Peiting: Überraschungscoup in Hannover folgt Auszeit gegen Schweinfurt

Peiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig SelbstvertrauenPeiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig Selbstvertrauen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zwischen den beiden Vorstellungen des EC Peiting am

vergangenen Wochenende lagen Welten. Während der ECP in Hannover eine

beherzte Leistung bot und verdientermaßen mit einem 5:4 Erfolg nach

Penaltyschießen die Heimreise antrat, ging die Heimpartie gegen den ERV

Schweinfurt mit 2:8 gewaltig in die Hose. Was passiert, wenn man die

Peitinger unterschätzt, erlebten die favorisierten Indians aus Hannover.

Ohne den beruflich verhinderten Christian Winkler an der Bande, ihn vertrat

Nachwuchscoach Sepp Bachmeir, präsentierten sich die Oberbayern in

Norddeutschland in bärenstarker Verfassung. Vor allem im Über- und

Unterzahlspiel lief es deutlich besser. Dazu erwiesen sich die Peitinger im

Abschluss als überaus kaltschnäuzig. Die Belohnung war eine überraschend

deutliche 3:0 Führung im ersten Durchgang nach Treffern von George Kink (6.)

und zweimal Uli Maurer (16.,20.) Im zweiten Drittel kamen die Indians durch

einen Powerplaytreffer (34.) heran. Richtig spannend wurde es aber erst nach

dem letzten Wechsel. Wieder einmal hatte der Unparteiische den ECP auf dem

Kieker und verteilte reichlich Strafzeiten. Trotz des enormen Einsatzes der

Peitinger kamen die Hannoveraner auch bedingt durch einige individuelle

Fehler immer näher. Durch drei Treffer innerhalb von sechs Minuten

(45.,51.,51.) übernahmen die Gastgeber sogar die Führung. Wer danach dachte,

dass der ECP damit erledigt war, täuschte sich. Denn Dory Tisdale (57.)

sorgte für den Gleichstand, der den Teams das Nachsitzen einbrachte. Nach

der torlosen Verlängerung trafen Florian Vollmer und erneut Tisdale für die

Peitinger beim Penaltyschießen. Da die Gastgeber den starken Sammi Peltosara

dabei nur einmal bezwangen, ging der Zusatzpunkt ins Oberland. Gegen

Schweinfurt passte beim ersatzgeschwächten ECP jedoch gar nichts. "Uns

fehlte heute ganz einfach das kleine Eishockey-ABC," kritisierte Winkler

seine Mannen. Nur in den ersten Minuten hielten die Hausherren die Partie

offen. Nach dem Doppelschlag der technisch und läuferisch starken Gäste in

der 18. Minute ging es dann aber bergab. Daran änderte auch der glückliche

Anschlusstreffer durch Maurer (20.) wenig. Denn in der Folge häuften sich

die Fehlpässe und die individuelle Fehler auf Seiten der Peitinger. Die

Mighty Dogs trafen so im Mittelabschnitt drei weitere Male. Zwischendurch

durfte Klaus Müller noch das 2:4 bejubeln. Im letzten Durchgang machte

schließlich der entnervte Peltosara für Neuzugang Benjamin Voigt Platz. Doch

auch er wurde von den Vorderleuten mehrmals in Stich gelassen. Weitere drei

Mal klingelte es noch im Peitinger Kasten, bis der Torhunger der

Schweinfurter gestillt war. Robert Dietrich und Uli Maurer fehlen dem ECP

nun am Freitag im Heimspiel gegen Mittelrhein (20 Uhr), da sie für die

DEB-Junioren die Schlittschuhe schnüren. Dafür sind Werner Kössl und Mathias

Wraak wieder mit von der Partie. Sonntag steht erneut eine weite Fahrt nach

Essen auf dem Programm.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Goalie kommt aus Bad Nauheim
Hammer Eisbären verpflichten DEL2-Torhüter Maximilian Meier

​Die Hammer Eisbären geben die Verpflichtung von Maximilian Meier bekannt. Der 24-jährige Torhüter wechselt vom EC Bad Nauheim zu den Eisbären und bringt wertvolle D...

Lettisches Trio der Moskitos weiter vereint
Vertragsverlängerung von Edmunds Augstkalns in Essen

Der lettische Verteidiger Edmunds Augstkalns verlängert um weitere zwei Jahre beim ESC Moskitos Essen. ...

Wunschspieler von Coach Len Soccio
Connor Hannon ist erster Kontingentspieler der Rostock Piranhas an

Die Rostock Piranhas haben mit Connor Hannon einen offensivstarken Verteidiger verpflichtet. ...

Erfahrung von zwei Spielzeiten für DEL-Klub Bremerhaven
Stürmer Fedor Kolupaylo wechselt von Selb nach Bietigheim

Von den Wölfen aus Selb wird Stürmer Fedor Kolupaylo in der kommenden Saison für die Bietigheim Steelers auf Torejagd gehen. ...

Erfahrung von knapp 300 Oberliga-Spielen
Verteidiger Maurice Becker schließt sich Bayreuth an

Die Bayreuth Tigers haben für die kommende Saison die Defensive mit dem 26-jährigen Maurice Becker verstärkt....

22-jähriger kommt aus höchster Spielklasse Österreichs
Luis Ludin wechselt nach Heilbronn

Die Kaderplanung der Heilbronner Falken für die anstehende Oberliga-Saison schreitet weiter voran....

28-jähriger stand zuletzt bei Iserlohn Roosters unter Vetrag
Kevin Reich wechselt zu Oberligist Hannover Scorpions

DEL-Torhüter Kevin Reich schließt sich für kommende Saison den Hannover Scorpions an und möchten dem Oberligisten zum Aufstieg in die DEL2 verhelfen....

Rückkehr an erste Station in Deutschland
Dominik Piskor kehrt nach Bayreuth zurück

Die Bayreuth Tigers haben den 31-jährigen Dominik Piskor für die kommende Saison vom EV Duisburg verpflichtet....