Peiting: Zweimal knapp an Spitzenteams gescheitert

Peiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig SelbstvertrauenPeiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig Selbstvertrauen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Trotz großer Personalsorgen brachte der EC Peiting die

beiden Spitzenteams aus Ravensburg und Essen an den Rande einer Niederlage.

Am Ende stand die Mannschaft von Trainer Georg Kink dennoch ohne Punkte da.

"Die Mannschaften ist moralisch am Boden", gestand Kink nach dem 4:6 im

hartumkämpften Spiel gegen Ravensburg. Die starke Vorstellung des ECP, der

ohne Zeck, Hain und Raubal antrat, konnte die Negativserie in dieser Saison

gegen den Tabellenführer nicht stoppen. Großen Anteil daran hatte

Schiedsrichter Sicorschi, der die Peitinger klar benachteiligte. "Die größte

Enttäuschung war der Unparteiische", kritisierte Kink. Zahlreiche Fouls der

Ravensburger blieben ungeahndet, dagegen mussten die Peitinger bei den

kleinsten Vergehen in die Kühlbox. Zwei Überzahlsituationen nutzte der Gast

auch gleich zur 2:0 Führung durch Slavetinsky (4.) und Heilman (6.). Doch

der ECP kämpfte sich ins Spiel zurück. Ein Doppelschlag noch im ersten

Durchgang durch Manfred Eichberger (8.) und Thomas Maier (11.) brachte den

Gleichstand. Aus den zahlreichen weiteren Chancen machten die Hausherren bis

zur Halbzeit eine 3:2 Führung durch Mathias Wraak (30.). "Wir hatten sogar

noch reichlich Möglichkeiten höher zu führen", meinte Kink. Stattdessen

kassierte der ECP kurz vor Drittelende nach einer Überzahl einen Konter und

den Ausgleich durch Zappe (40.). "Das war der entscheidende Moment", waren

sich hinterher beide Trainer einig. Im Schlussdurchgang spielten die Gäste

überaus clever und dazu nutzten sie ihre Chancen konsequent. Den Rückstand

durch Naumann (55.) glich Robert Dietrich (47.) noch einmal aus. Mit zwei

weiteren Treffern von Wetzel (56.) und Valenti (59.) verbuchten die

Ravensburger aber anschließend die Punkte auf ihrem Konto. In Essen gesellte

sich noch Sammi Peltosara zum Peitinger Lazarett. Für ihn stand erneut

Martin Ullsperger im Kasten. "Er hat gut gehalten", lobte Kink hinterher.

Das dritte Verteidigerpärchen beim ECP war im ersten Durchgang allerdings

nicht im Bilde und machte es den Hausherren leicht, zu Toren zu kommen. Die

Führung von Anneck (9.) beantworte Maier (10.) zwar umgehend mit dem

Ausgleich. Van Leyen (16.) brachte die Essener aber wenig später erneut in

Front. Im Mittelabschnitt zogen die Gastgeber durch die Tore von Peyton

(29.) und Anneck (32.) auf 4:1 davon. Doch die Peitinger gaben sich noch

nicht geschlagen. "Wir haben ordentlich Druck gemacht", lobte Kink. Die

Belohnung dafür waren die Treffer von Maier (35.) und Kink jun. (50.) zum

Anschluss. Danach lag der Ausgleich in der Luft. Drei Riesenchancen brachten

die Gäste aber nicht im Essener Kasten unter. Und so nahm in Unterzahl das

Schicksal erneut seinen Lauf. Bei einer umstrittenen Strafzeit gegen Tisdale

markierte Tuomie (58.) für die Essener das entscheidende 5:3 zum Endstand.

Am kommenden Wochenende soll sich die Personallage beim ECP etwas

entspannen. Möglicherweise wird auch schon ein neuer Verteidiger beim

Auswärtsspiel am Freitag (19.30 Uhr) in Kempten präsentiert. Am Sonntag

folgt der Auftritt des EHC Klostersee in Peiting.

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Dominik Hattler verlängert um eine weitere Saison
DEL2-Torhüter Matthias Nemec wechselt zu den EV Lindau Islanders

​Den EV Lindau Islanders ist ein echter Transfercoup gelungen. Mit Matthias Nemec wechselt einer der Topgoalies der DEL2 vom Play-off-Team der Heilbronner Falken zu ...

Verteidiger bleibt
Blue Devis Weiden verlängert mit Dominik Müller

​Nächste Vertragsverlängerung bei den Blue Devils: Die Weidener setzen auch in der kommenden Oberliga-Saison auf die Dienste von Verteidiger Dominik Müller. In der a...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs