3-3 (Draxler) und 3-4 (Matzka).

Schweinfurt konnte in den ersten beiden Dritteln durch Gustafson und Kapitän Müller dreimal in Führung gehen und diesen Vorsprung bei BSchC-Gegentreffern von Meyer und Matzka (zum 1-1 bzw. 2-2) bis zum Ende des 2. Drittels halten – die klare Leistungssteigerung des BSchC Preussen im letzten Drittel drehte dann das Spiel zu einem insgesamt verdienten Auswärtserfolg der Preussen – dem dritten Sieg in Folge. Am kommenden Wochenende hat der Berliner SC Preussen die große Chance, seine Siegesserie auszubauen – zuerst am Freitag, den 3.12. in Bayreuth bei den Tigers, dann am Sonntag, den 5.12. um 16 Uhr gegen die Revierlöwen Oberhausen.

Tore:

1-0 10:32 Gustafson (Frost, Müller, L.)

1-1 14:15 Meyer (Murray, Matzka)

2-1 21:26 Gustafson ( Schmidt, Müller, L.)

2-2 33:23 Matzka (Lapointe, Meyer)

3-2 39:10 Müller, L. (Schmidt, Gödtel)

3-3 41:50 Draxler (Hoffmann) – in Unterzahl

3-4 46:00 Matzka (Irwin) – in Unterzahl

3-5 51:48 Meyer (Murray, Matzka)

3-6 56:11 Draxler (Hoffmann, Corriveau)

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Erster Neuzugang: Zweitliga-Stürmer für die Indians
Max Lukes wechselt vom ESV Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Der erste Neuzugang für den ECDC Memmingen kommt aus der DEL2. Mit Max Lukes sichern sich die Indians die Dienste eines torgefährlichen Angreifers mit der Erfahrung...

Weitere Abgänge stehen fest
Marius Schmidt bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die Blue Devils Weiden können eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Stürmer Marius Schmidt wird auch in der kommenden Saison für die Blue Devils aufs Eis geh...

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs