Peiting: Schwache Chancenverwertung gegen Angstgegner

Peiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig SelbstvertrauenPeiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig Selbstvertrauen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es gibt Teams die liegen einem einfach nicht. Für den EC

Peiting gehören die Stuttgart Wizards in diese Kategorie. Auch im dritten

Saisonvergleich konnte die Schmaußer-Truppe gegen die Schwaben nicht

punkten. Bei der 2:3 Heimniederlage haderte der ECP mit dem Abschluss. "Wir

haben einfach nichts reingebracht", ärgerte sich Coach Hans Schmaußer.

Selbst unzählige 5:3 Überzahlsituationen konnten die Gastgeber gegen den

Angstgegner nicht verwerten. Immer wieder scheiterten sie teilweise kläglich

am überragenden Stuttgarter Goalie Ty Garner. Die Gäste hingegen nutzten

ihre wenigen Möglichkeiten konsequent. "Marc wurde dabei aber auch kalt

erwischt", urteilte Schmaußer nach den unglücklichen Treffern gegen Torhüter

Dillmann, der nach überstandener Verletzung wieder den Kasten hütete.

Stuttgarts Neuzugang Sebastian Buchwieser (15.) brachte die Schwaben in

Front. In Mittelabschnitt gelang Markus Keppeler (30.) ebenfalls im

Powerplay der überfällige Ausgleich. Kurz vor Drittelende sorgte White (40.)

für die neuerlliche Gästeführung, die Maaßen ((44.) im Schlussdurchgang

sogar noch ausbaute. Die Moral stimmte jedoch bei den weiterhin Ersatz

geschwächten Peitingern, denn sie stemmten sich bis zum Schluss gegen die

Niederlage. Daniel Jonsson (57.) machte es mit seinem Anschlusstreffer noch

einmal spannend. Danach setzte Schmaußer alles auf eine Karte. Aber auch die

Herausnahme von Dillmann am Ende brachte keine Wende. "Wir sind selber

schuld, denn wir hatten mehr als genug Chancen", so Schmaußer. Viel Zeit zum

Erholen hat der ECP nun nicht. Nachdem die Peitinger gestern in Heilbronn

antraten, kommt am Sonntag (2.1.,18 Uhr) der EHC München ins Oberland.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Junger Angreifer verlängert um ein Jahr
Saale Bulls Halle binden Alex Berger

Die Saale Bulls Halle haben den Vertrag mit Stürmer Alex Berger für die kommende Saison verlängert. ...

33-jähriger Verteidiger kommt aus Augsburg
Tim Schüle kehrt zu den Bietigheim Steelers zurück

Nach einem Jahr bei den Augsburger Panthern in der DEL kehrt Verteidiger Tim Schüle ein zweites Mal zurück zu den Steelers....

22-Jähriger wechselt von den Lausitzer Füchsen
Daniel Visner schließt sich den KSW IceFighters Leipzig an

Die KSW IceFighters Leipzig verstärken ihre Offensive mit dem jungen Stürmer Daniel Visner....

Junger Verteidiger mit drei Jahren Oberliga-Erfahrung
Michael Gottwald stößt zum SC Riessersee

​Die Verantwortlichen des SC Riessersee können einen weiteren Neuzugang präsentieren. ...

Zu wichtigem Leistungsträger entwickelt
Heilbronner Falken binden Vincent Jiranek

Die Heilbronner Falken und Vincent Jiranek gehen gemeinsam in die nächste Oberliga-Saison. Der Kontrakt des jungen Stürmers wurde um ein weiteres Jahr verlängert....

Routinierter Abwehrspieler
Michal Spacek wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Mit dem 31-jährigen Linksschützen Michal Spacek, der in Marienbad geboren wurde und zwischenzeitlich neben der tschechischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft be...

Neuzugang aus Weißwasser
Christoph Kiefersauer kommt zu den Bietigheim Steelers

​Von den Lausitzer Füchsen aus Weißwasser kommt der 26-jährige Stürmer Christoph Kiefersauer zu den Bietigheim Steelers. Der gebürtige Bad Tölzer erreichte mit den S...

Stürmer folgt seinem Bruder aus Linz
Auch Timo Sticha wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV vermeldet mit Timo Sticha den nächsten Neuzugang für die kommende Saison....