Perfekte Powerplay-Bilanz beim 9:0-Heimsieg

Erik Pipp (links) und Christian Schock zeigten sich gegen den HSV um Torhüter Jan-Niklas Gebert torhungrig.Erik Pipp (links) und Christian Schock zeigten sich gegen den HSV um Torhüter Jan-Niklas Gebert torhungrig.
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bemerkenswert: Die Wölfe erspielten sich eine perfekte Überzahlquote! Viermal stand der ESC mit einem Akteur mehr auf dem Eis, viermal endete das Powerplay mit einem Torerfolg. So auch beim 1:0 durch Christian Schock in der neunten Minute. Jerreau Hohaia erhöhte in der 19. Minute auf 2:0 für die Hausherren, die keine 24 Stunden nach dem Spiel in der Wedemark auf die angeschlagenen Maximilian Bauer und Maximilian Korkus verzichten mussten.

Im zweiten Drittel hatten die Wölfe das Geschehen weiter fest im Griff, wenngleich es zunächst zehn Minuten dauerte, ehe Bilstein zum 3:0 traf. In schöner Regelmäßigkeit machten anschließend Andreas Bippus (34.), Bilstein (37.) und Alois Öttl (39.) das halbe Tor-Dutzend schon zur zweiten Pause voll. Travis Whitehead erzielte in der 43. Minute das 7:0, ehe Schock (55.) und Alexander Deibert (60.) den Endstand markierten.

„Wir hatten nach dem harten Spiel in der Wedemark am Anfang noch etwas schwere Beine. In der Defensive haben wir gut nach hinten gearbeitet und Hamburg vom eigenen Tor fern gehalten“, zog ESC-Coach John Noob ein zufriedenes Fazit. Unzufrieden war dagegen Hamburgs Trainer Gerrit Grünberg: „Wenn man 0:9 verliert kann man nicht zufrieden sein. Der Einsatz und Kampf war durchaus okay, was mich ärgert sind die Fehler in der Abwehr und dummen Strafen, die wir kassiert haben. Gegen ein starkes Team wie Braunlage geht das nicht und wird bestraft.“

Unter der Woche heißt es für die Harzer nun, Kraft zu tanken für die drei schweren Auswärtsspiele am kommenden Wochenende. Am Freitag muss der ESC beim Adendorfer EC antreten, am Samstag und Sonntag folgen weitere Auswärtspartien bei den Weser Stars in Bremen und den Hamburg Crocodiles.

Tore: 1:0 (8:48) Schock (Pipp, Öttl/5-4), 2:0 (18:11) Hohaia (Bilstein, Deibert), 3:0 (30:26) Bilstein (Deibert, Bippus), 4:0 (33:48) Bippus (Bilstein, Deibert/5-4), 5:0 (36:56) Bilstein (Öttl, Kähm/4-4), 6:0 (38:34) Öttl (Whitehead, Pipp/5-4), 7:0 (42:13) Whitehead (Öttl, Pipp/5-4), 8:0 (54:03) Schock (Whitehead, Kähm), 9:0 (59:19) Deibert (Bilstein, Bippus). Strafen: Braunlage 8, Hamburg 8 + 10 (Gebert). Zuschauer: 426.

Fünfte und sechste Saison am Gysenberg
Marcus Marsall stürmt weitere zwei Jahre für den Herner EV

​Der Herner EV hat auch den Vertrag mit Marcus Marsall um zwei weitere Jahre verlängert. Der Leistungsträger und Vize-Kapitän geht damit bereits in seine fünfte und ...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Der nächste Abgang steht fest
Icefighters Leipzig: Patrick Fischer beendet Eishockeykarriere

​Ein weiterer langjähriger Spieler der Icefighters Leipzig kündigt das Ende seiner aktiven Laufbahn an. Patrick Fischer stand in 319 Pflichtspielen im Trikot des Obe...

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs